Alter Blog

Gesprächskreis am Montag

Am Montag, den 3. Februar, findet ab 20 Uhr der nächste Gesprächskreis in unserem Zentrum für Jugend, Identität und Kultur (Lahmannring 18a, 01324 Dresden) statt. Vordergründiges Thema wird die Identitäre Bewegung sein. Darüber hinaus werden wir über den 13. Februar sprechen und darüber, wie wir an diesem Tag den Opfern der Bombennacht von 1945 würdevoll gedenken können.

So viel vorab: Wir werden als Privatpersonen weder an irgendeiner Demonstration noch an der Menschenkette teilnehmen, sondern in der Nacht vom 12. auf den 13. Februar um Punkt 0:00 Uhr an der Frauenkirche in Stille gedenken. Wir würden uns natürlich freuen, wenn sich dazu der eine oder andere anschließt.

Wer zu unserem Gesprächskreis am Montag kommen möchte, möge sich bitte vorher kurz per Nachricht (redaktion@blauenarzisse.de) oder telefonisch (0371/45005761) anmelden!

Am 13. Februar würden wir uns darüber freuen, wenn sich viele Menschen dazu entschließen, diesen Tag weder als Chaoten noch als Gutmenschen zu verbringen.

(Bild: BN / Weiße Rose vor der Frauenkirche / Menschenkette 2012)

Verwandte Themen

Aus dem Tal der Ahnungslosen (II): Diesmal mit Bie... Es gibt einen Film aus unserer bösesten Zeit, da wird „deutsches Bier“ dazu verwendet, um den politischen Gegner von den eigenen Ansichten zu überzeug...
Aus dem Tal der Ahnungslosen Wer ahnungslos ist, lebt glücklich. Wir müssen den Mut zum Nicht-Wissen, zum Ignorieren des alltäglichen Wahnsinns und Unfugs in den Medien aufbringen...
Höcke in Dresden: Es mußte zum Skandal kommen! BN VOR ORT: Gestern sprach der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke auf Einladung der Parteijugend im repräsentativen Ballhaus Watzke in Dresden. Höcke + Dr...

1 Kommentar zu “Gesprächskreis am Montag

  1. Der umfangreiche Artikel über die BLAUE NARZISSE im aktuellen Dresdner Stadtmagazin SAX ist solchermaßen entlarvend, daß einem schlecht wird. Nichts, rein gar nichts haben Journaille und engagierte Nachbarschaft gefunden. Die Denunziation der »Christen«, die hauptberuflich Richter sind (eine Anhörung ist vorgeschrieben) aber schlägt dem Fass den Boden aus.
    Ich hoffe sehr, daß Ihr am Montag darüber Auskunft geben könnt wie es mit dem Quartier weitergeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo