Alter Blog

Geopolitik und Einwanderung: zwischentag in Erlangen

headerSogar der Oberbürgermeister von Erlangen hat sich bereits zu unserem nächsten zwischentag am 4. Juli geäußert. Viel mehr als der übliche Nazivorwurf war allerdings von ihm auch nicht zu erwarten. Dabei wird die vierte Auflage der von unserem Förderverein ausgerichteten Freien Messe sehr spannend:

Alle weiteren, wichtigen Informationen zur Messe findet ihr auf der Internetseite des zwischentages.

Verwandte Themen

zwischentag: Oberbürgermeister distanziert sich ni... Der Oberbürgermeister von Erlangen, Florian Janik (SPD), distanziert sich also NICHT von linker Gewalt. Dies hatte die Burschenschaft Frankonia geford...
ARD-Monitor über Blaue Narzisse, zwischentag und A... Auf dem zwischentag in Bonn am Sonnabend muß ein Messegast unerlaubt mit einer versteckten Kamera gefilmt haben und hat diese Aufnahmen dem Magazin "M...
zwischentag: Jetzt Karten sichern! Seit diesem Jahr ist der Förderverein der Blauen Narzisse Ausrichter des zwischentages. Uns war von Vornherein klar, daß es von linker Seite große Wid...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

0 Kommentare zu “Geopolitik und Einwanderung: zwischentag in Erlangen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo