Alter Blog

Germanophobe Flut-Brigade droht mit Anschlägen auf Deiche

Durch mehrere Medien geistert gerade die Meldung, »Unbekannte« würden die Deiche in den Hochwassergebieten beschädigen wollen, damit die »Menschen« noch mehr leiden müssen. Das ist nur die halbe Wahrheit: Bei den »Unbekannten« handelt es sich um Linksradikale, die diese »Menschen« schädigen wollen, weil sie Deutsche sind.

Hier das Bekennerschreiben der germanophoben Flut-Brigade, das an mehrere Medien ging und auf dem linksradikalen Portal »indymedia« veröffentlicht wurde:

Wir, die germanophobe Flut-Brigade, haben es uns zum Ziel gesetzt Deutschland (oder Teile davon) unter den Wassermassen leiden zu lassen. Für uns ist der Slogan “Deutschland in den Rücken fallen” mehr als nur ein Lippenbekenntnis, wir lassen Taten folgen.

 

Aus diesem Grund haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die von der scheisz-deutschen Volksgemeinschaft errichteten Dämme und Deiche soweit zu beschädigen, dasz das Wasser endlich wieder die Städte fluten kann.

 

In der vergangenen Nacht haben wir an drei verschiedenen Orten zu einer Verbesserung der Lage beigetragen um das “Freibad Deutschland” zu vergrößern:

 

- Elbe-Deich bei Susigke (Sachsen-Anhalt) beschädigt
- Deich bei Großtreben-Zwethau (Landkreis Nordsachsen) eingerissen
- Deich in Elbenau bei Schönebeck an mehreren Stellen zerstört

 

Natürlich soll das noch lange nicht alles gewesen sein. Vielerorts wurden Kläranlagen geflutet, und das Abwasser der Haushalte (leider nicht die Abwässer der Industrie) verlässt die Anlagen ungefiltert und wird in die Flüsse umgeleitet. Sorgen wir also dafür, dasz dieses Abwasser (Scheiße, Pisse usw.) die scheisz-deutschen Haushälte für sich vereinnahmt. Für die kommenden Tage sind Aktionen bei weiteren Dämmen/Deichen geplant um Magdeburg endlich das zu geben, was unsere Freunde aus England leider nicht beendet haben.

 

Nächster Stop:
- Deich bei Groß-Rosenburg (Sachsen-Anhalt)
- Der 20km lange Deich in Magdeburg

 

Macht mit! Reißt in unbeobachteten Abschnitten der Dämme die Sandsäcke ein und erfreut euch am “Leid” der Deutschen! Lasst uns gemeinsam Deutschland in den Rücken fallen!

Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) sagte: »Wir nehmen das Schreiben ernst.« Alle Deiche seien mittlerweile bewacht.

Verwandte Themen

Die Verherrlichung der Antifa Die Frage, was im Zuge der politischen Diskussion erlaubt sei und was nicht, ist wohl so alt, wie die Politik selbst. Auch die Frage, was eine wehrhaf...
„Kleiner 5“ und der Rechtspopulismus Die antifaschistische Bewegung in Deutschland bringt immer wieder seltsame Blüten hervor. So nun auch neuerdings die Initiative „kleiner 5“, die sich ...
Selbstvernichtungswille und Dummheit Peter Scholl Latour schreibt 1976 in seinem journalistischen Meisterwerk „Der Tod im Reisfeld“ über den Konflikt zwischen Nord- und Südvietnam. N...

60 Kommentare zu “Germanophobe Flut-Brigade droht mit Anschlägen auf Deiche

  1. Solidar

    Eure Waffe soll das Wasser sein?
    Die der Betroffenen, Helfenden und Mitfühlenden ist die Solidarität und das Wissen das solche *zensiert* wie ihr es seid Ihre Rechnung auch bekommen und die Schuld eingetrieben wird.

  2. Typisch Linksfaschisten. Freue mich auf natürliche lebensverkürzende Umstände bei diesen Subjekten. Schade, dass man solche Verkürzungen wohl mangels Bekanntwerdens nicht feiern kann. Immerhin schön, dass sie zugeben, aus Angst zu handeln….

  3. Matze 1967

    Die haben doch nicht mehr alle Latten am Zaun!!!
    Die Bridagisten dürfen mich gerne mal besuchen kommen!
    Dann gibts einen saftigen Arschtritt, das die im hohen Bogen fliegen!

    Dieses arbeitsscheue Gesindel!

  4. Da fällt mir nichts mehr zu ein, außer dass aus den selben Motiven – nämlich Menschen aufgrund eines bestimmten unreflektierten Bildes über sie, zu schädigen bzw. zu töten – der Holocaust geschehen ist.
    Also, liebe Germanophobe Flutbrigade ihr seid keinen deut besser als die schlimmsten Diktatoren der Welt (und nein Deutschland zählt grad noch nicht dazu), ihr urteilt in eurer soziopathischen Einstellung über das Leben Alter, Kinder und Kranker.
    Ganz davon abgesehn wo wohnt ihr eigentlich? Doch nicht etwa in Deutschland oder gar an einem Fluss?!

  5. Ich hoffe sie kommen bald zur Gesinnung.

    Kann ein Volk was sich so dolle schämt wenn es glaubt das es was falsches getan hat, das es sich sogar abschaffen will, so was schlimmes getan haben?
    Gibt es auf der Welt sonst noch so ein ehrenwürdiges Volk wie das unsere, das alles immer richtig machen will und immer gut sein will?, und wenn es glaubt das es dies einmal nicht war, das es sich umbringen will?
    Ich glaub nur unserer Deutsches Volk allen voran die Antifa hat dieses starke Bedürfnis der Ehre!

  6. Widerstand2

    Ich kann dieses Geschwätz vom Linksfaschisten nicht mehr lesen. Das sind, heute wie früher, einfach Bolschewiken!

  7. Lest ihr euch eure Kommentare nochmal durch bevor ihr sie postet?! Das ist doch krank was manche Leute hier von sich geben:

    »Lebend fangen, fussbetontes Einbetonieren a‹la Mafiosi und dann dem steigenden Wasser überantworten. Ich würde sogar Eintritt zahlen, um solchem Schauspiel bei zu wohnen!«
    »Habe noch einen guten Vorschlag. An die Wand und erschießen!!!!«

    Einfach nur traurig!!! Ihr solltet euch schaemen!!!

  8. Woher weiß man dass diese Briefe tatsächlich von linken Extremisten stammen?
    Von diesen Drohbriefen würde das rechte Lager deutlich mehr profitieren.
    Bleibe skeptisch. Prinzipiell aber richtig die Deiche zu überwachen.
    Nicht zuletzt weil es auch Einwohner gab die 2002 versucht haben durch Einreißen von Deichen ihr eigenes Dorf zu schützen.

  9. Profi58

    @ Peace:

    Ja richtig, wie kann man den Dammzerstörern nur so etwas wünschen!
    Du stellst dich sicher daneben, reichst Verpflegung rüber, schaufelst an den Dammbreschen mit und beschwert dich später lautstark, die deutschen Soldaten hätten die seltene Sumpfhupfdohle nicht ausreichend beschützt.

    Ehrlich, das ist krank, und nicht das harte Vorgehen gegen Saboteure!

  10. Wir haben in den letzten Tagen soviel bewegt. Da lassen wir uns doch von denen nicht auf der Nase herumtanzen. Diese Leute werden hoffentlich bald gefasst.

  11. Alles Idioten..

    @Profi58

    Natürlich!

    Es gibt nur Absoluten!
    Entweder, fordern wie Todesstrafe durch sofortige Exekution für JEDES Verbrechen, oder man ist selber Verbrecher.

    Wie dumm muss eine Person (also du) sein, alles in Absoluten zu sehen?

    Menschen gibt es, eine Schande für den homo sapiens.

  12. marco jansen

    @ Farce, einer linker Vogel, der es den rechten in die *schuhe* schieben will? mal wieder, damit zwischenzeitlich weiter gehetzt und zerstört werden kann?

  13. Also manche Kommentare sind ja mal absolut »großartig«. Gleiches und noch schlimmeres Niveu wie diese »Flutbrigarden«. Wunderbare Beispiele für das Bild, dass vom »Rechten« im Volk vorhanden ist: gewaltaffine, sadistische Phrasendrescher.

    Wenn die Sabotuere gefasst werden, wäre deren Verwendung bei den Aufräumarbeiten die passenste Variante. Dazu kommt dann noch das Strafmaß, das man so bekommt wenn man absichtlich ganze Gebiete flutet. Die werden ihren Lebtag schon nicht mehr glücklich… wie viele ihrer möglichen Opfer auch.

  14. ob Linker oder Rechter…dies ist wohl egal.
    Man sollte diese durch ein Spalier Betroffener schicken,die ihr Haus und Hof verloren haben..ich glaub,sie würdens nicht überleben.
    Nur traurig ,…..dass solche ,nicht den Namen Mensch oder Tier verdienen und noch in Deutschland leben und wohl Hartz4 beziehen.

  15. Uwe Scherzer

    Ich bin entsetzt über viele Kommentare hier, ich habe Hochachtung vor allen die helfen, die Deiche zu stärken und die Katastrophe zu lindern versuchen. Allerdings hab ich keine Hochachtung vor denen die Leute an die Wand stellen wollen oder ala Mafiosi die Leute versenken, wir leben in einem Rechtsstaat, deswegen gibt es auch das Thw; die Feuewehr und die Bundeswehr die auch mithelfen, also überlassen wir solche
    terroristischen Akteure auch dem Rechtsstaat in dem Vertrauen, dass sie, sollten sie irgendwelche Straftatn begehen, auch die gerechte Strafe bekommen. wer zur Selbstjustiz aufruft stellt sich mit den Verfassern dieses Schreibens auf die gleiche Stufe.

  16. Luckyloser

    Manche Kommentare machen mir echt Angst! Wir sollten uns auf intelligente Art vor Dummheit schützen und uns nicht von Hass leiten lassen. Es ist bestimmt keine Richtung (rechts o. links) die solche Leute antreibt sondern die Sehnsucht nach Aufmerksamkeit, eine beschissene Kindheit oder ein kaputtes Leben.

  17. Wolfgang Suckrow

    Also, dieses Pack nehmen und anketten und als Gallerensklaven rudern lassen und mit ner Peitsche antreiben,bis denen das Leben ausgeht,ich würde da gern die Peitsche schwingen,oder die in nem Steinbruch arbeiten lassen und dass 24 h bei nur Wasser und Brot!!!

  18. Nachdenken

    Ein Hoax aus der rechten Szene, wie Greenhawkers Hirn bereits heute morgen schrieb (ein Kommentar der inzwischen gelöscht wurde) Dient bestenfalls als Anleitung für kranke Trittbrettfahrer und Anstachelung zu Auseinandersetzungen.

  19. Und noch mehr nachdenken...

    Die Kommentare sind weit trauriger als deren Anlass.
    Weit, weit trauriger.
    Eigentlich sogar trauriger als die Flut, denn die ist in einer Woche Geschichte.

  20. Tobias W

    Hauptsache, ihr Faschistenschweine bezeichnet diese erbärmlichen antideutschen Anarchisten als »Links«.

    Typisch. Scheiße, ist die Seite erbärmlich.

  21. Tobi, diese Typen bezeichnen sich doch selber als links. Warum sollte man sie daher nicht so bezeichnen können? Oder hast Du allein die Entscheidungshoheit über die Begriffsbezeichnungen – nach dem Motto: Wer Linker ist, entscheide ich?

  22. @Nachdenken
    »Rechter Hoax«: Schreibstil und Zeitpunkt würde tatsächlich dieser Annahme entsprechen. Wenn dem so ist, werden sicher demnächst »linke« Richtigstellungen zu hören und lesen sein. Erste Ansätze dazu gibt es schon: Indymedia hat ja das obige Bekennerschreiben auf »nicht-öffentlich« gesetzt, was untypisch ist.

    Ich vermute aber Schlimmeres: Das ganze war ein »Scherz« um so übertriebene Reaktionen wie oben zu provozieren, um »die Deutschen« mal wieder vorzuführen. Ein Herr Niewendeck macht sich über die hier gebrachten Kommentare auf dem »Ruhrbarone«-Blog lustig: http://www.ruhrbarone.de/die-germanophobe-flutbrigade-haelt-die-welt-in-atem/

  23. Das auch immer wieder alles politisiert werden muss! Wer auch immer diese geistige Diarrhoe verfasst hat, ist kriminell und gehört rechtsstaatlich dafür zur Rechenschaft gezogen – Punkt!
    Ob Rechts- oder Linksradikal ist mir völlig wurscht; sind beides Lager, die andere Meinungen nicht tolerieren und gewaltsam zu unterdrücken versuchen.

    Ich finde es nur auffällig, dass Indymedia diesen Aufruf zwar von ihrer Seite genommen hat, aber zugleich bei ihrer Paranoia vor dem angeblichen Überwachungsstaat nicht in der Lage wäre, ihren Schreiberlingen vor dem Schreiben von Artikeln bzw. einloggen auf die Finger zu schauen.
    Apropos – warum versucht Indymedia nicht, wie auch beim Tag X in Gorleben, die Menschenmassen der Umweltbesorgten zum Sandsackfüllen und- schleppen zu aktivieren? Wäre vom Arbeitsaufwand und -ablauf zumindest schon routiniert und dazu noch, im Gegensatz zum Schottern, legal und dem Umweltschutz dienend.

  24. Heimat 24

    …und hier findet man die Begriffserklärung für Soziopathie!!!Ich hab die Lösung für die Leute, die den diskussions Eingangstext verfasst haben: GESCHLOSSENE oder alternativ dafür ISOLATIONSHAFT!!!Ich kenne da ein passendes Sprichwort:«Was Du säst das erntest Du«!!!!

  25. Tobias W

    Torte, von Links les ich in dem Schreiben nichts – und die CDU ist auch nicht grade christlich oder demokratisch.

  26. Heimat 24

    Bitte den oberen dickgedruckten Text vorher lesen!Diese Website hat den Text NICHT verfasst, sie berichten nur über das Bekennerschreiben!!!

  27. Mutzpuffel

    was für eine Kinderkacke! Diese Volleier sollten erst mal richtig schreiben lernen.

  28. Unbekannte Täter öffneten am Sonntag in der Zeit zwischen 13 Uhr und 17 Uhr im Gartenweg und in der Carolinenstraße den von der Feuerwehr errichteten Verbund der Sandsäcke auf einer Breite von jeweils 2,50 Meter.
    Greiz. Damit konnte das Hochwasser ungehindert in die betreffenden Straßen hineinlaufen. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können.

    http://www.otz.de/startseite/detail/-/specific/Sandsaecksperre-in-Greiz-entfernt-Mehrere-Strasse-ueberflutet-349485648

  29. Linksgwandl

    Wenn das Schreiben von echten Linken verfasst ist, dann beiss ich den nächsten gebrochenen Damm. Das sind rechte Deppen, die´s nicht mal schaffen in so einem Schreiben ihren idiotischen Wortschatz raus zu halten. Von der »Deutschen Volksgemeinschaft« sprechen nur Rechte. Linke haben nichts gegen dies wunderschöne Land und die Menschen darin. Es läuft nur zu viel schief in diesem Land als dass man stolz auf dieses Land sein könnte. Das Land ist aber zu schön, um es noch einmal rechten Spinnern zu überlassen. In dem Sinne kapiert, das auch dies primitive Schreiben in all seiner primitiven Grammatik nur ein mehr als plumper Versuch der Rechten ist Linke zu verunglimpfen. Sie sind doch so leicht zu durchschauen, die Rechten, warum rafft ihr das nicht? Das »linksradikalen Portal »indymedia« – das weiss jeder, der sich dort mal umschaut,, wird inzwischen mehr von Rechten Dümmlingen bevölkert als von Linken.

  30. Marco Reese

    Daß nur Rechte von der deutschen Volksgemeinschaft sprechen, ist doch so nicht zutreffend. Das tun bestimmte Teile der Linken durchaus, freilich mit entsprechender negativer Konnotation.

    Andersherum findet sich diese Begrifflichkeit hier, in einem »rechten« Projekt, wohl kaum . .

  31. Unglaublich was für gehirnambutierte doch in diesem Land leben..

  32. Im kollektiven Ausnahmezustand – und diese Flutkatastrophe ist ebenso einer, wie Kriege es sind – wird der innerste Kern der Menschen deutlich, der sonst unter der Maske des Gewöhnlichen nicht so gut sichtbar ist.
    Die Einen werden zum Sadisten, die Anderen setzen ihr eigenes Leben aufs Spiel, um ihren Mitmenschen zu helfen. Und dann gibt es noch die Masse der nicht handelnden Zuschauer – die nicht handeln können oder wollen aufgrund ihrer eigenen Schwäche.
    Denken wir mal an den zweiten Weltkrieg.
    Nun frage ich: Wer ist in dieser Situation in der Überzahl? Die Helfer oder die menschenverachtenden, hasserfüllten Spinner? Schaut Euch an, was überall in den Flutgebieten passiert – diese Solidarität unter ganz normalen Menschen ist ein Zeichen dafür, dass wir Deutschen genau wie jedes andere Volk von universellen Werten wie Nächstenliebe, Solidarität und Humanität gesteuert werden.
    Und noch ein Wort an all die Hass-Kommentatoren, die die germanophobe Flutbrigade selbst gern im Wasser versenken würden: Wer sich angesichts terroristischer Drohungen selbst dazu hinreißen lässt, diese oben angeführten Grundwerte zu missachten und sich von Hass motivieren lässt, der ist selbst kaum besser.

  33. elfenman

    … typisch Ossis. Die denken, machen wir ein wenig Schaden, dann kriegen wir Spenden von den dumm-doof Wessis.

    … und es funktionniert !

  34. Braune Narzisse

    Den Rechten fehlt in diesem Land einfach existierendes Feindbild. Deswegen malen sie sich die Linken als Feindbild, wie sie es gerne hätten. Als verkniffenes Menschenvolk, das den ganzen Tag nichts besseres zu tun hat, als Deutschland und seine »Volksgemeinschaft« zu hassen. Und natürlich tun die Linken das Gleiche in anderen Ländern wie Polen oder Ungarn. Dumm nur das der faschistiod-arisch verblendete Rechte in Deutschland schon da in seinem Weltbild an seine Grenzen stösst, wenn er sich mit Rechten in Polen oder Ungarn verbünden soll, da dies Volk ja schon Mensch zweiter und dritter Klasse ist. Spätestens hier müssten die Rechten doch ihr Weltbild hinterfragen. Eins ist jedenfalls sicher: Der Linke von heute denkt weltoffen und über Grenzen hinweg. Dabei ist er hierzulande GERNE Deutscher und liebt sein Land zu sehr, um es noch einmal Rechten zu überlassen. Bei alledem gibt es aber Wichtigeres als sich nur mit den plumpen Rechten rumzuschlagen, die eben wegen fehlendem Feindbild mit dümmlichen Aktionen wie der der »Germanophoben Flutbrigade« versuchen einen bösen Linken zu erschaffen, der einfach nicht existiert. Links bekämpft die Finanzspielkasinos dieser Welt, die Spekulanten auf Wasser, Energie, Nahrungsmittel. Er richtet sich in Europa gegen das Kaputtsparen, das die Bundesangie Europa aufzwingt. Ihm ist Jugendarbeitslosigkeit nicht egal, er nimmt aber auch die deutsche Jugend mit und vergisst sie nicht, auch wenn das Leid in anderen Teilen der Welt ihm nicht egal ist, wie es im Denken des braunen Mob der Fall ist. Links ist, und das ist klar, einfach die bessere Entscheidung, weil das »WIR« im Menschenbild tief verangert hat und nicht auf Rassenhass und plumpem Drohen und Morden basiert.

  35. Lernt erstmal Deutsch Ihr Affen!!
    @
    elfenman
    // 10.06.13 @ 12:11

    Was bist Du denn für ein Vollkommen Verblödetter Wessi??!!!

  36. kamgscherter

    @Johanna: Die Frage ist wer die hasserfüllten Spinner sind, in dem Fall sind sie so perfide, dass sie in ihrer rechten Wutvergniffenheit, sogar solch ein trauriges Naturereignis dazu hernehmen, den »Feind« blos zu stellen. Jeder mit einem Rest Hirn wird dies leicht durchschauen…eins ist jedenfalls sicher der Durchschnittsbekennende Linke ist gebildet und der deutschen Sprache und Grammatik mächtig. Die »Bekennerschreiben« dieser Flutbrigade verwendet eine Grammatik, die an Primitivität nicht zu übertreffen ist. Linke waren das Nicht. Das passt schon eher zum rechten Wohlstandsmüll. Schade, die Linken würden Euch auch mitnehmen, wenn ihr wenigstens die einfachsten Grundwerte teilen könntet. Aber plumper Hass, Rassismus und dümmliche Versuche ein nicht vorhandenes Feindbild aufzubauen, das Nichtfreunde von der rechten Front, schafft nur ihr und macht Euch lächerlich.

  37. @elfenman:
    Menschen, die fast 24 Jahre nach dem Mauerfall solche Begriffe wie »Ossi« oder »Wessi« noch in ihrem aktiven Wortschatz haben, sollten mal ihr Weltbild überprüfen und sich fragen, ob sie denn die ganze Zeit verschlafen haben – vielleicht in irgendeiner Höhle?

    @all:
    Was bringt es denn, aus dieser Geschichte eine Links/Rechtsdiskussion oder eine Ost/West-Kontroverse zu machen?
    Es sind Terroristen, die dort agieren, und die verschwenden keinen Gedanken an das Leid, das sie anderen Menschen zufügen. Ob extrem Links oder extrem Rechts – beides ist gleich schlimm. Wer zur Erreichung seiner Ziele bereit ist, über Leichen zu gehen und Unbeteiligte zu schädigen, ist nur mit Menschenhaut überzogen – aber wahre Menschlichkeit ist ihm fremd.
    Radikalismus, egal welcher Couleur, ist in meinen Augen ein Ausdruck von extremer geistiger Unbeweglichkeit in Verbindung mit Aggression und unbewältigten psychischen Problemen.

  38. Ihr glaubt, dass hätte was mit Antifa und »Links«sein zu tun? So ein Quatsch. Es wurde zurecht auf Indymedia gelöscht. Für mich klingt die Ortswahl neben der Wortwahl nach ner Aktion um das Bild über »diese Linken« zu beeinflussen. Ziel hats mit Sicherheit erreicht…

  39. WasGehtDichdasan?

    Kollege von mir bewacht einen dieser Dämme und sie haben Schießbefehl falls jemand versucht diese zu beschädigen !!!!!

  40. Leonard Hebold-Heitz

    Danke Lefloid sonst hätte ich nichts darüber erfahren.
    Ihr wollt Deutschland überfluten versucht es gar nicht sonst habt ihr ganz Deutschland am Halts.
    Denn dann steht euch das Wasser bis zum Halts .
    Am leid anderer auf geilen, etwas anderes macht ihr nicht, ihr wollt Kinder ,Tiere ,Erwachsene umbringen, Familien auseinander reißen ihr seid entweder Opfer des Holokausts oder geistig gestört und links Faschisten.

  41. @WasGehtDichDasAn?

    Vorsicht, wenn da man nicht Rechte auf Rechte schiessen. Aber das geht dann niemand was an.

  42. Kexloger

    Sag mal? Wollt ihr mich verarschen? Ihr geilt euch am Leib anderer auf das die natürlich erbauten zur Hilfe gebauten Sandsäcke wieder Kaputt machen? Das ist genauso behindert wie Albert Einstein zu sagen : »Sei mal ein bischen dümmer«
    Oder zu Schröder : »Sei mal ein bischen lustiger«
    Also ihr seid Niveaulos wie als würde man euch ne Kuchen in die Fresse schieben!

    Wenn ihr es wagt noch mal sowas zu machen find ich euch und steck euch in ›n Knast!

  43. joschiiee

    was für ein idiot muss man sein um so ein scheiß zu machen? um durch diese taten ganze existenzen zu vernichten?

  44. @Leonard Hebold-Heitz: Ich hab auch durch Floid davon erfahren. Und zu diesen Linksfaschisten: Ich finde es einfach unglaublich, wie viele Menschen immer noch diesen blödsinnigen Ideologien anhängen. Ob derjenige, der brutal Zivilisten abschlachtet jetzt eine rote Fahne mit Hammer und Sichel oder mit einem Hakenkreuz schwingt, dürfte den unschuldigen Opfern ziemlich egal sein. Ich verstehe auch nicht nicht, warum manche dann schreiben, die »scheiß-Nazis« oder die »scheiß-Kommunisten« auf brutalste Art und Weise umzubringen. Dann ist man doch keinen Deut besser als die jeweils anderen! Die »Dolchstoßlegende« wurde nach dem 1. Weltkrieg von den Nazis erfunden, um gegen die Sozialisten(!) vorzugehen und jetzt gibt es echt Linksradikale, die diese Lüge aufnehmen und ankündigen, sie in die Tat umzusetzen. Zum Glück scheinen diese angeblich erfolgreichen Aktionen nur Bluffs zu sein, ich habe zumindest nichts von erfolgreichen Anschlägen gehört. Manchmal verstehe ich die Welt echt nicht mehr… aber ich bin ja erst 15, vielleicht verstehe ich diesen ganzen Blödsinn irgendwann.

  45. Die nach dem Hochwasser 2002 von den Antideutschen in Sprechchören skandierten Klassiker lauteten: »Was tut allen Deutschen gut? Bomber-Harries und die Flut!«

    Interessiert hat sich für solche Sprüche trotzdem niemand so recht. Im Fernsehen und überall sieht der Bundesburger genug Bekloppte, da kommt es auf ein paar Antideutsche auch nicht an.

  46. Anonymous 25R79T065GDA9J

    Falls es jemanden interessiert der Computer auf dem diese Nachricht geschrieben wurde steht in Luxenburg und gehört einem Thomas (hab mich in seinen Daten ein bisschen umgesehen , ist echt kranker Kram bei) den Nachnamen darf und will ich nicht nennen (ich will ja nicht das ihr dass mit ihm macht was ihr hier geschrieben habt^^).

  47. Theosébeios

    Lieber Herr Menzel,
    als gelegentlicher Betrachter Ihres Forums frage ich mich, welchen Zweck die so weitgehende Freigabe des White-trash-Gehabes anlässlich dieser und anderer Mitteilungen haben soll?
    Konkret zum Thema interessiert mich, woher Sie die Gewissheit nehmen, dass es sich bei den Urhebern des Schreibens oder der E-Mail um Linksextremisten handelt. Sind es denn alleine die Merkmale des »Bekennertextes«? Wie schließen Sie dann aus, dass dieser gefälscht wurde? Wenn Sie sagen, das Innenministerium verbreite nur die halbe Wahrheit, woher kennen Sie die ganze?

  48. fake. provokation. sinnlos

  49. Zwei Zitate von Albert Einstein:

    »Es ist schwer, ein Vorurteil zu zertrümmern als ein Atom.«

    »Zwei Dinge gibt es, die unendlich sind: Das Weltall und die menschliche Dummheit. Wobei ich mir beim Weltall nicht so sicher bin«.

    Viele Beiträge hier sind ein Beleg für beide Zitate.
    Übrigens: Man hat die von den sogenannten »Bekennern« genannten Deichgebiete mit Wärmebildkameras abgeflogen und tatsächlich Beschädigungen gefunden.
    Das alles kostet unser aller Geld… Wie kann man nur so verblendet sein, einem ganzen Volk schaden zu wollen? Nichts anderes haben die Nazis getan.

    Übrigens: Wieso nennen sich diese Leute »germanophob« Eine Phobie ist eine krankhafte Angststörung. Germanophob hieße also, Angst vor Allem zu haben, was mit Deutschland zu tun hat? Also wollen sie uns weismachen, sie handelten aus Angst?

  50. @Anonymous 25R79T065GDA9J
    Jaja, na klar, und der NS war nur ein Fake der Ostküste, um Deutschland zu schaden.

    Wenn Sie (und die anderen Verschwörungstheoretiker) die Postulate und Sprechchöre der sog. »Antideutschen« und ihre Provokationen insbes. um den 13. Februar in Dresden á la »Was tut allen Deutschen gut? Bomber-Harries und die Flut!« kennen würden, könnten Sie das neue provokante Drohschreiben zumindest in einen Kontext einordnen.

    Es handelt sich allerdings nur um eine kleine Handvoll Pappnasen, die dafür mit umso krankeren Aktionen Aufmerksamkeit zu erheischen versucht. Am ehesten verärgert man sie, wenn man sie überhaupt nicht beachtet, bestenfalls belächelt. Von daher war das Beste, was die Verantwortlichen gemacht haben, daß sie öffentlich von »Unbekannten« gesprochen haben, die da drohen.

    Aus und fertig, das reicht, mehr muß man darüber nicht reden.

    Und sollte sich wirklich mal solch ein Irrer auf Deichen herumbuddeln und dabei erwischt werden, würden die sowieso mit Schaufeln bewaffneten Bürger schon das Ihrige tun. Die Entsorgung eines daraus möglicherweise resultierenden Biomülls wäre im Hochwasser auch kein Problem.

  51. Marco Reese

    Braune Narzisse: Wenn es dann mal so wäre auf der »Linken«! Man verbringt doch zu viel Zeit mit idiotischen Demonstrationen »gegen rechts«, Anti-Transophobie-Projekten und Sprachregelungen.

    Zudem zeigt Ihr Pseudonym, auch vor dem Hintergrund Ihres Pauschalurteils über die »Rechte«, daß Sie von der BN anscheinend keine Ahnung haben.

  52. *räusper*
    Kaum kommt schon wieder die Meldung einer Katastrophe, laufen solche sinnlosen Briefe bei Internetportalen und der Presse ein.
    Und kaum später zerhacken sich die Leser dieser Beiträge verbal, wobei die meisten noch nicht mal wissen, worum es geht.

    1. Ganz egal wer, hier versucht irgendjemand irgendjemandem zu Schaden, und dies rücksichtslos.
    Dabei spielt es vorerst gar keine Rolle wer der Verursacher ist, denn zuallererst müssen die Betroffenen in Sicherheit gebracht werden.
    2. Hier ist eindeutig nicht klar, was mit Rechts und Links gemeint ist, daher folgende Erklärung:
    Linksextremismus= Anarchie
    Rechtsextremismus= Diktatur
    Das ist zwar stark vereinfacht, aber im Grunde ist es so.
    3. Beide Seiten nutzen Begriffe bei denen man erst an Rechte denkt,
    Außerdem deutet so eine Tat eher auf Linke hin, denn Rechte bekennen sich in der Regel auch als Rechte zu der Tat. Das zu bezweckende Ziel ist einer Anarchie ähnlich, daher kommen wohl die Linksextremisten in Frage.
    4.Wer hier so herum beleidigt, stellt sich mit den Terroristen gleich (warum?), anstatt die Sache kühl und Sachlich zu klären und die eigene Meinung einzubringen, ohne jemanden an die Wand stellen zu wollen, um in zu erschießen.
    5.
    Meine Meinung:
    Es ist bedauernswert, dass es solche Menschen gibt, die anderen aus unerfindlichen Gründen Schaden wollen,
    Und noch mehr, das überall auf solchen Portalen Menschen aufs Übelste beschimpft werden, anstatt dass die Leute einfach (so sinnlos es auch klingen mag) »Mein Beileid für die Betroffenen« schreiben.

    MfG Zane

  53. Alter Schwede!
    Es ist doch wohl sehr egal zu welcher ›Szene‹ sich diese extrem verwirrten Spinner selber zählen. Meiner Erfahrung nach würden die meisten ›rechten‹ und die meisten ›linken‹ so einen Müll wie Dämme einreißen und Grundwasser verschmutzen nicht unterstützen. Und die ›Szene‹ bildet sich ja wohl immer aus der Mehrheit.
    Wenn also da politisch verwirrte Terroristen rumrennen und sich ›links‹ oder ›rechts‹ auf die Fahnen schreiben, heißt das noch absolut nix.
    Jetzt sollte erstmal der Fokus weg von der politischen Ausrichtung und hin zu der Schadenseindämmung gerichtet werden…

  54. Frankenchrist

    Die »scheisz (sic!)-deutschen Haushälte (sic!)« treffen und sich am »Leid der Deutschen« erfreuen. Klingt wie ein wohldurchdachter Plan einer aufgeweckten Truppe. Wenn nur in den betroffenen Gebieten nicht auch Nicht-Deutsche leben würden, was angesichts des flächenmäßigen Ausmaßes mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht der Fall ist. Ein ganz toller, wohldurchdachter Plan…

  55. 1337 15 4|\|0|\|`/|\/|

    Also ich selbst bin auch eher links und vorallem durch meine anarchistische haltung eher ›antideutsch‹ eingestellt. Jedoch nich im sinne von »tod den deutschen!!« (denn ich bin ja deutscher) sondern im sinne »weg mit der deutschen regierung« das tut aber nichts zur sache. Ich wollte das nur klarstellen denn ich finde man sollte uns linke nicht alle über einen kamm scheren. Ich habe viele kommentare gelesen und bin zu dem schluss gekommen: die sogenannte »germanophobe flut brigade« ist einfach nur dumm. Ich bin des weiteren der überzeugung das diese aktion bei den mitgliedern der linkspartei nicht gerade freudentaumel auslöst. Solche idioten sorgen dafür das kommunisten, sozialisten, liberale, anarchisten ALLE linken über den kamm der terroristen geschert werden. Auch glaube ich das viele mitglieder der antifa das nicht mit freuden sehen.
    Und zu kommentaren wie »bolschewistenpack« und »arbeitsscheues gesindel« sag ich nur: nazis arbeiten auch nicht!!

  56. 1337 15 4|\|0|\|`/|\/|

    @ zayn

    Linksextrem heißt nich zwangsweise anarchie. Es kann auch kommunismus sein!

    😉
    Mfg christian

  57. geheimrat

    Eins wird wieder deutlich: »Antifaschisten« verstehen sich als »Sozialisten« oder »Marxisten-Leninisten«. Auch »Nazis«, zum Mitschreiben: »National-sozialisten« sehen sich als »Sozialisten«, eben mit bestimmter Prägung, ebenso wie Kim Jong Un, Stalin, Mao, Enver Hodscha, Pol Pot, Mugabe… Aber nein! »Das waren ja keine richtigen Sozialisten! Die haben’s alle nicht richtig verstanden! Und die N-Sozialisten schon gar nicht. Drum nennen wir sie auch ›Faschisten‹«. Alle lagen bisher daneben mit ihrem sozialistischen Experiment, sowas aber auch. Wer soll sich da noch auskennen. Zu dumm, dass weltweit mehr als 80 Mio. Menschen dran glauben mussten, damit das Tor zum Paradies aufgestoßen wird, zum Wohl der restlichen Menschheit.

    Richtig: Unsere deutschen »Antifaschisten« werden’s als erste sauber hinkriegen, mit dem kuschligen Sozialismus für alle. Die lassen bloß einige von den eigenen Leuten draufgehen, weil sie von einem so unbändigen Altruismus für fremde Kulturen und Völker getrieben sind. Das ist der wirklich umwerfend neue Gedanke, auf den selbst Marx und Lenin so noch nicht gekommen sind. Und wieder sind es Deutsche, an denen die Welt genesen wird. Diese deutschen Antifaschisten kriegen es bestimmt hin – mit der Menschlichkeit für die Welt, Hut ab!

    Gegen die war die SS wirklich eine platte Truppe, mit einem einfallslos platten ideologischen Unterbau. Da kann sich die deutsche Antifa wirklich sehen lassen mit ihrer scharfen Logik, ihrem kosmopolitischen Mitgefühl und völkischen Lösungsansatz. Altruismus pur! Die gehen noch auf Sendung in »Mein neues Leben«, wenn sie nach vollendeter Mission selbst in den Fluten ersaufen werden. Wenigstens dabei sollten wir ihnen helfen!

  58. Die regierung is viel schlimmer !

    1. es wurden schon bomben am oktoberfest gezündet um es linken in die schuhe zu schieben damit eine rechtswählende Brut herannwachst.

    2.es giebt firmen die unser wasser viel nachhaltiger zerstören als diese lächerlichen verzweifelten taten! zumbeispile habt ihr alle anscheinden vergessen was fraking ist,wo es gemacht wird und das es soviel geld bring das man bürger darüber gerne täuschen möchte!

    3.wir haben wirklich grössere probleme zu schaffen als absichtlich (HAARP) erzeugte fluten oder jauche wasser in der wohnung/keller , (materialismus ahoi)um die wählende befölkerung abzulenken(vor richtig grossen politischen entscheidungen zumbeispiel)

  59. wer weiß...

    also ich trau diesen ganzen Meldungen überhaupt nicht mehr… Zu oft haben sich schon Rechte als Linke ausgegeben und Linke als Rechte. Dann werden irgedwelche Stimmung machende Pamphlete veröffentlicht, die den Haß schüren. Die eigentlich Sache, um die es geht, gerät dabei aus dem Blickfeld… auch da fragt man sich ja dann: WEM NUTZT‹S? Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo