Alter Blog

Antifa verschickt E-Mails unter meinem Namen

Wie arbeitet eigentlich die Antifa? Sie verschickt z.B. E-Mails unter fremdem Absender. Ein Beweis dafür wurde mir heute zugestellt:

——– Original-Nachricht ——–

Betreff: Homepage der Germania Halle zu Mainz Kontakt Vortrag

Datum: Sun, 23 Jan 2011 16:14:50 +0100

Von: Felix Menzel <felix@menzel.de>

Antwort an: felix@menzel.de

An: info@germania-halle.de

An: Webmaster

Von:

Felix Menzel

felix@menzel.de

Nachricht:

Liebe Mitglieder der Germania,

ich bin doch sehr enttäuscht von der gepatzten Veranstaltung am

Freitag abend. Ich muss ehrlich sagen, ich hatte nicht mit so vielen

Idioten bei euch gerechnet, wenn man bedenkt dass eure Burschen doch

echte Pfeifen sind.

Bei einem solchen Scheissverein wie bei euch werde ich nie wieder

auftreten, dann lieber bei der Antifa.

Euer Felix

Gesendet von (IP-Adresse): 212.185.234.24

Verwandte Themen

Die Verherrlichung der Antifa Die Frage, was im Zuge der politischen Diskussion erlaubt sei und was nicht, ist wohl so alt, wie die Politik selbst. Auch die Frage, was eine wehrhaf...
„Kleiner 5“ und der Rechtspopulismus Die antifaschistische Bewegung in Deutschland bringt immer wieder seltsame Blüten hervor. So nun auch neuerdings die Initiative „kleiner 5“, die sich ...
Selbstvernichtungswille und Dummheit Peter Scholl Latour schreibt 1976 in seinem journalistischen Meisterwerk „Der Tod im Reisfeld“ über den Konflikt zwischen Nord- und Südvietnam. N...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

3 Kommentare zu “Antifa verschickt E-Mails unter meinem Namen

  1. Da haben sie sich aber nicht viel Mühe gegeben. Unglaublich.

  2. Für Antifanten doch recht wenig Rechtschreibfehler.

  3. Nils Wegner

    @ Calito: Dafür aber Schreibstil wie eine Gulaschkanone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo