Alter Blog

»Auf die Österreicher scheiß ich« – Identitäre aus Wien starten »Häupl on the Streets«

Michael Häupl, der Bürgermeister von Wien, sagte uns bisher nichts. Doch jetzt ist der SPÖ-Politiker durch die Straßen seiner Stadt gezogen und hat einem Reporter sein wahres politisches Programm verraten.

Häupl zieht mit dem Reporter durch die Stadt. Die beiden fragen das Wahlvieh – äh Wahlvolk –, ob sie für die Islamisierung unterschreiben wollen. Seht selbst!

Verwandte Themen

Die FPÖ muss die Distanziererei beenden Viele sind vom Verhalten der FPÖ seit ihrer Regierungsbeteiligung enttäuscht. Man ist mittlerweile dem politisch korrekten Abgrenzungs-Wahn verfallen....
Kongreß der Verteidiger Europas: Quo vadis FPÖ? Wir waren am Wochenende in Österreich und nahmen dort am „Kongreß der Verteidiger Europas“ teil. Die Veranstaltung fand im Wasserschloß Aistersheim st...
Was passiert, wenn sich ein Schüler als rechts out... Bekennt man sich heute beispielsweise zur AfD, erntet man vom Großteil seiner Mitbürger oft Spott und Häme. An Schulen sieht das nicht anders aus. ...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

4 Kommentare zu “»Auf die Österreicher scheiß ich« – Identitäre aus Wien starten »Häupl on the Streets«

  1. Klasse Aktion der Wiener. Vor allem greift man mit dem politischen Kabarett ein Lieblingsspielzeug der Linken auf und verwendet es durchaus gekonnt um ein ernstes Thema zu bearbeiten. Um es mit dem Wiener Schmäh zu sagen: »Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst!«

  2. Die Twittertaste und g+1 drücken, dieser Beitrag hat es verdient!

    Gruß aus Niederbayen http://rundertischdgf.wordpress.com/

  3. Alexander

    Chapeau, feine Aktion!

  4. Diese Art de politischen Satire wird hier im Land leider viel zu wenig betrieben! Das mag aber auch daran liegen, daß man hier mit rechtlichen Konsequenzen zu rechnen hat und auf unseren Straßen das Faustrecht regiert!

    Trotzdem möchtich meinen Hut ziehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo