Alter Blog

»Reichsregierung« bei zdf neo

Bereits Ende Juli lief auf ZDF neo eine Reportage über die »deutsche Reichsregierung«. Der Journalist Manuel Möglich traf sich für seine Sendung »Wild Germany« mit allerlei lustigen Gestalten, die sich selbst an der Macht sehen und sich zu Reichskanzler und Reichsministern gekürt haben.

Die Reportage kommt leider nicht ohne Experten aus. Dabei braucht es die gar nicht. Man muß dem Reichskanzler nur eine Weile zuhören und weiß, in welchen Film man geraten ist. Genre: Comedy.

httpv://www.youtube.com/watch?v=soe6dJN52mw

Nachdem ich mir die Reportage angesehen habe, wollte ich mir gleich bei der Reichsmeldestelle meine Reichsdokumente beantragen. Da gibt es jedoch ein Problem: In welcher Währung soll man hier eigentlich bezahlen, wenn man den Euro als legitimes Zahlungsmittel ablehnt?


3 Kommentare zu “»Reichsregierung« bei zdf neo

  1. Dann doch lieber Freistaat Danzig!
    😉

    http://www.freistaat-danzig.com

  2. @Danziger

    Diese sogenannten »Selbstverwaltungen« kann doch kein denkender Mensch als seriös bezeichnen.
    Ich gebe doch nicht irgendeiner »Selbstverwaltung« sämtliche personenbezogenen Daten, nebst Foto.
    Entweder werden dort von staatlicher Seite Daten gesammelt oder diese angeblichen »Selbstverwaltungen« verdienen selber kräftig mit dem Verkauf dieser Daten.
    Ich halte den Verkauf der angeblichen »Ausweispapiere« für Betrug und seit wann ist es üblich Einkommensteuer( 2,5 %)im voraus für 4 Monate zu zahlen?
    Eduard Zimmermann hätte diese »Selbstverwaltungen« als Nepper, Schlepper, Bauernfänger bezeichnet, scheinbar gibt es leider genügend Deppen, die diesen Betrügern auf dem Leim gegangen sind.

    Mit Photoshop und heimischen Drucker lassen sich solche »Ausweise« wesentlich günstiger herstellen, wenn man so einen Quatsch überhaupt haben möchte!

    Hier die Abzocke dieser angeblichen »Selbstverwaltungen«:

    http://www.freistaat-danzig.com/cariboost_files/BefristeterAufnahmeantragVGD24_07_12.pdf

    http://www.reichsmeldestelle.info/antrag/index.php

  3. Rechtsanwalt

    Mal abgesehen davon, daß die äußerliche Person des »Reichskanzlers« eine typische BRD-geschädigte Erscheinung ist, wie sie das »neue Deutschland« millionenfach hervorgebracht hat, ist doch an seiner Darstellung, die er flüssig vorbringt, nichts unverständlich oder gar komisch? Daß er zum Schluß in die Freislersche Falle geht (»Ja oder nein?!«), kann man ihm nicht vorhalten.
    Da erscheint mir die dümmliche Gestalt des filmenden Rumtreibers wesentlich komischer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo