Alter Blog

Blitzkrieg-Popkultur: Pete Doherty singt »Deutschland, Deutschland über alles …«

Nachdem on3, das Jugendradio des Bayrischen Rundfunks, uns vor etwa einem Monat »Blitzkrieg-Popkultur« vorwarf, hat es nun selbst einen richtig großen »rechten« Skandal produziert. Am späten Sonnabend stimmte der britische Popmusiker Pete Doherty bei einem Festival, das live übertragen wurde, das Deutschlandlied an. Die anscheinend stark alkoholisierte Skandalnudel wurde nach dem Anstimmen von »Deutschland, Deutschland über alles« jedoch ziemlich schnell wieder vom Veranstalter von der Bühne geholt. Der Bayrische Rundfunk verlangt nun aufgrund des Eklats eine Entschuldigung von Doherty.


Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

4 Kommentare zu “Blitzkrieg-Popkultur: Pete Doherty singt »Deutschland, Deutschland über alles …«

  1. Dazu sei nur vermerkt: Haha! xD

  2. reconquista

    Die Erste Strophe kann doch wirklich jedem mal rausrutschen. Aber diesen widerlichen, degenerierten Inselaffen – den hat das Deutschlandlied weiß Gott nicht verdient. Trotzdem war es grandios, mit welcher Leichtigkeit man hier in FDGOtistan das Nazometer aufheulen lassen kann. DAS ist Rock‹n Roll!!!

  3. Find ich klasse! Der Pawlowsche Reflex funktioniert eben immer wieder.

  4. Pingback: Pete Doherty entschuldigt sich und deshalb schauen wir uns ein Video an | Blaue Narzisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo