Alter Blog

Frauenquote? Birgit Kelle heute Abend im ZDF bei Maybrit Illner

»Ist Dein Boss morgen ´ne Frau?«, fragt heute Abend Maybrit Illner ab 22.15 Uhr ihre Gäste. Mit dabei ist auch Birgit Kelle, die vor einer Woche mit der Familienpolitik der Bundesregierung im BlaueNarzisse.de-Interview abrechnete:

Der Feminismus predigt uns ja schon seit Jahrzehnten, dass wir Frauen Opfer sind. Diese Opferrolle soll jetzt auch in der Wirtschaft gesetzlich verankert werden. Ohne Zweifel haben es Frauen manchmal schwer gegen eine männliche Übermacht. Es gibt allerdings auch keinen Grund – gerade im Sinne der Gleichstellung – ihnen einen bequemeren Weg in die Chefetagen zu ebnen als ihren männlichen Mitkonkurrenten.

Neben Kelle nehmen bei Maybrit Illner heute Abend Platz:

  • Kristina Schröder (CDU), Bundesfamilienministerin: Sie spricht sich für eine „flexible Frauenquote“ aus.
  • Maria Furtwängler, Schauspielerin und Ärztin: pro Frauenquote
  • Kathrin Henneberger (23), Studentin: Feministin, Mitglied bei attac und den Grünen – Einstellung klar
  • Michael Rogowski, Manager, ehemaliger BDI-Präsident: Quotengegner

Verwandte Themen

Die Rückkehr der Erotik Georg Immanuel Nagel erklärt, warum die Rechte eine ästhetische Ausdrucksform des Sexuellen für sich erschließen muss. Erotik ist rechts, weil Sc...
Aufstand der Frauen!? Mit mehr als fünf Millionen Menschen starken Massendemonstrationen hat Spanien am Weltfrauentag „8-M“ die Welt beeindruckt. Geplant war das Ganze...
Im Niemandsland der Selbstverwirklichung Die Gemeinschaft von Mann und Frau ist genauso natürlich wie schicksalhaft. Es ist eine der traurigsten Errungenschaften unserer auf „Befreiung“ ...

5 Kommentare zu “Frauenquote? Birgit Kelle heute Abend im ZDF bei Maybrit Illner

  1. Na wenigstens scheint Birgit Kelle heute Abend dank Schröder und Rogowski nicht alleine dazustehen. Das wäre vor einem Jahr noch anders gewesen.

  2. L'ancien régime

    Mal schauen, ob ihr das Interview vorgehalten wird.

  3. Frank Lampard

    Ich habe mich heute verliebt. Frau Kelle sie sind der Wahnsinn.

  4. Klaus Kelle

    Zu spät, lieber Frank!

  5. M. Kempter

    Toller Auftritt, Frau Kelle !Klar, engagiert, sachlich und ohne Umschweife vieles auf den Punkt gebracht (z.B. dass es nicht einzusehen ist weshalb Frauen per Sessellift nach oben kommen sollen etc.). Peinlich nur Fr. Furtwängler, die zunächst was von der »gläsernen Decke« schwadroniert um dann – als es konkret um Burda geht – meint, sie wisse nicht woran es liegt, warum dort so wenige Frauen in den Führungspositionen seien. Stringenz und Logik sehen anders aus….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo