Alter Blog

Dresden: Angeblich zwei Tote auf »nationaler Seite«

So ich bin zurück aus Dresden. Mit einem weiteren Reporter war ich auf diversen Antifa-Demos und beim Trauermarsch. Ganz kurz: Es ist unglaublich, wie linke Politiker gemeinsam mit militanten Linksextremisten zusammengearbeitet haben. Ich habe von Linksextremisten angezündete Straßenbahnen gesehen, Busse der JLO wurden entglast und einzelne »rechte« Demonstranten angegriffen.

Wir haben noch einen Reporter vor Ort, der mir gerade gemeldet hat, daß die Demonstranten des Trauermarschs am Bahnhof Dresden-Neustadt von der Polizei festgehalten werden. Ihren Marsch durften sie nicht machen. Außerdem berichtete unser Reporter von einem Gerücht: Angeblich sollen zwei »Nationale« von Antifas überfallen worden sein und zu Tode geprügelt. Ich konnte bisher aber keine Bestätigung dieses Gerüchts finden.

Demnächst werden wir Bilder vom Trauermarsch und den Antifa-Demos veröffentlichen.

Verwandte Themen

Aus dem Tal der Ahnungslosen (II): Diesmal mit Bie... Es gibt einen Film aus unserer bösesten Zeit, da wird „deutsches Bier“ dazu verwendet, um den politischen Gegner von den eigenen Ansichten zu überzeug...
Aus dem Tal der Ahnungslosen Wer ahnungslos ist, lebt glücklich. Wir müssen den Mut zum Nicht-Wissen, zum Ignorieren des alltäglichen Wahnsinns und Unfugs in den Medien aufbringen...
Erinnerung statt Politisierung Immer wieder haben mir alte Dresdner davon berichtet, wie früher alljährlich die Erinnerung an den 13. Februar ablief. Man ging zur Frauenkirche,...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

132 Kommentare zu “Dresden: Angeblich zwei Tote auf »nationaler Seite«

  1. Die Antifa wurde doch nur von den bösen, bösen Neonazis provoziert. Wieso leben die Nazis von der JLO auch?
    Und naja wer hat denn was anderes erwartet? Die 2 möglicherweise Toten würden einen Märtyrerstatus einnehmen und unter Umständen würden die Medien dann endlich mal erkennen, dass die Linksextremisten ein deutliches Problem für die nationale Sicherheit sind. Trotzdem wünsch ich mir nicht den Tod dieser 2 Menschen. Das würde ich noch nicht mal der Antifa wünschen.

  2. Gerade weil ihr geradezu nach einem sog. Märtyrer lechzt wird euch den Gefallen niemand tun. Die Meldung des »Reporters« ist komplett falsch. Auch Frust kann also die Fantasie anregen…

    Ich erwähne hier mal nur nebenbei, das es zwischen 1990 bis Ende 2007 insgesamt 40 Todesopfer politisch rechts motivierter Gewalt gemeldet worden sind. ’ne gewisse Dunkelziffer gibt’s da mit Sicherheit auch noch.

  3. @bluemaxx:

    Genauso, wie´s auch ne gewisse Dunkelziffer links gibt … von den oft tödlichen Folgen der Super Toleranten, die mit ihrem Meinungsdiktat (neudeutsch= p.c.) dafür sorgen, dass so einiges außer Rand und Band in diesem Land ist, mal ganz abgesehen – aber dass ist eine andere Diskussion.

    Für wenn sind denn die linken Chaoten, die sich in völliger Unkenntnis des Wortes »Antifaschisten« nennen, mittlerweile zur willigen fünften Kolonne geworden? Für die bösen »Nazis« oder für unser System?

    zum Thema:

    Bevor man sowas gackert, muss tatsächlich das »Ei« gelegt sein …

    also: Bis jetzt, ca. 23.00 Uhr gibts nirgendwo ne Bestätigung für das Gerücht.

  4. WandelndesKlischee

    Oh Bluemaxx…
    Dann sag mir mal, wieviele Deutsche, im gleichen Zeitraum, von Ausländern umgebracht worden?
    Die Zahl, derrer Wir trauern, wächst ins unermessliche!
    Jeder Märtyrer ist einer zuviel!

  5. Kontrolleur

    Einfach mal in die VS-Berichte schauen. 2007 und 2008 waren es exakt null.

  6. Die zwei toten wurden bestätigt ihr Rot-faschistischen Verbrecher!!

    ,,Wir waren Friedlich was wart ihr?«

    Ihr redet immer nur von Rechtsextremer Gewalt nun ist der Beweis da wer hier Gewalttätig ist und sogar zum Töten mit einer Axt bereit ist Friedliche Demonstranten zu erschlagen.

    Das ist erbärmlich und Krank von euch Rot-faschistischen Mörderbanden!

    Wir brauchen keinen zum Märtyrer abstempeln ihr seit Mörder-Banden und kommt damit davon und werdet nicht zur Rechenschaft gezogen.

    Ihr macht sie damit selbst zu Märtyrern weil ihr Feige seid, und Friedliche Demonstranten Tötet und es geschieht nichts!!

    Entsetzte grüße vom gesamten Freundeskreis NS/OS
    und in tiefer Trauer und in Gedanken
    bei den Angehörigen und Kameraden der Verstorbenen.

  7. Kameraden!
    Mir wurde von Kameraden in DD mit geteilt,m´daß die zwei Kameraden von ihrem eigenen Bus überfahren wurden, in einer hitzigen Situation.
    Selbstkritik ist angesagt. Und Trauer. R.I.F.

  8. @wandelndesklischee
    Dein Kommentar geht völlig am Thema vorbei. Es geht hier um politisch motivierte Morde.

  9. Von wem wurden die Toten bestätigt? Link vielleicht?
    Danke im Vorraus…

  10. WandelndesKlischee

    Achso, darum gehts…
    Aber Dich mal gefragt, warum so viele Menschen hier im Land »Rechts« sind, hast dich noch nicht oder?
    Du musst die Wurzel fassen!

  11. Konrad Alexander Friedrich Duden

    Kameraden: Adjektive werden klein geschrieben! So will es unsere Heimatsprache. Wenn das der Schrift-Führer wüsst‹…

  12. Das Prädikat ist auch etwas verunglückt.

  13. was ist denn jetzt mit den beiden toten? fakten?

  14. Was für eine Meinungsmache Scheisse hier.

    O_Ö

    Ihr wollt über Medien herziehen-und habt so ne polemik.

    Ihr rechtsextremen habt mehr menschen umgebracht als die RAF in allen Generationen zusammen.

    Heldenleistung?
    Nein- Menschen die Häuser abfackeln ist feige. Sich opfer statt Gegner suchen ebenfalls.

    Denkt ihr rechtsorientierten etwa das Menschen freiwllig ihr Heimatland verlassen?
    DA muss einige Scheisse passieren..u.a. reicht es wenn Deutsche Besatzungsmacht unetrstützt das DEUTSCHE Fabriken (thor steinar nun auch :made in china)ins ausland abgelagert werden.
    Gewerkschaften verboten und vertreibung von andersdenkenden. Die OI!ropäischen Schiffe Fischen die Fische weg und zerstören NAtur, die Lebensmittel werden an Tiere verfüttert damit es in Doofland Fleisch gibt und welche Möglichkeit haben die Menschen um zu überleben?-Außer in ein Fremdes LAnd zu gehen wo Sie keine Menschen kennen und die Sprache nicht. Wo Sie Fremd sind und es als einzige Chance sehen zu überleben.

    Vrhindert ihr faschos erstmal das die Globalisierung -welche zur strukturellen Ausbeutung führt zu bekämpfen stat die Opfer des System ans BEins zu pissen.
    Ahctet auf eure Ernährung-kein fisch essen der von de rKüste afrikas egfnagen würd-wenn ihr nciht wollt das die Baumwollflücke rhier sind.
    Also KEIN Fisch.
    Dann Kein Fleisch,weil das Soja zur bekämpfung des Eiweißmangels gedacht war und nciht an Tier ezu verfütttern.
    Allein die Trinkwasserverschwenden.

    Durch euren dämlichen Konsum sind wir ein multikulturelles Land und wegen eurem!! verhalten im Umgang mit Fremden gibt es Konflikte!

    wird Zeit die Grenzen zu zershclagen und Dogmatismus abzulehnen…von allen seiten… .

    cheers

  15. @F.NS/OS
    Ich bin ja auch ›n großer Quentin-Tarantino-Fan – aber mal als Info für dich: Das war nur ein Film.
    Lol – Antifa zerhackt Nasen mit Axt – ihr habt Fantasien man man man.

  16. WandelndesKlischee

    An: Bluemaxx
    Ja, da hast recht. Istn komischer Satz geworden. Bin aber auch total übermüdet. Sollte ins Bett, muss aber noch zwei Freunde holen die nachher aus Dresden kommen.
    Naja. Ihr mallt euch dann mal weiter hier voll. Müsst ja echt langeweile haben…

  17. lorrydriver

    also ich war auch in dresden. und es gibt bestätigungen von den 2 toten durch die polizei! wir hatten einen sms verkehr mit einen der polizisten,und der hat die aussage bestätigt.
    -der bombenterror ist vorbei,doch die verbrecher haben blut geleckt und morden weiter-
    *sehr sehr unehrenhaft*

  18. Wow Peter!!!
    Du wirfst uns Polemik vor, aber kommst mit Argumenten wie »Thor Steinar« und textest hier deine auswendig gelernte, sinnlose Kacke. Hast noch nie was vom nationalen »Thor Steinar-Boykott« gehört, wa?! Informier dich besser vorher und sprich nicht von Freiheit, wenn du politisch Andersdenkende als Menschen 2. Klasse siehst!

    »Der Faschismus der Zukunft wird nicht von denen vertreten, die sich Faschisten nennen, sondern von denen, die sich Antifaschisten schimpfen!«

  19. Klar ›n Polizist, der irgendwas aufschnappt und das dann an seine Nazi-Freunde … oh Entschuldigung … an seine nationalen Kameraden weitersmst ist ja auch ›n total unabhängiger Berichterstatter.

  20. Zitat: »Aber Dich mal gefragt, warum so viele Menschen hier im Land “Rechts” sind, hast dich noch nicht oder?«

    Da brauch man nicht fragen. Ich erkläre es dir mal: Es gibt zum einen die Dummen, die sich selbst nicht leiden können, denen es schlecht geht und einen Schuldigen suchen. Den finden sie dann bei den weniger dummen, die sich gerne als Führer sehen, ein mickriges Selbstbewusstsein haben, sich dadurch Bestätigung holen.

    Genau das Phänomen ist auch bei Sekten zu beobachten. Nazi scum macht es sich nur etwas einfacher, da nicht erst eine Ideologie erfunden werden muss.

    So und nun hackt auf mir rum, wenn ihr die Wahrheit nicht vertragt oder geht euch still in der Ecke schämen.

  21. Ich finde es wirklich sehr erbärmlich, dass selbst jetzt, wo der Verdacht besteht, dass 2 Menschen ihr Leben lassen mussten, das eigentliche Thema aus den Augen verloren wird. Hier werden Dinge diskutiert, die total nichtig sind.

    Auch wenn die beiden Opfer der rechten Szene angehörten, so waren es nicht in erster Linie Nazis, sondern Menschen. Vielleicht Menschen mit anderen Ansichten, jedoch haben auch sie das Recht, ihre Meinung offen zu vertreten, ohne Angst um ihr Leben haben zu müssen…

    Ruht in Frieden

  22. ArischerWiderstandRadebeul

    Falls dér Tod zwei unserer Wegbestreiter im Laufe des heutigen Tages bestätigt wird, dann gibt es eine klare Rückantwort. Soviel steht fest. Bisher sind es Gerüchte, nicht mehr. Also abwarten.

  23. WandelndesKlischee

    An: Sokrates

    Werd erwachsen… Mach die Augen auf. Multikulti funktioniert in keinem Land der Welt.
    Und das wir Nationalen Ausländer hassen, ist ein Märchen das die Linken uns angedichtet haben.
    Ich für meinen Teil, liebe alle Völker der Erde. Und ich will Sie ALLE erhalten und schützen! Vom Neger, über uns Germanen bis zu den Asiaten. Es sind alles gleichwertige Rassen! Und ich will nicht das Sie im Schmelztiegel des Kapitalglobalismus verschmelzen und damit zerstört werden. Mir blutet das Herz bei jeder Art die für immer ausstirbt.
    Ich bin für eine Bunte Welt voller verschiedener Völkern.

  24. WandelndesKlischee

    An Peter
    Irgendwo in der Mitte deines Textes hab ich aufgehört zu lesen…
    Wir Nationalen kämpfen wirklich gegen die Globalisierung, wir haben Sie als das, was Sie ist erkannt, eine Völkerfressmaschine, in Gang gebracht um alle Menschen zu entwurzeln und zu Sklaven zu machen.
    Ihr dagegen kämpft, seit an seit, mit Ihr.
    Überleg doch mal, wer unterstützt den Kampf gegen Rechts?
    Alle die Geld haben. Und Sie benutzen euch als nützliche Idioten… Eigentlich sollten wir den Antiglobalisierungskampf Hand in Hand durchstehen. Aber was macht Ihr? Ihr seid Prinzipiell gegen alles für das wir sind. Diätenerhöhung, NPD dagegen, also alle Anderen dafür!
    Ihr seid aufgehetzt.
    Ihr wärd damals die ersten gewesen, die Adis Propagandamaschenerie geglaubt und Synagogen angezündet hätten.

  25. Wir haben von dem angeblichen Tode zweier Freiheitskämpfer heute Nacht per Telefon Bescheid bekommen. Da einer von denen aus unserern näheren Umgebeung sein soll , haben wir natürlich sofort versucht Informationen zu bekommen. Es gab jedoch keine Bestätigungen bis jetzt. Solltes es sich jedoch bestätigen, wird es keine Gnade geben !

  26. Zitat: »Multikulti funktioniert in keinem Land der Welt«

    -Doch Kanada zum Beispiel

    Zitat: »Mir blutet das Herz bei jeder Art die für immer ausstirbt.«

    -es gibt genau eine Art Mensch

    Zitat: »Wir Nationalen kämpfen wirklich gegen die Globalisierung, wir haben Sie als das, was Sie ist erkannt«

    -nämlich als ein tolles Thema um ein wenig Populismus zu betreiben. Dass das Thema von den linken geklaut ist ist dabei nicht so wichtig.

    Zitat: »wer unterstützt den Kampf gegen Rechts?
    Alle die Geld haben.«

    -kennst du die »Millionen stehen hinter mir Karikatur«? Auch ich unterstütze diesen Kampf. Und ich hab‹ ja soooo viel Geld.

    Zitat: »Diätenerhöhung, NPD dagegen, also alle Anderen dafür!«

    -Echt? Die Antifa ist für Diätenerhöhung – die Schweine

    Aber ich kann schon verstehen, dass ihr seid gestern etwas gefrustet seid und euch jetzt erst recht zu solch sinnlosen Kommentaren hinreißen lasst.

  27. Freie Kraft Mecklenburg

    So kameraden und kameradinnin

    es wird zeit das wir etwas gegen diese feige LINKE gewalt tun
    wir lassen uns nicht weiter als militant und gewaltätig abstempeln wir geben ihnen jetzt einen grund dazu weil so wie es ist kann es nciht weiter gehen jetzt wird eiskalt gekämpft und für jeden kameraden den ich bisher verloren hab werden die rotfaschisten bluten
    JETZT REICHTS ANTIFA GRUPPEN BEKÄMPFEN EGAL WIE !!!

    NS JETZT

  28. WandelndesKlischee

    An Bluemaxx

    Kanada?? Bist Du echt so Naiv? Ich rede von natürlich gewachsenen homogenen Völkern, die man nicht mit Multikulti vermischen kann. England, Frankreich, Italien… Überall Rassenunruhen. In London machen Ausländerbanden jagt auf Einheimische, in Berlin, in abgeschwächter Form, auch schon.
    Überall wo es viele Ausländer gibt, gibt es irgendwann nen Bürgerkrieg. Andere nennen es Rassenkrieg. Aber daran sind bestimmt wir selber Schuld, weil die Milliarden Teuros für Vergünstigungen, Integrationskurse, Antidiskriminierungskampagnen und so weiter, nicht genug waren.
    Mit »Art« meinte ich: Leoparden, Affen, Pinguine, Bären…Menschen… Stell dich doch nicht dumm…

    Jaja, wenn die pösen Nazis etwas wollen, was allen am Herzen liegt, ist es Populismus… Schau dir die Arbeit der NPD in MeckPomm und Sachsen an. Wenn Du das Objektiv machen könntest würdest Du erkennen das Sie die einzige Partei ist die den richtegen Weg nicht nur publiziert sondern auch versucht zu erreichen.

    Naja, gegen Rechts sind aber auch: Großkonzerne, Banken, Gewerkschaften…hinter den Vorhang schauen. Sogut wie alle professionellen Internetauftritte werden vom Staat oder sonstwem bezahlt. Außerdem:
    Warum kämpfst Du/Ihr wenn es keinen Angriff gibt?

    Nagut, mit ALLE habe ich vielleicht übertrieben.
    Und: Ja, bestimmt gibts auch bei den Rotfaschisten die sofort für Diätenerhöhung sind sobald sie hören das die NPD dagegen ist.

    So, Du hast zwar viel geschrieben aber keine Argumente gebracht. Wie alt bist Du eigentlich?

  29. Nationale Sachsen

    Wir haben die Meldung das es sich um zwei Kameraden aus Hamburg handelt. Bestätigt von Jungs aus NRW… Wenn es stimmt werden wir nicht wegschauen oder stillhalten. WIDERSTAND JETZT!

  30. WandelndesKlischee

    An Bluemaxx

    »Lol – Antifa zerhackt Nasen mit Axt – ihr habt Fantasien man man man.«

    Besser als, »Rechtsradikale zünden Asylheim in Leibzig an«, »Rechtsradikale ertränken kleinen Ausländer-Jungen in Sebnitz«, »Ausländerhatz durch Mügeln«, »Lebkuchenmesserangriff auf Manichl«, »Ludwigshafen: Rechsradikale zünden Türkenheim in Stralsund an(9 Tote)«,
    »Rechtsradikale ritzen Rebekka Hakenkreuz in die Haut«, »Südländisch aussehende Nazis überfallen friedliches Volksfest«, »Nazis hassen Ausländer«, »Nazis sind gegen die Verfassung«, »Die NPD ist gegen Demokratie«, »Ich bin gegen Dich«… und so weiter und so fort…

  31. Mit dem Widerlegen ist das so ne Sache. Selbst wenn alle selbst nichts davon mitbekommen haben, können sie immer nur für sich sprechen und deshalb eben keine absolute Aussage machen.

    Falls es tatsächlich Tote gegeben hätte, hätten es natürlich auch welche mitbekommen und die wären inzwischen namentlich bekannt und offiziell bestätigt.
    Dieses ist noch nicht geschehen, deswegen muss man davon ausgehen, dass es keine Toten gab.

    In Anbetracht dessen muss man allerdings fragen wer die ganzen Gerüchte streut und das schon gestern. Wollte da jemand eine Eskalation?

  32. wie nun bekannt wurde,wurde offiziel bestätigt,das 2 unserer kameraden aus hamburg mit einer AXT von der antifa erschlagen wurden!IN STILLER TRAUER AN DIE GEFALLENEN

  33. Zitat: »Sogut wie alle professionellen Internetauftritte werden vom Staat oder sonstwem [sic!] bezahlt.« 😉

    Außerdem wird alles Andere auch von »sonstwem« kontrolliert. Krass oder?

  34. WandelndesKlischee

    Jaja…«Sonstwem« ist das flasche Wort…
    Du weißt worauf ich hinaus will…
    Mehr als mich zu berichtigen oder so zu tun, als ob Du es nicht kapieren würdest, kannst ja offenbar nicht…

  35. WandelndesKlischee

    Ich hätte gerne nen Link zu der offiziellen Bestätigung. Bis jetzt glaub ich nicht, das die AFaschisten so unmenschlich sind.

  36. Was ist denn nun?
    Axtmörder der Antifa? Busunglück? Leute aus HH?
    Das beste wäre natürlich wenn es sich nur um Gerüchte handelt und garnichts passiert wäre, aber die Gewissheit wäre schon schön..

    Anderfalls eskaliert es in den nächsten Tagen »ohne Grund« ..

  37. Alles deutet darauf hin, dass hinsichtlich der Toten eine völlige Nachrichtensperre verhängt wurde. Im Netz ist diesbezüglich nichts zu finden. Die Systemmedien machen auf ahnungslos. ….Wie in der DDR.

  38. »Nachrichtensperre«
    Was bist du für ein Clown? Oder gehören Altermedia und Thiazi jetzt auch zu den Systemmedien?
    Wieso schreiben hier dauernd Leute, dass es offiziell bestätigt wurde, ohne diese Bestätigung zu liefern? Namen, konkrete Daten? Nichts, nur immer wieder diese leeren Behauptungen. Was soll das?

  39. Freiheitskämpfer

    Sollten sich die Aussagen bestätigen, das 2 Kameraden ermordet wurden sind, so rufe ich euch alle zu einem Trauermarsch in DD auf. Frankreich sollte uns ein Vorbild sein!
    Es wäre begrüßenswert, wenn endlich mal tatsächliche Fakten dazu kommen würden. Ich gehe aber davon aus, das diese Fakten in unserer ach so tollen freien BRD nicht unbedingt an die Öffentlichkeit gelangen werden, da sie Ausschreitungen wie kürzlich in Frankreich fürchten! Allerdings wäre das die richtige Antwort!

    Zuviel ist zuviel und MORD IST MORD !!!

  40. kitzsteinhorn

    es wird nachrichtensperre geben.kurz nach dem vorfall wurden alle dresdner radiosender vom netz genommen.zufall oder realität dass der tag zwei opfer forderte.radio läuft aber mitllerweile.

  41. »kurz nach dem vorfall wurden alle dresdner radiosender vom netz genommen«
    Ein weitere Lüge. Coloradio hat den ganzen Tag lang ununterbrochen gesendet.

  42. Hy
    ich bin aus aktellen anlass auf dieser seite gestossen, natürlich wegen den 2 Toten.Ich war lange in der Rechten Szene dann habe Ich mich nichtmehr dafür eingesetzt weil ich andere intressen habe, den sport!Ich stehe aber heute dazu weil es keine schlechte Zeit war & die Jung’s alle inordnung.Niemand hat gehetzt & gemordet alles blödsinn, die die Uns immer gehetzt haben waren »die linken« Wir hatten nie stress mit Ausländern!Darum muss Ich hier was loswerden, mich macht es wütend wenn Ich höre die Linken haben 2 Nationale totgeprügelt, ich sitz hier und bin momentan sehr krank und krank sein bedeutet das man sich auhc mal über andere dinge den kopf macht.Ich habe sofort in meinen kreisen rumgefragt ob da etwas dran ist einer meint sogar 4 tote.Ihr macht Euch damit nicht beliebt wenn Ihr menschen leben raubt und Euch dazu bekennt.Eine schande, warum läuft hier soviel falsch & kranke menschen frei rum, Wir haben nicht wichtigere dinge die WIR zusammen anpacken sollten, na und dann mag harald eben keine ausländer na und dann ist lena eben eine komunistin, aber sie tötet nicht um stolz zusein, soll ich euhc mal was sagen die »ausländer« fragen sich selber ob Wir Deutschen noch richtig ticken & Uns untereinander zubekriegen wegen Meinungsverschiedenheiten.Das Katz & Maus spiel hat nie ein Ende scheinbar, dann wird es weiter eskalieren wenn Sich nichtmal 1 Mensch dafür einsetzt.Die Reichen ist es doch scheiss egal den Politikern auch die bullen knüppeln auf beide seiten gern ein, hier wird nie etwas passieren wenn das so weitergeht.
    Ich bin entäusch und werde aus diesem Anlass das nächste mal selber eine Demo besuchen und mir ein bild machen.mfg

  43. Freiheitskämpfer

    Ob das alles eine Lüge ist, wird sich noch zeigen.
    Das Du kein schlechtes Wort über Deine ungebildete Antifanten verlieren willst ist mir schon klar, aber wir werden ja sehen was passiert ist, denn ewig läßt sich so ein heißes Thema sowieso nicht zurück halten…

  44. fick das system

    Wir wettern ständig darüber das die Bürger von den Systemmedien verdummen lassen und durch Funk und Fernsehen so abgestumpft sind, dass sie jeden Scheiß glauben, was sie erzählt bekommen. Nichts anderes passiert jedoch soeben hier.

    Es werden Gerüchte gestreut und jeder springt darauf an. Innerhalb von gerade einmal einem Tag gibt es über den angeblichen Vorfall min. vier Varianten im Netz veröffentlicht, eine spektakulärer als die andere, jedoch gibt es nicht eine einzige Nachricht darüber, die diesen Vorfall bestätigen kann.

    Wenn es zu einem solchen Vorfall wirklich gekommen ist, warum hat es keiner gesehen, oder hat das System auch über die die es gesehen haben eine Nachrichtensperre verhängt, oder die vielleicht gleich aus dem Verkehr gezogen, weil sie zu viel wissen? Wo sind die rießigen Blutflecken, die in den meisten Fällen da sein müssten und sonst immer von irgendjemanden fotografiert werden. Wo sind die Leichen? Warum weiß Polizei und Medien von nichts? Vielleicht waren es ja so wichtige Leute, dass es verschwiegen werden musss und auf keinen Fall, jemals ans Tageslicht kommen darf.

    In den Feindesmedien wurde auch ein Gerücht von 3 Toten auf deren Seite gestreut (Dieser Artikel wurde, solang wie es Gerüchte sind gleich entfernt), oder will die dumme Linke auch, das keiner von Ihren Toten erfährt.

    Nicht nur das wir den Kampf um Dresden gestern verloren haben und uns wie kleine brave Hunde von den Systemscherken rumschicken lassen haben (geht dahin, macht das, macht das nicht, geht wieder brav nach Hause usw.), nein wir glauben auch noch an bislang wilde Gerüchte, die ggf bewusst vom Feind gestreut werden und machen uns somit auch auf dieser Ebene noch lächerlich.

    Sollte an der Nachricht wirklich etwas dran sein und zwei unserer Kameraden Ihr Leben lassen mussten, so ist das zum einen eine unendlich traurige Nachricht und darf zum anderen auf keinen Fall ungestraft bleiben.
    Solang wie es jedoch nicht einen einzigen BEWEIS dafür gibt, lasst euch nicht auf weitere sinnlose Spekulationen ein.

  45. WandelndesKlischee

    Altermedia und Theazi können auch nur wiedergeben, was die dpa oder andere offiziellen Stellen bestätigen. Und wenn die nichts sagen dann bleibt jede Aussage von Zeugen oder anderen ein Gerücht.

  46. fick das system

    Da Problem ist ja, das es ja noch nicht einmal Zeugen von dem Vorfall gibt. Wobei ich wetten möchte, das umittelbar nachdem der Kommentar veröffentlicht ist, sich urplötlich min. zwei Zeugen melden werden, die alles gesehen haben wollen. Beim Posten bitte darauf achten, das die »Zeugen« dann auch das gleiche gesehen haben.

  47. Bisher gibt es keine Zeugen. Weder auf Thiazi noch auf Altermedia noch sonst wo hat sich jemand gemeldet. (Und im Moment wäre das auch kein Beweis). Ansonsten wie »fick das system« schon schrieb.

    Mir scheint als wenn hier einige gezielt eine Eskalation herbeiführen wollen. Dazu passt, dass auch Gerüchte gestreut werden, dass Linke getötet wurden.

    Sollen hier 2 Seiten (noch mehr) aufeinander gehetzt werden?

  48. Freiheitskämpfer

    Das ist nicht nötig, denn das ist schon längst passiert.
    Wenn dies nicht der Wahrheit entspricht wäre das natürlich das beste, aber falls doch, dürfte so ziemlich jeder der klar denken kann wissen was das heißt.

  49. WandelndesKlischee

    Ich denke auch das diese Gerüchte, einzig und allein, der aufhetzung und anstachelung dienen sollen.
    Und wenn sich heraus stellt das es die Wahrgeit ist, sind einzig und allein die Täter zu verurteilen, nicht die gesamten AFaschisten.

  50. Freiheitskämpfer

    Das klingt sehr Demokratisch, aber sind wir davon in der Realität nicht mehr als weit entfernt?
    Wie weit wollen/sollen wir uns noch zurückdrängen lassen?
    Das der Trauermarsch zum ersten mal gescheitert ist, ist schon Schande genug, aber dazu gehören mit Sicherheit auch die linken Parteien, welche ihre Anhänger zu Gewalt und Randale aufstacheln, um so den Trauermarsch zu verhindern. Das ist in anderen Landkreisen schon der ganz normale Wahnsinn, das diese Idioten von Parteien gekauft werden und sie als »dankeschön« Gelder in Form von Förderungen für ihre Club´s und sonstiges erhalten.
    Ich will damit nicht zum »Krieg« aufrufen, aber es ist Zeit zu antworten, falls die Gerüchte tatsächlich der Wahrheit entsprechen. Wir wollen für unsere Freiheit kämpfen, aber jetzt lese ich hier von dir, das einzig und allein die Täter zu verurteilen sind? Was denkst du wer die Sache jemals öffentlich machen wird? Die Presse oder sogar die Politik? NIEMALS wird das geschehen. Dazu braucht man nur wenig Verstand um das zu verstehen.
    Was ist mit den Zahlreichen Angriffen, welche wir über uns ergehen lassen mußten, während auf dem Weg zum Trauermarsch über uns ergehen lassen mußten und die Polizei dem relativ hilflos gegenüberstand? Jeder der von Radebeul Ost aus dabei war, weiß von was ich hier spreche.
    Wären wir nicht auf einem Weg zum Trauermarsch gewesen, so wäre die ganze Sache für die Antifa mit »SICHERHEIT« anders ausgegangen! Es grenzt an ein wunder, das uns zahlreich fliegende Steine nicht getroffen haben! Mir kam es im übrigen eher so vor, als hätten WIR die Polizei schützen müssen und nicht andersrum!
    Wenn das die neue Realität sein soll, dann gute Nacht Deutschland…

  51. Niederbayer

    Liebe Leser,
    ich wünsche mir nichts mehr als das diese Meldung von den zwei feige ermordeten falsch ist. Man hat in Dresden deutlich gesehen das die gewaltbereitschaft der antifa ein neues Maß erreicht hat und das wir unmittelbar vor einen Bürgerkrieg stehen. Dresden hat deutlich gemacht das das nationale Lager kein Spielplatz ist sondern echter politischer Kampf ist. Sollte sich die Meldung von den zwei toten bestätigen so werden wir dies nicht auf uns ruhen lassen. Ein gut gemeinter rat von mir an die antifa: zieht euch warm an

  52. Hallo

    Ihr redet hier alle gegeneinander, übereinander und miteinander.
    Gibt es hier auch mal Fakten über die 2 Toten?

    Weil ich habe bis jetzt nix in der Presse gesehen bzw. gehört, kommt mir jetzt nicht mit *wird von der Presse nicht gezeigt o. drüber gesprochen* dann macht was , das drüber gesprochen wird und schreibt hir nicht rein!

  53. oder wie geschrieben steht Auge um Auge,Zahn um Zahn
    In diesem Sinne Antifagruppen Zerschlagen !!!!

  54. Freiheitskämpfer

    @berliner

    Sieh es mal realistisch. Wenn es wirklich 2 tote gab, denkst du tatsächlich das in den Medien darüber berichtet wird?
    Was die Folge wäre kannst Du dir sicher selbst ausmalen.

  55. WandelndesKlischee

    Hm… Ja. irgendwie hast Du ja recht. Die Sache ist. Je schlimmer die Eskalationen, umso mehr legitimität um den Polizeistaat entgültig durchzusetzen.
    Ich meinte ja nur, wenn dieses Gerücht sich bestätigt, sollten wir nicht gleich alle losrennen und blindlinks (was für ein geniales Wort) jeden Linken vermöbeln oder gar umbringen.
    Unsere »Oberen« wollen die Gewalt und die Eskalation. Wir sollen uns in einem Bürgerkrieg zerfleischen. Als ich in Neubrandenburg (ich glaub das war dort), bei der Demo gegen linke Gewalt war, haben uns die Bullen durch eine Gasse gehen lassen wo, links und rechts von uns, der Pöbel dicht gedrängt stand und uns bespuckt und beleidigt hat.
    Ein paar haben es einfach nicht mehr ausgehalten und sind vereinzelt in die gegnerische Masse gesprungen um wenigstens ein hirnloses AFaschistengesicht zu verschönern. Du glaubst nicht wie schnell und hart die Bullen die einkassiert hatten.
    Ich war so dicht davor selbst mein Glück zu versuchen…
    Naja, im Endeffekt konnte die Polizei berichten sie hätte soundsoviel Rechtsradikale wegen randale festgenommen… Das wir aber Flaschen und Steinhageln ausgesetzt waren wurde völlig vergessen.
    Eins ist Fakt, nächstes Jahr sind meine Freundin und ich auch in Dresden, diesmal lasse ich mich durch nichts aufhalten!

  56. Freiheitskämpfer

    Richtig, die da oben haben das mit absoluter Sicherheit vor.
    Aber mal im ernst… Glaubst DU wirklich das dieser Bürgerkrieg überhaupt noch abzuwenden ist? Ich meine, früher oder später kommt er sowieso, spätestens durch die Folgen der herbeigeführten Wirtschaftskriese.
    Aber im Falle eine positiven Meldung der 2 toten, wäre es dann richtig das linke Auge zuzudrücken und weiterhin zu hause auf dem Sessel zu sitzen?
    Widerstand heißt Kampf. Mit rumsitzen erreichen wir schon lange nichts mehr! Wir sind doch die, welche auf Mißstände zeigen sollten. Die Medien vertuschen ungeliebte Themen bekanntlich sowieso, also wie soll das Volk sonst auf die Realität aufmerksam werden?
    Ich muß dabei an Frankreich denken, wo ein Jugendlicher von der Polizei erschossen wurde und anschließend die Medienhuren falsche Tatsachen abgedruckt haben.
    Fakt ist doch, das er von der Polizei erschossen wurde.
    Aber um nicht vom Thema abzuweichen, sollten wir weiter beim aktuellen bleiben.
    Wer immer noch den Medienhuren glaubt, hat mit Sicherheit nicht alle Latten am Zaun…

  57. WandelndesKlischee

    Tja. Wenn ich das alles so beobachte, wird es schwierig einem Bürgerkrieg aus dem Weg zu gehen. Allerdings haben Bürgerkriege
    selten etwas gutes. Sie dauern ewig und zersetzen was sie eigentlich, aus unserer Sicht, erhalten sollten. Das Volk selbst.
    Ein Krieg ist nötig, allerdings, meiner Meinung nach, ein Krieg der Informationen. Wir müssen lediglich das Volk aufklären, Ihm die Hintergründe zeigen, die Drahtzieher offenbaren und dem Volk beweisen wie Sie belogen und betrogen werden.
    Zu den Medienhuren:
    Ich habe schon seid Anfang Dezember kein TV mehr, weil mein LNB durch mehrer Stromausfälle kaputt gegangen ist. Ich vermisse wirklich nichts, die 25 Teuro für nen neuen LNB sind es mir nicht Wert…:)

  58. Freiheitskämpfer

    Das ist eine gute Sache wie Du darüber denkst und mit Sicherheit wäre das der richtige und vor allem der bessere Weg.
    ABER… Das Volk ist leider dermaßen verblödet, das es nur noch den Medienhuren glaubt. Man sieht es doch Tag für Tag.
    Sicher wird mir da auch jeder »linker« recht geben.
    Man hat mit ihnen über Jahre Gehirnwäsche betrieben und sie gleichzeitig gegen das eigene Volk aufgehetzt.
    Der Plan von ganz oben ging damit auf. Kaum einer weiß wo das tatsächliche Problem liegt. Alle suchen die Schuld beim anderen und keiner erkennt das die da oben das wirkliche Problem sind. Wir kämpfen gegen links, links gegen rechts, Wissenschaftler gegen Wissenschaftler (Klimawandellüge) u.s.w.. Die Rentner lassen sich von der Politik blenden, in dem man sie immer wieder auf´s neue betrügt und beklaut. Aber sie haben eine enorme Wählerkraft und sind leicht zu lenken. Links und rechts haben die spielchen schon längst erkannt. Leider kämpfen wir seit JAhren gegeneinander, obwohl wir bis auf paar Kleinigkeiten die selben Ziele haben.
    Wer an der wirklichen Macht sitzt, wissen leider viel zu wenige, da dihr interesse sich damit ausgiebig zu befassen leider mehr als gering ist.
    Am Ende siegt immer die Wahrheit, aber diese kostet sehr viel Zeit und eigentlich auch immer zahlreiche Kriege und natürlich auch tote. Was ist denn mit Afghanistan? Palästina? Irak? Kaum einer weiß was dort vor sich geht. Das ist Völkermord, aber keiner interessiert sich dafür! Keiner geht auf die Straße und macht darauf aufmerksam.
    Wer weiß schon das das Gebiet durch Uranmunition total verseucht ist, was das Volk auf die Jahre aussterben läßt?

    Da sieht man doch tatsächlich noch linke, welche mit der Israel Flagge freudestrahlend durch die Straße ziehen.
    Ich denke gerade diese Gruppierung ist gegen Krieg?!
    Verbündet mit der USA zerstören sie ganze Landstriche und rauben, morden und plündern ganze Völker aus.
    Jeder denkt, sie wollen nur dessen Öl, aber genau das Gegenteil ist doch die Realität! Es geht um Macht und Geld.
    Links sowie rechts kämpft gegen Kapitalismus, aber auf beiden Seiten gibt es noch Idioten die »GERN« zur Bundeswehr gehen, um mit blutigen Händen kleiner Kinder und die Taschen voller Geld nach Hause zu kommen!

    Soll das der Kampf sein den wir Leben?

    WIr haben leider in den eigenen reihen genug solcher verblendeter Trottel, die denken das daß alles rechtens ist und gern für fremde Interessen ihr leben geben.

    Nun bin ich sehr stark vom Thema abgewichen, aber ich war einmal so am tippen^^.

    Um beim Thema zu bleiben, so wäre ich für Links, welche um das Thema der 2 Kameraden gehen, sehr dankbar.

  59. Es gab KEINE 2 Tote auf nationaler Seite. Nur 4 Verletzte und das noch nicht einmal schwer, wobei es als solches geschildert wird. Keiner der verletzten Kameraden war über Nacht im Krankenhaus.
    Dieses Gerücht wurde angeblich von Christian Worch gemeldet, der aber gar nicht auf der Anreise war und selbst auch nichts davon weiß! Macht euch nicht verrückt! Es ist keiner gestorben!

  60. Also ich würde auch gerne mal Fakten sehen und nicht nur Gerüchte lesen! Aber sollte es so sein, sieht man mal wieder wie sich eine Menschenverachtende Ideologie durch die BRD morden kann und bezeichnet noch patriotisch denkende Menschen als Faschisten! Bravo liebe »Anti«-Faschisten eine Leistung die von Niveau und Intellekt zeugt!^^

  61. Fals ihr irgendwo Fakten findet wäre ich für einen Link sehr dankbar!

    mkG

  62. Andreas B.

    Was heißt hier menschenverachtende Ideologie. Ist es nicht eher menschenverachtend einem nationalsozialistischen Staat hinter herzutrauern, welcher zig Millionen Menschenleben auf dem Gewissen hat???
    Gestern ist niemand gestorben. Das waren nur Gerüchte die Rechte gegen Linke aufhetzten sollten.

  63. Wie mir soeben bekannt gegeben wurde, hat der Bundesvorsitzende der NPD mit jemanden aus der Busreisegruppe aus Hamburg die laut Gerüchten zwei tote Kameraden zu beklagen hätten, telofniert. Laut Aussage war die Gruppe bei Abreise vollzählig.
    Also keine toten.

  64. WandelndesKlischee

    Richtig, teilweise glauben die Menschen hier im Land der »Bild« mehr, als Ihrem besten Kumpel… Ich erleb es auch Tag für Tag. Mann ist regelrecht verzweifelt über diese naivität. Und den Leuten den es nicht interessiert, wer Sie tatsächlich regiert, geht es einfach noch zu gut.
    Und diese Menschen setzen sich auch gegen Rechts ein. Sie verstehen nicht warum wir rebellieren, weil aus Ihrer Sicht alles gut ist.
    Sie leben nicht im Neubaublock mit Klingelschildern wo die Namen reinste Zungenbrecher sind.
    Aber auch diese Menschen werden immer weiter gekröpft und werden sich irgendwann umschauen und fragen was mit Ihnen passiert. Und wenn wir friedlich bleiben und einen Informationskrieg führen, dann werden Sie sich an den Prospekt der NPD oder an die Aktion der freien Kräfte erinnern und verstehen wofür wir kämpfen!
    Ich habe mir meinen NickNamen nicht umsonst gegeben.
    Ich habe Glatze, bin tattooviert, hab keinen richtigen Abschluss. Und doch bin ich Selbstständig und trete meinen Kunden mit WhitePower-Bomberjacke gegenüber.
    Natürlich kann sich kaum einer die anfängliche Skepsis meiner Person gegenüber, verkneifen aber nur ein paar Sätze, ein kleines Gespräch oder das Ergebniss meiner Arbeit und schon sind Sie rehabilitiert. Plötzlich erscheint der böse Neonazi in der »Bild«, trotz Hetzüberschrift, nicht mehr so bedrohlich. Man hinterfragt das Geschehen.
    Am lustigsten finde ich die Fehlgeleiteten, die, mit Palituch vermummt, die Israelfahne schwingen…

  65. WandelndesKlischee

    An: Andreas B

    Nein, ist es nicht, wenn man weiß was damals wirklich war.
    http://nsl-archiv.com/Buecher/
    Informier Dich selbst.

  66. NS-Ostthüringen

    Das geschwafel einiger pseudonymer linker hirnis hält man ja kaum aus.
    alles ist wie immer, nur schlimmer.
    die unfähigkeit der bundespolitiker ruft euch auf den plan.
    da kann man durch die stadt wüten während der nette beamte einfach nur daneben steht. deutsche polizisten schützen die faschisten? 1. sollte man faschismus und ns nicht zwanghaft miteinander koppeln, 2. benötigt man vor euch pfeifen keinen schutz. geschützt werden muss lediglich der verblödete spiessbürger der immer dann wenn er dabei ist hinter den vorhang zu blicken mit der medienkeule eins übergebraten bekommt und zurück tritt in die dumme, konsumierende eselherde, wie sie das deutsche volk derzeit noch ist.

    ihr seid nur marionetten des systems welches ihr genau wie wir versucht abzuwickeln. nur wird es keine der beiden randgruppen schaffen, da bildungssystem und medienmacht mit illustren tauziehen auf der straße nicht zu überwinden sind.
    also warten wir auf den selbstzerfall der bananenrepublik, welcher durch den kapitalismus einfach eine konsequenz sein wird. und weil alles so schön bröckelt bereitet man euch antifaidioten als letzten aufgebot den weg.

    echte linke bekennen sich zu deutschland und zu ihrem volk, aber nicht zu irgendwelchen speichelleckern jüdischer interessen. deshalb seid ihr auch nur schießbudenfiguren die man nicht ernst nehmen muss. nicht mal ansatzweise.

    und wenn man sich mal das video betrachtet wo ihr den bus zerlegt, sieht man vorne eine axt im bus stecken.

    man hat hier ja gerade so getan als wäre man lammfromm

  67. das war keine Axt in dem Video, sondern der umgebogene Scheibenwischerarm am Bus der dann von nem Antifanten abgebrochen wurde

  68. mal schauen wann es genauere Infos gibt

  69. »Bestätigt«: Zwei tote Kameraden in Dresden:

    http://www.mupinfo.de/?p=633

  70. Auch keine Antwort oder Bestätigung…
    LEST NICHT NUR DIE ÜBERSCHRIFT!!!

  71. Also, ich hab zwar nicht alle Einträge gelesen, aber ich geb einfach mal meinen Senf dazu:

    Vorab: Ich hab vorhin eine SMS erhalten, dass es nun offiziel bestätigt wurde, das zwei Faschosocken umgebracht wurden.
    Halte ich allerdings wirklich für ein Gerücht. Die SMS bestätigt die Annahme zur weiteren Hetzerei auf brauner Seite.
    Aber das wäre ja die Nummer? Besseren Opferkult könnte man garnicht ausüben und damit dann weitere Taten zurechtfertigen..sogar Racheakte könnte man nun verteidigen.
    Ich bin Pirat, idealogisch links eingestellt. Allerdings bin ich genauso stolz, Deutsch zu sein, einfach, da wir das Volk der Dichter, Denker und Wissenschaftler sind, darauf kann man Stolz sein. Allerdings sollte diese Tatsache in den geschichtlichen Kontext zur Zeit der Polystaaterei ziehen. In anderen europäischen Ländern wie Frankreich oder England gab es einen festen Staat, Menschen konnten sich über diesen definieren. Das war bei uns leider nicht der fall, daher musste so ein Spruch her um eine Gemeinschaft zu finden und genau dieser Grund ist wohl verantwortlich, das das NS-Regime so durchrocken konnte.
    Der ganze Schwachsinn um die Grenzen ist daher aber auch völlig irrsinnig. Deutschland existierte noch nie lange mit festen Grenzen. Und in geraumer Zeit, werden die heutigen Grenzen auch verschwinden. Sich über den Raum zu definieren ist so sinnvoll, wie einen Bären zu fragen, ob er gestreichelt werden will.
    Aber um auf das Thema zurzück zu kommen:
    Es gibt imho immer Idioten die einfach nur Gründe zu suchen, igrendetwas zu kompensieren. Sei es eine Rechtfertigung für ihren Lebensstil oder für Minderwertigkeitskomplexe. Ich spreche niemanden an, der sich wirklich durch Überzeugung definiert und diese auch gegen jeglichen Konflikt moralisch und voralledem human verteidigen kann. Die Tatsache, seine Meinung als totale Wahrheit anzusehen..ist einfach zu mmagenumdrehen. Es existiert keine wahre Meinung, keine 100% Wahrheit. Es existiert ein Fakt, den man in diese Richtung auslegen kann und diese. Selbstwenn es zu einem Mord kam…war es Notwehr? War es persönlicher Hass? Unfall oder was auch immer. Fest steht, das diese Tat sowieso nur weiter benutzt wird um weitere Handlungen und Ansichten zu rechtfertigen und das kann nicht richtig sein.
    Oder warum strömt es jedes Jahr am 13. in Dresden aus aller herrenländer um auf Trauer zu Marschieren? Diese ganze Verblendung suckt. Ich würde mir mal Wünschen, das Menschen etwas mehr Objektivität nutzen könnten und nicht sofort auf das zu hören, was von einer Qeulle ausgeht…oder den Mut aufzubringen sich seines Verstandes zu bemächtigen und seine Meinung änderbar zu halten. Das könnte man sogar bereits als Intelligent bezeichnen.

    Mit freundlichen Grüßen, Ein Dresdner

  72. Wahr-Sager

    Es ist traurig, wie viele rote Socken hier schreiben und ihr menschenverachtendes Weltbild ausbreiten dürfen. Leider sind diese Faschisten gesellschaftlich anerkannt und dürfen schalten und walten, wie sie wollen – war ja damals mit den Nazis nicht anders, gell?
    Vallen, Typen wie du stricken sich ihr Weltbild doch beliebig zurecht und informieren sich nur aus Propaganda-Quellen. Oder hast du mal jemals einen Blick in den »Großen Wendig« oder ähnliche Werke getan, die bei Linken verschrien sind? Da fragt man sich doch zurecht, wer hier wirklich verblendet ist?
    Ihr habt keine Argumente, sondern stempelt jegliche Andersdenkende als »Nazis« oder »Rechtsextreme« ab. Macht ihr es euch damit nicht zu einfach?
    Du willst mir doch nicht erzählen, dass du objektiv bist?

  73. Wahnsinn !!!

    was ich hier lese ,
    wenn es zwei tote geben würde und dies bestätigt worden sei dann würde man davon durch die medien erfahren zumindest im internet !!!diese verlogene hetze beiderseiten .

    wenn du einen extremen sehen willst, egal welcher seite dann
    geh in die kneipe .

    viel spass noch bei Dieser verblödung
    heil…..

  74. Freiheitskämpfer

    @vallen

    Du brauchst anderen nichts erzählen, denn objektivität ist auch für dich ein Fremdwort…
    Vielleicht solltest Du mal darüber nachdenken, WARUM all diese Menschen nach Dresden kommen.
    Ein ganz klein wenig Bildung darüber, dann wäre meinem Anliegen an Dich schon genüge getan.
    Du erzählst was von keiner 100%igen Wahrheit, aber versuchst im nächsten Satz alle von deiner perversen Weltanschauung zu überzeugen.
    Ich will Dich damit nicht beleidigen, auch wenn es sicher so rüberkommt…

  75. Wahr-Sager

    Na, wenn es um Tote geht, die angeblich von Rechten getötet wurden, kann es den Linken doch nicht schnell genug gehen, dies auszuschlachten und auf »rechte Gewalt« zu verweisen.

  76. Wahr-Sager – a) dein Name bekräftigt meine Argumente
    b) Mein Weltbild entwickelt sich seit Jahren und wird sich all die Jahre weiter entiwckeln, das nennt sich »den Horizont erweitern«. Meine Quellen reichen von Berichten, Gesprächen mit Freunden, die sich im rechten, sowie im linken Blog finden. Erst am Freitag z.B. war in Pirna Vor-Ort, als zwei Östereichische Menschen, die in Pirna und Dresden in KZ´s stationiert waren, unterhalten. Anderes Beispiel: Ich habe als Kellner in Dresden-Gorbitz gejobbt. Eines Abends saßen rund 9 Kahlköpfe und gute Arier in der Gaststätte kifften, verunreinigten den Tisch, pissten und Gläser und klauten noch ein paar Gläser dazu? Objektivität heißt Beobachten und Wertungsfrei analysieren und mit Verlaub, das tue ich. Wenn sowas Propagandaquellen sind, ich weiß ja nicht. Ich werfe die Beschuldigung einfach mal zurück. Oder wusstest du das Propaganda eigentlich die verbreitung christlicher Werte? Wieder was, was sich das NS-Regime geklaut hat 😀
    Ich bin selbst andersdenkend, kurz alternativ, du regst dich über die pauschalisierung deiner Gattung auf und redest selbst nur pauschal, irgendwo fehlt mir da der Sinn. Mensch ist Mensch und damit unterschiedlich, aber gleichermaßen berechtigt.
    Freiheitskämpfer, ich denke diese Menschen kommen zum Teil nach Dresden um ihren Unmut auszudrücken, um zu trauern, ja klar. Aber ich denke auch, das diese Trauer übertrieben ist. Man trauert im Stillen und jemand zur Trauer zu zwingen, nützt nichts. Ich denke ebenfalls, dass die NPD und voralledem die Funktionäre rund herum, diesen Tag nutzen um Werbung zu machen, sich in ein Licht zu rücken, was ich, aufgrund Gesprächen, mit Menschen die diese Bombennacht erlebt haben, welches nicht so dargestellt werden kann. Natürlich war das Bombardemont ein Machtakt alliierter Gewalt, um ihre Stärke zu demonstrieren. Aber wo hört Trauer auf und wo fängt der Kult an?
    Ich kann meine Weltansicht nicht als pervers empfinden, ich empfinde diese garnicht, neutral eben. Und es widerspricht meienr Weltanschauung jemanden zu überzeugen, ich lege diese dar, damit man darüber nachdenkt, das impliziert der Satz schon vorher. Wie du diese Wertest, kann ich heraus lesen, allerdings ist das letzte was ich dadurch empfinde, eine Beleidigung.

  77. hallo an alle,
    sagt mal…geht es hier eigentlich noch um das Problem der engeblichen Toten oder geht es wieder nur darum, welche Seite recht behält? Diese Diskusion is SO uralt und trotzdem zerreißen sich alle darüber jedes Mal wieder. Ich versteh es langsam nicht mehr.
    Ich kenne Menschen von »beiden Seiten«, wobei ich es nicht leiden kann, wenn man von Seiten spricht… Sind irgendwo schließlich doch alle nur Menschen.
    Ich finde, wenn man mal ganz ehrlich ist, gibt es immer irgendwo Leute, die ihre Meinung durch Gewalt vertreten müssen. Sowohl rechts als auch links.
    In den Nachrichten geht es hoch und runter… Gegendemonstranten, des Trauermarschs zündeten Mülltonnen an und in Pirna haben 400 Rechtsradikale randaliert…
    Ich sehe da keinen Unterschied im Verhalten dieser Menschen. Natürlich wird jetzt wieder von »beiden Seiten« einer kommen, der meint, dass das Verhalten des jeweils Anderen scheiße war und, dass das Verhalten der eigenen »Fraktion« total verständlich war…
    Beides ist GEWALT und somit machen beide sich irgendwo lächerlich! Ob nun aus Wut, Hass oder einfach aus Langeweile oder weil jemand einem eine Meinung eintrichtert, die die einzig wahre sein soll… Gewalt ist IMMER falsch! Und der der sie ausübt um seine Meinung so zu zeigen ist nicht wirklich was wert! Egal ob nun rechts oder links!
    Ich selbst teile nicht das Gedankengut der Rechten… Und trotzdem gibt es Sachen, die ich verstehen kann. Doch auf keinen Fall verstehe ich, warum jmd seine Meinung nur durh Gewalt vertreten kann! Erklärt es mir…es geht mir nicht in den Kopf…
    Überall gibt es Extreme…Darüber zu urteiln was richtig und falsch ist bleibt am Ende doch jedem selbst überlassen…

  78. @lillith:
    Applaus endlich mal ne objektive meinung der sich einige mehr anschliessen sollten. wir sind alle menschen und kochen alle mit wasser.

    Man kann die Vergangenheit nicht ändern. Man kann nur lernen mit ihr klar zu kommen. Und es wäre für alle schlau und sinnig sich auf ihre eigene Zukunft zu konzentrieren.

    p.s.: Keine Gerüchte der Welt sollten in irgendjemanden Rachepläne wecken. denn was gibt es bei gerüchten zu rächen???

  79. Freiheitskämpfer

    @ Vallen

    Und wieder sprichst versuchst Du anderen Deinen unsinn aufzuzwingen. Du sprichst von 9 bösen Nazi´s, welche in deine Gläs´chen gepinkelt haben. Zum ersten, ob das stimmt oder nicht ist die eine Seite und zum zweiten versuchst Du es so darzustellen, als wären alle so.
    Auch ich könnte jetzt beginnen Dir meine Erlebnisse mit dem linken Spektrum zu erzählen, aber das paßt erstens nicht zum Thema und zweitens würde es den Rahmen sprengen.
    Aber um Dich zu beruhigen, es waren auch positive Erlebnisse dabei.
    Dieser Marsch ist all denen gewidmet, welche in der bzw. den Bombennächten ums Leben kamen. Ja auch ich habe mit Zeitzeugen gesprochen und sher viel erfahren. Dies zu beschreiben würde auch zu lang dauern.
    Fakt ist doch, das die beauftragte Historikerkommision gelogen hat. Bist Du wirklich so dumm, das du glaubst es wären nur 25.000 tote gewesen?
    So einen Schwachsinn können wirklich nur Idioten glauben.

    Aber STOPP !!!! Es waren ja Wissenschaftler, richtig?
    Oh je, dann muß es ja wahr sein????
    Zu gern glauben Studenten diesen verlogenen scheiß, aber das dies realitätsfern ist, solltest selbst Du erkennen, oder?
    Statt Deine Freizeit mit überwiegenden NS »zeug« zu verblembern, solltest Du dich besser mal mit aktuellen Geschehnissen befassen. Das tun wir, der »braune Sumpf« schon seit längeren. Ihr seit doch diejenigen, die uns immer wieder in die damalige Zeit zurückschieben wollen.
    Auch für Dich sage ich es gern nochmal, wir haben mit damals nichts zu tun und streben nicht Zeiten von damals an! Wir beschäftigen uns mit der Welt, wollen freie Völker und kämpfen gegen Kapitalismus!
    Um nochmal auf´s Thema zurück zu kommen. Wir standen in Dresden um den Zivilisten, welche ich auf ca. 300.000 tote beziffere zu gedenken und darauf aufmerksam zu machen, das es ein »SINNLOSES« Verbrechen war, ja sogar ein Massenmord!
    Ihr Gutmenschen Idioten glaubt natürlich wieder die 25.000 bla bla bla scheiße… Aber was Wissenschaftler sagen, ist natürlich die Wahrheit. Wie beim aktuellen Klimawandel…
    Für Geld kann man bekanntlich vieles mit reinem Gewissen manipulieren, nicht wahr?

  80. @ Freiheitskämpfer

    Sag mal…Kannst du mir dann bei eurer guten Absicht erklären, warum am selben Tag noch in Pirna von Rechten randaliert wurde?

  81. Freiheitskämpfer

    Kann ich Dir leider nicht, denn ich war nicht dabei.
    Vor allem solltest Du nicht immer alle in einen Topf werfen.
    Wer sagt denn das es wirklich so war? Die Blöd Zeitung vielleicht?

  82. Ich stecke keines Falls alle in einen Topf, keine Sorge. Solltest du in meinem Beitrag gelesen haben.
    Ich verabscheue nur Gewalt und dachte du kannst mir sagen, warum das getan wurde.
    Es geht durch alle Medien. Und ich glaube kaum, dass ALLE lügen…Und wenn du das behauptest, verallgemeinerst du.

  83. @Lilith

    Bist du dir sicher das es rechte bzw. linke waren! Für die meisten Leute die 40+ sind und sich mit solchen Themen nicht auseinander setzen sind alle Nazis die Stiefel tragen oder kurze Haare haben! Vielleicht waren es auch unpolitische Jugendliche die mal wieder langeweile hatten!?

  84. Ich zwinge niemanden zum Lesen, gar zum Denken. Wenn du soetwas als Zwang ansiehst ~
    Ich gebe Beispiele, wie ich auch geschrieben habe, habe ich Freunde in der rechten Szene. Freundschaft setzt soetwas wie Zusammengehörigkeit vorraus. Diese entsteht ganz unbefangen unteranderen bei Feiern, wenn man etwas unternimmt und dergleichen. Und Menschen, die mir, in einer Gasstätte so etwas bieten, lässt mich nunmal von davon Überzeugen, dass diese keinen Anstand besitzen. Ich habe auch danach geschrieben, das das einige waren und sagte auch, das jeder Mensch unterschiedlich ist.
    Und ich habe nie etwas von einer Zahl gesagt, an die ich glaube. geschweige denn, dass ich dieser Kommission glaube. Die Opferzahl kann einfach nicht genau ermittelt werden. Aber andere Frage: Wo warst du am 27. Januar? Hast du da getrauert?

    Ich verstehe nicht, wie du aufgrund meiner Aussagen, mich dazu zählen kannst? Hast du irgednwo etwas davon gelesen, das ich sage, das ihr das NS Regime zurück wollt, irgednnwo, irgendetwas, oder lässt du vorurteile und deine pauschale Seite walten?

  85. Das wage ich unter diesem Zusammenhang eher zu bezweifeln.
    Und ganz ehrlich? Du machst gerade nix anderes, als das, was du anderen vorwirfst. Du verallgemeinerst gerade alle Journalisten. Es gibt durchaus Erwachsene, die sich mit sowas auseinander setzen! Ich selbst diskutiere fast jeden Abend mit meinem Vater über solche Sachen. Und er is auf jeden Fall 40+.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es unparteiische Jugendliche waren. Ganz ehrlich…Sei mal bitte realistisch.

  86. @Freiheitskämpfer.
    Tja, ich hab sie auf dem Bahnhof gesehen, ein Freund teilte mir vorhin mit, das er dabei war und, gestern kamen dutzend Anrufe rein, wo sie sich gerade befinden, was sie da so schönes rufen..und und und^^

  87. Freiheitskämpfer

    Tja und was geht denn durch die Medien?
    Etwa was die Antifa wieder mal für einen Schaden angerichtet hat? NEIN !!! Wie ich sehen kann, warst Du nicht in Dresden, denn sonst würdest Du so einen scheiß nicht schreiben.
    Jetzt habe ich mir sogar die Mühe gemacht, Dir was passendes zu suchen…>>>http://www.youtube.com/watch?v=otE-02zQOtk

    Wie war das noch mal was du eben von Dir gegeben hast?
    So sah es in der ganzen Neustadt aus!!! Und dann kommst Du mir hier mit sinnlosen Kommentaren über Pirna??? Ich glaub unser Gespräch wäre damit beendet!!!

  88. @Lilith

    Ja ich verallgemeiner da ich diese Erfahrung gemacht hab das es so ist! Und wenn ich mich damit nicht befasst hätte könnte ich einen WP Skin nicht von einem Oi oder Sharp unterscheiden! Und diese Gruppierungen sind mit ziemlicher Sicherheit nich alle rechts!

  89. Wahr-Sager

    Vallen, inwiefern bekräft mein Nickname deine Argumente?

    Ahja, weil rund »9 Kahlköpfe und gute Arier in der Gaststätte kifften, den Tisch verunreinigten, pissten und Gläser klauten«, sind alle Rechten kahlköpfig und »gute Arier«, oder wie soll ich den zusammenhanglosen Satz jetzt interpretieren? Und was genau willst du (mir) damit jetzt eigentlich sagen? Dass es Neo-Nazis *gibt*? Ja, gut, das weiß ich. Aber willst du jetzt alle Teilnehmer der rechten Seite gestern als Neo-Nazis bezeichnen? Was bitte soll daran objektiv bzw. wertungsfrei sein? Du meinst also, dass die Medien keine Propaganda verbreiten und völlig objektiv über die Geschehnisse gestern berichten? Von wegen, dass ein »Neo-Nazi-Aufmarsch« stattgefunden hat? Und dass es keine Gewalt seitens Linksextremisten (die ja von den PC-Medien in der Regel als »Gegendemonstranten« oder »Autonome« bezeichnet werden) gegeben haben soll, obwohl das lt. http://www.sezession.de/12147/linke-gewalt-in-dresden-indifferenzen.html ganz anders klingt. Oder ist das für dich eine aus deiner Sicht unobjektive Quelle?

    Was genau verstehst du daran nicht, dass ich mich über die Pauschalisierung meiner »Gattung« aufrege? Mit deinem »Andersdenken« befindest du dich doch in bester Gesellschaft, hast von keinen Seiten etwas zu befürchten, weil du PC-konform denkst. Wo also denkst du jetzt konkret anders? Und wo rede ich pauschal, wenn ich schreibe, dass rechtschaffene Bürger, die sich als Rechte deklarieren, ganz pauschal als »Neo-Nazis« (oder gleich »Nazis«) verunglimpft werden? Ist dir das nicht konkret genug?

    Wenn Mensch Mensch ist und gleichermaßen berechtigt, warum wird dann mit derart zweierlei Maß gemessen? Warum sind alle Institutionen von Linken unterwandert, die Rechte verunglimpfen, verächten und in äußere Ecken drängen? Warum gibt es einen »Kampf gegen rechts« und keinen »Kampf gegen Extremismus«? Weil es um die Vorherrschaft linker Ideologie geht!

  90. Also ich war in Dresden und ich habe auch gesehen , wie sich rechte durch die freidlichen Blockaden geprügelt haben. Und niemand nimmt hier die Antifa in Schutz, aber dort kann man sicher gehen, das sie durch die Medien ihre verunglimpfung bekommen. Antworte mir auf die Frage:
    Wo warst du am 27. Januar!? Hast du getrauert?

  91. Ich habe in meinem LANGEN Beitrag WOHL geschrieben, dass ich über das Randalieren der Gegendemonstranten informiert bin. Warte ich zitier es dir auch: »Gegendemonstranten, des Trauermarschs zündeten Mülltonnen an und in Pirna haben 400 Rechtsradikale randaliert« Ich weiß wohl Bescheid darüber. Ich wohne in Dresden. Und ich mag meine Stadt. Und ich bina uch traurig darüber, dass diese wunderschöne Stadt so skruppellos zerstört wurde.
    Doch ich verstehe deine Aggression nicht? stehst du mit dem Rücken zur Wand. Getroffene Hunde bellen…Kennst du den Spruch?

  92. Wahr-Sager

    @Freiheitskämpfer:

    »Aber STOPP !!!! Es waren ja Wissenschaftler, richtig?
    Oh je, dann muß es ja wahr sein????«
    Erzähl ihm mal von der Wehrmachtsausstellung in Reemtsma, die als Fälschung von einem Ungaren und einem Polen aufgedeckt wurde.
    Da gab es auch ach superseriöse Historiker, die der Ausstellung Authenzität bescheinigten.

  93. Freiheitskämpfer

    @Vallen

    Um was sollte ich da bitte trauern? Diese Frage ist ja wohl mehr als überflüssig, oder?

    @wahr-sager

    Ich verstehe grad nicht wie Dein Kommentar gemeint ist. Falls er sich auf mein WIssenschaftler Kommentar bezieht, dann solltest Du wissen das dies ironie war.

  94. Wahr-Sager

    @Lilith:

    »Du verallgemeinerst gerade alle Journalisten. Es gibt durchaus Erwachsene, die sich mit sowas auseinander setzen!«

    Welche Journalisten von Blättern wie SPIEGEL, STERN, FOCUS etc. setzen sich denn vorbehaltlos mit Rechten auseinandern und diffamieren sie NICHT? Es ist doch in Zusammenhang mit RECHTEN stets von Extremisten und Neo-Nazis die Rede.

  95. Wahr-Sager

    @Freiheitskämpfer:
    Weiß ich doch, dass das Ironie war. Ich dachte, du kennst das mit der gefälschten Wehrmachtsausstellung in Reemtsma. Da gab es ja auch Historiker, die für die Echtheit bürgten.

  96. darf ich lachen?
    Du meinst doch nicht wirklich, dass ich glaube, dass SPIEGEL,FOCUS ect unparteiish sind, oder? xD Glaubst du ich bin SO dumm?
    Ich rede von Radio, »normalen« Zeitungen und solchen Sachen. Nicht von solchen Blättern…

  97. Freiheitskämpfer

    Was sind denn normale Zeitungen?

  98. Sächsische Zeitung, lokale Blätter ect…davon spreche ich.

  99. Die Tatsache, das du dich als Wahr-Sager bezeichnest, impliziert die Tatsache, das du dein gesprochenes/geschriebenes Wort als Wahr erachtest. Emfpinde ich als dreißt.
    Natürlich nicht, ich suchte eine Umschreibung die alle beteiligten zusammenfasste. Das darunter auch zwei Nationalsozialistische Black Metaller waren, oder ein Typ, der Glatt aus der HJ gekomemn ist, wollte ich nun nicht betonen. Natürlich möchte ich nicht, würde mir einfallen. Deswegen schreibe ich auch..Menschen des rechten Blocks.
    Wenn man allerdings Parolen wie Frei, Sozial, National mitschreit, erlaube ich mir diesen Sympathisant des Nationalsozailismus zu nennen. Und das mit den Median war nicht ich, sondenr das gespräch zwishcen Lilith und dem Freiheitskämpfer. Objektiv an meinen Aussagen ist, das ich weder etwas einräumen muss, noch Taten von links wie rechts gut heiße. Und ich habe auch nie gesgat, das Rechts=Schlecht und Links=Gut ist. Medien bessitzen Pressefreiheit. ist der Chef demokratisch, bürgerlich oder sonst was, sehen die Nachrichten eben aus. Und wie oft ließt man in der Zeitung oder auch im MRD, NTV was die Chaoten schon wieder angerichtet haben? Siehe zB Vancouver, heute.
    Und Gegendemonstranten benutzt man, wenn es dabei auch um bürgerliche geht und halt Automone, geht es nur um Autonome, ließt von man von Chaoten.
    Und ja, die Quelle empfinde ich als solche, da es nur objektiv wird, wenn man beide Seiten der Taten gegenüberstellt und diese ausführlich mit weiteren Quellen beweißt.

    Also ich empfinde es eigentlich eher, das die Institutionen von beiden Seiten unterwandert sind. Siehe das Dresdner Ordnungsamt. Chef davon ist bekennend rechts. Quelle kannste dir suchen. Und Demokratie ist linke Ideologie? Ich denke wohl eher humane.
    Und genau deswegen werden Rechte verunglimpft. Der gemeine, rechtschaffene Bürger denkt nunmal pauschal, wen er sich damit nicht beschäftigt, und für diesen sind rechte alle Holocaust-leugner und stiefeltragende Schläger. Und ja, die gibt es. Und das wirkt nunmal unhuman, ergo ungesellschaftlich.

  100. Wahr-Sager

    @Vallen:
    »Also ich war in Dresden und ich habe auch gesehen , wie sich rechte durch die freidlichen Blockaden geprügelt haben.«
    Woher willst du wissen, dass es sich um Rechte gehandelt hat? Und *wenn* es Rechte gewesen sind, meinst du, dass diese nicht angegriffen wurden von Linken, die sich in der Regel in einer Überzahl befinden und nur in Gruppen stark sind?

    »Und niemand nimmt hier die Antifa in Schutz, aber dort kann man sicher gehen, das sie durch die Medien ihre verunglimpfung bekommen.«
    Mir kommen die Tränen. Die Antifa wird doch von allen Medien in Schutz genommen. Sämtliche Politiker kooperieren mit diesen roten Faschisten – egal, ob Roth, Rüttgers, Müntefering oder andere.
    Du tust ja gerade so, als ob es sich bei der Antifa um eine Gruppierung von lammfrommen Kindern handeln würde.

  101. Freiheitskämpfer

    die sächsische zeitung gehört zu 40% der pds bzw. den linken…
    mehr muß ich dazu sicher nicht sagen…

  102. Freiheitskämpfer

    sorry, der spd…

  103. Hallo? Lest ihr nicht?
    Es geht jetzt um den rechten Block, nicht um den linken, wenn ich die taten der linken denuzieren will, geh ich auf einen entsprechenden Blog.
    Überfliegen des Textes reicht nicht, denken!
    Und nun gegenfrage, es gibt also keine Politiker die mit den rechten koorpieren? Es gibt anscheind auch keine rechten Politiker 😀

    Freiheitskämpfer, es erübrigt sich also die Frage ob du am Holocaust gedenktag, getrauert hast? Nein, ich möchte eine Antwort haben.

  104. Zu deinem ersten Command:
    wenn sich einer in einer Richtung durch die Gegendemonstranten prügelt, meinst du nicht, dass es dann jlar is zu welcher Seite derjenige gehört?! Ich glaube kaum, dass sich einer von der Antifa durch seine eigenen Leute prügelt…ganz ehrlich…
    Das wage ich WIRKLICH zu bezweifeln…
    Deine Aussagen haben keinen Halt mehr…Keinen Hintergrund…

  105. Freiheitskämpfer

    @ Vallen

    Bitte sag mir doch um was ich trauern soll?

    Trauerst Du denn am 8. Mai???

  106. Um die mehreren Millionen Tote, die das NS-Regime zu verantworten hat? Kurz: Holocaust
    Ja, ich trauer am 8. Mai, ich trauer darum, das er nicht viel eher kam. Oder wenn sich Deutschland ein wenig beeilt hätte.

  107. Wahr-Sager

    Vallen, du empfindest es als dreist, dass ich mein gesprochenes/geschriebenes Wort als wahr erachte, weil ich nach gutem Wissen und Ge-Wissen handele? Was ist daran dreist? Und wie dreist musst du dann erst sein, wenn du von dir behauptest, objektiv zu agieren? Du willst objektiv sein, indem du von zwei »Faschosocken« schreibst und somit die politische Gegenseite als tatsächliche Antifaschisten darstellst? Wer soll dir das denn glauben außer deine GenossINNen? Ihr seid es doch, die sich ständig als Opfer ach so pöhser Rechter darstellen, sie fortwährend provozieren und sich dann wundern, wenn mal einer von euch von deren Seite angegriffen wird. Dann heißt es wieder, dass böse Neo-Nazis Linke angegriffen hätten, worauf sich alle Medien mit Vorliebe draufstürzen. Und wenn ihr paar Hakenkreuze malt, geht das dann in die Statistik rechtsextremer Straftaten ein…
    Wieso waren die Black Metaller Nationalsozialisten? Warum ist der eine Typ aus der HJ gekommen? Und was genau willst du mir damit sagen? Dass es solche Typen *nicht* gibt? Warum sollte es die nicht geben? Es gibt ja auch Mao-, Polpot- und Stalin-Verehrer. Und dass die Verbrecher waren, ist dir doch bekannt, oder?
    Dass du aber Nationalsozialisten als »Menschen des rechten Blocks« bezeichnest – DAS ist dreist. Genauso könnte ich auch Stalinisten als »Menschen des linken Blocks« bezeichnen. Aber vielleicht bist du damit ja sogar einverstanden.
    Oha. Für dich ist eine Parole wie »Frei! Sozial! National!« Merkmal einer NS-Gesinnung? Weißt du denn nicht, dass es National-SOZIALISMUS heißt? Und wer regiert denn hier in BRD? Na? Du willst ein objektiver Betrachter sein?
    Die Presse ist alles andere als »frei«. Es gibt ein konservatives Magazin namens »Zuerst!«, das in einigen Läden schon aus den Regalen genommen wurde, weil sich offenbar einige Linke darüber beschwerten. Und welche Presse bitteschön schreibt ganz objektiv von RECHTEN? In den Nachrichten ist nie von LINKSEXTREMISTEN die Rede, sondern in der Regel von AUTONOMEN oder GEGENDEMONSTRANTEN.
    Wie kann man denn »ganz objektiv« von Neo-Nazis ausgehen, wenn man die Gesinnung der Verunglimpften gar nicht kennt? Warum geht man bei »Gegendemonstranten« ganz selbstverständlich von friedlich agierenden Antifaschisten aus, die wirklich für das Gute stehen?

    Der Chef des Dresdner Ordnungsamt ist rechts? Weiß ich nicht. Aber was würde das ändern? Hat er irgendwelche Befugnisse? Wohl kaum. Dafür haben die Linken jede Macht. Was für eine »Demokratie« meinst du? Eine, in der die Meinungs- und Demonstrationsfreiheit Rechter mit Füßen getreten wird, während Linke/Rote/Grüne von allen Institutionen hofiert werden? Das nennst du human?
    Was ist so böse an »Holocaust-Leugnern«? Was ist böse an Stiefelträgern? Punks (sind meist links, glaube ich) wirken auch »unhuman« oder »ungesellschaftlich«, findest du nicht?

  108. Freiheitskämpfer

    Nun ja zu Deinem ersten Teil darf ich in diesem »freien« land natürlich nichts sagen. Ferner möchte ich Dich auf indizierte Bücher verweisen.

    Ja klar, der 8. Mai, Tag der Befreiung. Das ab diesem Tag ca. 11 Millionen Deutsche ihr Leben verloren ist Dir mit Deiner Bildung schon bewußt, oder? Und diese 11 Millionen sind ein Fakt, also das ganze Gegenteil zu deinem ersten anliegen…

  109. Wahr-Sager

    @Lilith:
    »Ich rede von Radio, “normalen” Zeitungen und solchen Sachen. Nicht von solchen Blättern…«

    Was sind für dich denn »normale« Zeitungen? Dann übertrage das, was ich geschrieben habe, eben auf das, was du meinst. Ist ja nicht so schwierig, oder?

  110. Wahr-Sager

    @Vallen:
    Wieso bestimmst du, worum es geht? Warum darf es nicht um den linken Block gehen, wenn dieser innerhalb einer Diskussion auch thematisiert wird?
    Wie weit denkst du?
    Welche Politiker kooperieren denn mit »den« Rechten? Welche sollen das sein? Mir fällt auf Anhieb nur Jörg Schönbohm ein. Und der ist nicht mehr im Amt.
    Und jetzt komm mir nicht mit der CDU und stell diese Partei als »rechts« dar, sonst muss ich lachen.

  111. Übrigens, falls es hier noch nicht irgendwo stehen sollte, es gab Gott sei dank keine Toten. Das war eine Falschmeldung von dem unsäglichen Wulff.

  112. Wahr-Sager

    @Vallen:
    Hm, du hast also um 6 Millionen Tote getrauert, die ja als »offenkundig« gelten? Wenn nun jemand diese Zahl anzweifelt, ist er für dich dann ein (Neo-)Nazi?
    Wenn nun jemand die aktuelle Zahl der Opfer in Dresden (25000) nicht annimmt, ist er für dich dann ein Relativierer? Warum werden Menschen, die diesen Opfern gedenken, als »Nazis« verunglimpft?

  113. Wahr-Sager

    Noch eine Frage, Vallen. Woher entnimmst du eigentlich deine Informationen?
    Du schreibst weiter oben, dass du deine Informationen Quellen wie Berichten, Gesprächen mit Freunden etc. entnimmst.
    Wenn du aber (ich setze das jetzt einfach mal voraus) nur Berichte aus Medien entnimmst, die eine ideologische Zielsetzung haben, wie kann sich dann dein Horizont erweitern? Schließlich werden dir dann Informationen vorenthalten bwz. du enthältst sie dir selbst vor.
    Es sei denn, ich irre mich, und du informierst dich auch u. a. aus Quellen wie »Junge Freiheit« oder der Bücherreiche »Der Große Wendig – Richtigstellungen zur Zeitgeschichte« u. ä.

  114. Könnt ihr auch etwas von euch geben, was mal nicht wie eine Verteidigung sondern wie eine Einsicht aussieht?
    Ich bleibe dabei: Getroffene Hunde bellen
    Ich habe auch Freunde, die bekennend rechts sind und kann gut mit ihnen reden und über Meinungen diskutieren. Einige Ansichten verstehe ich, auch wenn ich sie nicht teile. Aber so wie IHR auf einem Fakt herumzureiten, dass zu tun, was ihr angeblich verurteilt und eure Wahrheit über jede andere zu stellen ist ARM. Keiner, weder Vallen noch ich, haben behauptet, dass wir für das sind, was die Antifa tut. Und ich kann von mir ausgehen, wenn ich sage, dass ich nicht behauptet habe, dass ich die Antifa als friedlich betrachte. Und ich habe auch nicht behauptet, dass sie freidlich waren, bzw, dass die Medien das behauptet haben. Lest doch auch mal das, was euch nicht passt und sucht euch nicht immer nur die Argumente aus, die euch in den Kram passen!…So macht eine Disskusion keinen Spaß. Ich rede gern über andere Meinungen. Aber sicher nciht SO.

    Einen schönen Abend noch. Reden hat bei euch ja keinen Sinn.

  115. Langsam wirds lustig. Ich weiß garnicht ob ich mir jetzt wirklich die Mühe machen muss um das alles zu dementieren…*träuf*

    Ja, ich finde es dreißt, einfach weil schonmal nicht alles wahr sein kann, was du sagst. Hat nen faden beigeschmack.
    (Jetzt fangen die Wertungen an):
    Ich benutze Faschososcken um es zu verharmlosen, nicht das wieder Streits vom Zaun brechen, was er ist udn wie und blubb
    Und lass die Emanzipation weg,das finde ich auch lächerlich. Wenn man ein Problem dauerhaft aufmerksamkeit schenkt, wirds es zum größeren Problem, weil dann jeder sich anmaßen kann, zu urteilen.
    Und hör verdammte Kacke auf mich auf Seiten der Antifa zu stellen! Die sind zum Teil gewaltbereiter und voralledem, noch absoluter und das ist ein Punkt, den ich einfach nur verachte. Ich lauf allerdings gegen Rechts, da diese vom reinen Ideologischen unhumaner sind, punkt. Zumal Dresden nunmal meine Heimat ist. Freunde lben dort und ich verbinde Erinnerungen damit. Und ich will nicht jedesmal Angst haben, allein durch Dresden zu laufen, da die Gefahr besteht, mal auf ein Trupp zu stoßen, den man nicht totquatschen kann.

    ES waren NSBM..weil der eine NSBM auf dem Shirt stehen hatte und der andere ein Absurd T-Shirt- reicht das? Der andere sah geschmiegelt aus, war Blond und hatte Scheitel, hat mich an ein Bild eines HJ Jungen erinnert.
    Und es steht fest das unter Stalin und Mao um einiges mehr Menschen ums leben gekommen sind, natprlich ist mir das bewusst. Aber setzt das mal lieber ins Verhältnis zur absoluten Bevölkerungszahl, dann ergeben sich annähernd gleiche Werte.
    Kastendenken ist eine eifnache Form, dinge zu Gruppieren.
    Das Wort Rechts und Links leitet sich aus der Weimarer Republik ab. Unduzwar durch die Sitzverteilung im parlament. wenn du es so genau haben willst. Ja, ich benutze das Wort Rechter Block für Faschisten, Nationalisten, Patrioten und alles andere auch. (Sieht btw heute im jeden Landtag noch so aus. Das die PDS links sietzt und die NPD rechts..und dazwischen die Parteien je nach der Gesinnung)
    Ich weiß ja nicht was du für nachrichten hörst…in meinen NAchrichten werden alle verbrchen als Schlimm dargestellt, das reicht mir :O

    Der MEnsch hat den Aufmarsch erstmal richtig durchgebracht und unteranderem für die Route zuständig und die Rechtsmittel, der sich da einsetze.

    Jetzt reichts mir auch und damit sag ich gute Nacht.
    Du bist einfach meiner Meinung nach Dumm und Verblendet. Sich beim Holocaust zu fragen, was schlimm ist aber auf den Bombenangriff rumreiten, bis die braune scheiße Rausquilt. Wir ein Dichter sagte..«fülle einen leeren Kopf mit eine rIdee und diese füllt ihn aus «
    Und nein, Punks wirken nicht unhuman, da diese in Frieden ihrem Lebenstil nachgehen wollen, das da welche herausfallen, klar. aber imgrunde sind die achtung der freiheit anderer..mit das höchste gut.

  116. Freiheitskämpfer

    @ wahr-sager

    Es hat keinen Sinn, für manche ist die BRD ja auch noch ein Staat und wenn du ein Wort darüber verlierst, das die BRD nur eine GmbH ist, dann wirst du sowieso als Idiot abgestempelt.
    Das wir keine Verfassung haben stimmt ja sowieso nicht und selbstverständlich gab´s wirklich eine Wende…(ironie).
    Es ist Zeitverschwendung zu versuchen, solche Leute darüber aufzuklären. Es scheint mir dazu eigentlich schon zu spät 🙁

  117. Wahr-Sager

    Wovon soll ich bzw. sollen wir denn getroffen sein? Lilith, was für eine Art von Einsicht verlangst du?
    Auf welchem Fakt genau reiten wir denn herum? Damit ein Fakt ein Fakt ist, müssen diverse Voraussetzungen erfüllt sein. Wunschdenken gehört dazu ganz sicher nicht!
    Vallen hat am Anfang von »Faschosocken« und »brauner Seite« geschrieben. Wenn das mal nicht eine Parteizugehörigkeit oder zumindest Sympathiebekundung impliziert, was ist das dann? Etwa Objektivität? Wo hat Vallen sich von der Antifa distanziert? Im Gegenteil, er behauptet, sie würde durch die Medien verunglimpft und stellt sie somit als Opfer dar.

  118. Ja, »Millionen« standen hinter Hitler. Finanziert von der Hochfinanz! Ebenso wie heute wieder die angeblich linke Seite.
    Warum angeblich links? Weil rechts und links nur ein Ideologischer Gedanke sind um zu teilen! Schon Erik von Kuehnelt-Leddihn erkannte brilliant das der 12 Jährige Hitler-Faschismus grundlegend linke Züge beinhaltete! Alles war der Gleichheit untergeordnet, genau wie in der linken Monolatrie welche absolut wieder den Naturgesetzen einer gewachsenen polysystematik ist! Eine Unterschiedlichkeit der jeweiligen Niederkunft geschuldet, in Form von verschiedenen Ethnien bei den Menschen!
    Es ist kein Zufall das dieser Philosoph kaum erwähnung findet! So sind es die ewigen Leftisten welche schon im Hitlerfaschismus jubelnd für die Globalisten krochen genau wie heute nur in gewandelter Farbe. Die Sachlage erscheint nur im Ansatz Komplex und verwirrend, wird jedoch umso klarer jeh mehr man dahinterblickt. Der Vorhang der Geschichte wird nur immer wieder auf und zugezogen von den selben Betreibern, nur die Artisten wechseln in der Manege!
    Die welche sich nun gegen diese Gleichmacherei wenden werden von denen als »Rechtsextrem« betitelt welche wieder selbst Handlanger der Globalen Nazionisten sind.
    Die Leftisten verstehen nicht das Monolatrie letztlich einen Global kollabierenden Zustand herbeiführt welcher nur von den herrschenden Monopolen ökonomisch bedingt gefordert wird.
    Nicht umsonst gab es im Mittelalter Gilden welche eine Monopolisierung verhinderten…der 1. Dreißigj.Krieg schaffte das ab! Eine Analogie zum 2. Dreißigj. Krieg ist durchaus ersichtlich nach dem erwachen des Kaiserreichs!
    Die Leftisten werden, sollten sie für die Globalisten das Spiel gewinnen, bald die gesamte Globale Verantwortung für ihr tun übernehmen müssen! Genau so wie sie diese Verantwortung auch für den Hitlerfaschismus übernehmen sollten, denn Hitler war gar nicht National, nein er expandierte für die Globalisten und gab den Finanzierern nur einen Grund eine arbeitsame aber auch naive Kaiserliche Nation fast auszulöschen und zu benutzen.
    Und soviel kann ich euch schon verraten;
    wir werden, sollte sich das Blatt nicht wenden, an dieser heutigen weitergeführten Konsequenz bald alle verzweifeln…

  119. Wahr-Sager

    Na, ist doch schön, wenn es lustig wird für dich. Morgen ist ja Rosenmontag, da passt das ja ganz gut.

    Soso, es ist also dreist von mir, dass ich mich für die Wahrheit einsetze und sie ergründen will. Das solltest du mir mal näher erklären. Heißt das nun, dass du an der Wahrheit gar nicht interessiert bist, oder liegst du einem Missverständnis auf und meinst, ich würde die Wahrheit kennen? Dann kann ich dich beruhigen und kläre dich hiermit auf, dass es mir darauf ankommt, die Wahrheit zu suchen, aber eben auch nach bestem Wissen und Ge-Wissen die Wahrheit zu sagen.

    Warum nicht alles wahr sein kann, was ich sage, verstehe ich nicht. Nur, weil du es nicht annehmen willst und einen »faden Beigeschmack« hat, den du (bisher) nicht näher erläutert hast?

    Wie, du benutzt den Begriff »Faschosocken«, um die angeblich Getöteten zu verharmlosen? Das heißt also, dass sie für dich noch gefährlicher sind als Faschos? Merkst du eigentlich noch, was du da schreibst?

    Ich stell dich nicht auf die Seite der Antifa. Das würde ich allenfalls machen, wenn du dich auf ein niedriges Niveau begeben würdest. Aber du wirst doch nicht leugnen können, dass du dich bisher nicht in irgendeiner Weise negativ zur Antifa geäußert hast, oder? Also habe ich daraus meine Schlussfolgerung gezogen und dir zumindest eine gewisse Sympathie bescheinigt.
    Dass du gegen rechts läufst, ist dein Problem. Warum Rechte aber unhumaner sind (inwiefern?), möchte ich doch näher wissen. Willst du jetzt behaupten, dass Nazis Rechte waren? Warum hatte Hitler dann damals Rechte umbringen lassen? Oder waren die Geschwister Scholl etwa Linke? Und Graf von Stauffenberg unpolitisch?

    Schön, dass du erwähnt hast, wofür die Abkürzung »NSBM« steht. Aber es gibt ja zum Glück das Internet und Suchmaschinen, so dass ich mich selbst auf die Suche machte. Womöglich gingst du ja davon aus, dass ich als pöhser Rechte weiß, was das bedeutet. Oder habe ich Unrecht?
    Nun ja, es gibt auch viele Leute mit linker Gesinnung, die Che Guevara-Shirts tragen und andere Utensilien von ihm haben, obwohl es sich bei ihm um einen Massenmörder handelte, der an einer Zigarre nuckelte, während er seine politischen Feinde hinrichten ließ. Sind jetzt alle Linken Massenmörder?

    Ach, du willst Zahlenspiele betreiben und die Zahl der Ermordeten im Verhältnis zur absoluten Bevölkerung abgleichen? Dann ist es also nicht so schlimm, wenn unter Stalin, Mao und Co. weit mehr Menschen umgekommen sind, weil die tatsächliche Bevölkerungsanzahl größer war? Was ist das denn für eine perverse Betrachtung?

    Du hörst offenbar andere Nachrichten als ich, denn ich habe noch keine gehört, in denen Rechte auf Demonstrationen wie die Gestrige auch als Rechte bezeichnet werden, sondern – wie schon mehrmals erwähnt – als EXTREMISTEN oder gleich (NEO-)NAZIS.

    Nun, für mich besteht der linke Block aus Faschisten, Anti-Deutschen und Inter-Nationalisten. Und nun?

    Ich habe es sogar noch genauer, was die Herkunft von links/rechts angeht. Daran sollte auch die Quelle nichts ändern, denn es geht ja um den Inhalt, gell? Also:

    1. »rechts«: woher stammt eigentlich diese Lokalisationsdiagnostik? Sie stammt wohl aus dem Kaiserreich und der dortigen Sitzordnung im Parlament. Wer saß denn dort »rechts«? Die »Nationalliberalen«, die, die man jetzt als FDP bezeichnen würde. Die christ-katholischen Abgeordneten, deren Programmatik einer sozialen, raumorientierten Marktwirtschaft am ehesten der heutigen NPD entspricht, die saßen in der Mitte, darum nannte man sie auch »Das Zentrum«. Links (immer vom Betrachter aus von vorne gesehen) saßen die Sozialdemokraten und später die Kommunisten. Sie sehen also, daß man die Sitzordnung des Reichstags programmatisch-inhaltlich am ehesten in Bezug auf ihre Wirtschaftspolitik hin zuordnen konnte – speziell ihr Verhältnis zum Kapital – heute würde ich sagen, zum FINANZ-Kapital, das damals schon internationalistisch wurde. Es gibt also die zwei Extreme: Kommunismus/Sozialismus auf der Linken, die dem privaten Unternehmertum grundsätzlich feindlich gegenüberstehen aufgrund der marxistischen Theorie, die eine gesunde Nationalökonomie vernichten möchte, da sie die Weltrevolution und eine sozialistische Eine-Welt-Republik anstreben. Auf der anderen Seite rechts die »Liberalen«, die den Weltfreihandel propagieren und eine Ein-Welt-Regierung unter der Herrschaft des internationalen Finanzkapitals wollen. In diesem Sinne sind die meisten Systemparteien der BRD »rechtsradikal«, weil sie gegenwärtig massivst (Siehe EU-Vertrag von Lissabon) die Abschaffung des souveränen Nationalstaates betreiben zugunsten einer EU-Herrschaft der Kommissaren, ohne jegliche demokratische Legitimation. Sehen Sie sich dazu die heimlich gefilmten Tumulte im EU-Parlament an: es gibt dort noch eine Minderheit von wirklichen Demokraten, die ein Referendum fordern:

    Quelle ist http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_benedikt_frings-180-26208-4.html, der Kandidierende ist von der NPD. Den Rest kannst du selbst nachlesen.

    Wieso habe ich nur damit gerechnet, dass du mir im Verlauf die Nazi-Keule um die Ohren hauen wirst? Weil ich Typen deines Schlages genau kenne?

    Du stellst dich als objektiv, tolerant und über den Horizont blickend dar, machst aber den Eindruck eines ideologisch verblendeten Linken, der – und jetzt wirds völlig kurios – sich in einer Masse von Lemmingen als »Andersdenkender« bezeichnet, sich im Denken aber in keiner Weise von jenen unterscheidet, die völlig willkürlich agieren und keineswegs vermitteln, einen erweiterten Horizont zu haben.

    Ich habe keineswegs an irgendeiner Stelle gefragt, was am »Holocaust« schlimm sei, sondern diesen Begriff bzw. dessen »Offenkundigkeit« in Frage gestellt – womöglich verstehst du aber den Unterschied nicht. Wenn ja, war das wohl Böswilligkeit.

    Soso, Punks sind also nicht inhuman und gehen in Frieden ihrem Lebensstil nach. Dann gibts also bestimmt keine, die sich als »Antifaschisten« betätigen und »friedlich« mit Steinen auf Polizisten und »Nazis« schmeißen, hm? Träum was schönes, du guter Mensch.

  120. Wahr-Sager

    @Freiheitskämpfer:

    Diese Leute interessiert die Wahrheit schlicht nicht. Ganz einfach. Was soll man auch von Leuten verlangen, für die ein Nazi schon jemand ist, der den Islam ablehnt und gegen eine weitere Masseneinwanderung ist? Diese tumben Hohlköpfe wissen so wenig und glauben, alles zu wissen, weil ihnen Medien und Lehrer etwas vorkauen, was als »Wahrheit« gilt.

  121. Wahr-Sager

    “Stalinismus und NS-Regime auf einer Stufe”

    Alle Kernelemente, die dem Nationalsozialismus zum Vorwurf gemacht werden müssen, finden sich im klassischen Sozialismus (bzw. der Sozialdemokratie als Vorläufer zum Kommunismus) ideologisch vorgezeichnet. Trotz erbitterter Auseinandersetzung zwischen den Sozialismen stellen sich die Übergänge als fließend dar. Deswegen bin ich für eine umfassende Sozialismus-Bewältigung, die nicht auf den Nationalsozialismus beschränkt werden kann. Nur dann erscheint es möglich, die Wiederkehr „faschistischer“ Tendenzen zu verhindern, die in der BRD vor allem als „Antifaschismus“ auftreten und sich in der Verehrung für die (National)sozialisten/-kommunisten Josef Stalin (Josef Wissarionowitsch Dschugaschwili), Mao Tse-tung und Pol Pot bei der 68er-Generation manifestiert haben. Diese will nunmehr im Sinne der Wiederkehr des nachhaltig Verdrängten das Vermächtnis von Adolf Hitler umsetzen, den „Schlag gegen rechts“ zu führen.
    Der Sozialismus des Herrn Stalin (Stalinismus) und der Sozialismus des Herrn Hitler (Hitlerismus) stehen tatsächlich auf einer Stufe und haben ihren Ursprung in der Sozialdemokratie.
    ***
    »Gedanken sind mächtiger als Waffen. Wir erlauben es unseren Bürgern nicht, Waffen zu führen – warum sollten wir es ihnen erlauben, selbständig zu denken?« [Josef Stalin (1879-1953), sowjetischer Staatsmann]

    Quelle: http://www.deutschland-kontrovers.net/?p=12320

  122. »Ihr rechtsextremen habt mehr menschen umgebracht als die RAF in allen Generationen zusammen.

    Heldenleistung?
    Nein- Menschen die Häuser abfackeln ist feige. Sich opfer statt Gegner suchen ebenfalls.

    Denkt ihr rechtsorientierten etwa das Menschen freiwllig ihr Heimatland verlassen?«

    so peter, jetzt betrachten wir mal die andere seite. wer beschwert sich denn wenn ausländer deutsche ›abschlachten‹?? das interessiert euch linke nicht. da schaut ihr weg. und solche menschen werden nicht einmal richtig bestraft. die hälfte der strafe müssen sie nur absitzen und werden dann in ihr land abgeschoben und lachen sich noch über uns und unser rechtssystem kaputt.
    was ist wenn wir deutsche in andere länder reisen und die menschen töten die dort leben?? Todesstrafe…

    jetzt zu der sache‹opfer statt gegner suchen‹. ich würd sagen gleiches mit gleichem vergelten oder was sollen frauen und kinder sagen die mehr von ausländern als von deutschen misshandelt und gequält werden. ist das »fair«? nee aber sowas interessiert menschen wie dich auch nicht…

    und weiter gehts mit‹Denkt ihr rechtsorientierten etwa das Menschen freiwllig ihr Heimatland verlassen?‹…. nee aber die werden nicht gezwungen ihr land zu verlassen oder verpissen wir uns alle wenn hier in deutschland was passiert und nichts läuft wie wir es wollen.. wir denken nich dran. wir bleiben hier und stehen zu unserem land so gut wir können.

    es gibt immer zwei seiten die man betrachten sollte. jeder hat anteile an dem was passiert, auch ihr linken.

    und noch was. sind es nicht wir rechten die ihre demos friedlich abhalten?? und lassen wir euch nicht eure blöden demos in ruhe halten?? wir werfen keine flaschen und steine und sind nur auf krawall aus!!!

  123. Bockwurstwasser

    Ihr macht euch hier alle nur gegenseitig an und merckt nicht das sich die die unser Volk in den Abgrund lenken für ihre Profite nur darüber kaputt lachen, ihr seid alle dümmer als Scheiße! Und das ist der wahre Grund warum sich nichts ändert!

  124. Freiheitskämpfer

    Dem kann man nichts hinzufügen.

  125. L'ancien régime

    Ich war derjenige Reporter, und ich möchte noch darauf hinweisen, daß sich mir das Gerücht im Laufe des Abends ebenfalls nicht bestätigt hat. Und als Gerücht eben hatte ich es notiert und weitergegeben und das kam in Felix‹ Meldung auch deutlich heraus.

  126. ceteris paribus

    Auch wenn es jetzt (hoffentlich) nicht stimmt, irgendwann wird es Tote geben. Und der Zeitpunkt rückt immer näher. Egal, auf wessen Seite dieser Jemand stand, wir werden griechische Verhältnisse bekommen. Es fehlen nur noch wenige Tropfen, um das Faß zum Überlaufen zu bringen.

  127. Tote hätte trotzdem geben können. Der Rettungsdienst und die Feuerwehr Dresdens wurden durch, ach so friedlich, demonstrierende Linke (Wenn’s den überhaupt welche waren? – und nicht nur asoziale Kaoten) nicht an ihre Einsatzstellen gelassen. In einem Fall ging es um eine/n Pat. mit anaphylaktischem Schock (Wer nicht weis was das ist, kann ja mal googeln.).
    Der/Die jenige, weder linker noch rechter Demonstrant, nur ein/e Dresdner/in, kam in letzter Minute ins Krankenhaus.
    Tragt Eure Scheisse woanders aus und schon gar nicht an einem Tag wo, in Dresden wegen menschlicher Dummheit und Ignoranz schon genug Unschuldige gestorben sind.
    Und an unsere lieben Politiker, die im Schutz ihrer Immunität, die ganze Gewalt noch unterstützt und toleriert haben: Ihr braucht Euch nicht zu wundern das durch Euer öffentliches Auftreten immer mehr „normal“ Bürger nach rechts abwandern!
    Ein Dresdner den dieser ganze Rinks- und Rechtsextremismus ankotzt.

  128. In Dresden 130000 Bombentote, zwei eurer Kameraden mit der Axt erschlagen. Warum solche Übertreibungen und Phantasien?

  129. L'ancien régime

    Wieso, es ist hier doch deutlich geworden, daß es sich wohl um ein falsches Gerücht handelte.

    Und die 130- oder 150.000 Toten würde ich nun gerade nicht als Übertreibung bezeichnen.

  130. @felix:

    deine berichterstattung lässt wirklich zu wünschen übrig – hattest du nicht einstensmals etwas gegen die boulevardpresse?

  131. Frei Sozial Nationl

  132. Nieder mit den zecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo