Alter Blog

Akif Pirinçci: Deutschland von Sinnen

pirincci_deutschland_von_sinnenWer Akif Pirinçci ist, muß ich nicht mehr erklären. Das Interview, das wir mit ihm im Januar führten, zählt zu den meistgelesenen Artikeln dieses Magazins in diesem Jahr. Das hat einen Grund: Pirinçci hat mit seiner direkten und manchmal vulgären bis obzönen Art einen wunden Punkt angesteuert:

Wenn alles alternativlos erscheint und Argumente nicht mehr weiterhelfen, bleibt für einen Schriftsteller eigentlich nur noch eine Möglichkeit: Er muß den nackten Kaiser lächerlich machen, ihn beschimpfen und solange rumpöbeln, bis er als Querulant abgestempelt und in eine Zwangsjacke gesteckt wird. Dann muß er nur noch auf eins hoffen: Daß sein Publikum empört aufschreit: »Der Mann hat doch recht!«

Akif Pirinçci ist diese Rolle des Querulanten, der die ganze Wahrheit ungeschönt ausspricht, wie auf den Leib geschneidert. Am Donnerstag erscheint nun sein Buch Deutschland von Sinnen. Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer, das schon vor der Veröffentlichung erstaunlich häufig gekauft wurde.

In dem folgenden Video liest Pirinçci aus dem Buch vor:

Verwandte Themen

Ende der Diskussion? Beschimpfung jetzt? Vorträge, die letzten Korrekturen an unserem neuen Büchlein über den Nazi-Vorwurf und die Vorbereitung einiger Veranstaltungen, die in den nächsten Mo...
Die Macht des Vulgären Die ZEIT hat einen bemerkenswerten Beitrag über "rechte Intellektuelle" gebracht. Bemerkenswert deshalb, weil nicht plump die Nazikeule ausgepackt wir...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

0 Kommentare zu “Akif Pirinçci: Deutschland von Sinnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo