Alter Blog

GEZ-Irrsinn: Köln verweigert Zahlung / Wer noch?

Der GEZ-Irrsinn wird immer abstruser und so langsam beginne ich zu glauben, daß ein Massenboykott der neuen Rundfunksteuer erfolgreich sein kann. Warum?

Selbst die Stadt Köln weigert sich jetzt, die »Gebühr« zu zahlen. Man wolle kein Geld zum Fenster herauswerfen, betont eine Sprecherin der Stadt. Über den Grund heißt es in der WELT:

 Zum Beispiel ist nicht eindeutig, ob ein Friedhof als Betriebsstätte und ein Bagger als Betriebsfahrzeug angesehen werden muss.

Ist das jetzt schon Satire? Es wird noch lustiger:

Als Kriterium gilt für Fahrzeuge beispielsweise, dass diese ein Nummernschild besitzen. »Die Frage lautet in diesem Fall, ob jetzt auch für Friedhofsbagger Gebühren gezahlt werden müssen«, erläutert Schürmann. Unklar ist auch, ob etwa die Lagerschuppen auf dem Melatenfriedhof als Betriebsstätten gelten.

Nicht ganz so witzig findet man die Rundfunksteuer wahrscheinlich auch in Bielefeld, wo sich die Kosten auf 93.000 Euro verdreifacht haben.

Die Öffentlich-Rechtlichen sind gerade dabei, ihre letzte Glaubwürdigkeit zu verspielen. Ulrich Clauß kommentiert ebenfalls für die WELT:

Wenn die Landesparlamente sich in Rundfunkfragen aber weiterhin als Zustimmungsautomaten missbrauchen lassen, könnten sie eines Tages die Verantwortung für den Kollaps eines Mediensystems tragen müssen, das an seinen bürokratischen Absurditäten erstickt ist.

Nicht nur, was die Beitragsordnung angeht. Wenn da einmal etwas ins Rutschen kommt, könnte es mit diesem öffentlich-rechtlichen System ganz schnell vorbei sein.

Verwandte Themen

Leserbrief vom SWR Wir sind froh über jede Rückmeldung zu unserer Arbeit. Aus diesem Grund möchten wir einen Leserbrief abdrucken, den wir heute von einem SWR-Redakteur ...
Neue Medien braucht das Land! Jetzt haben wir Angst. "Die ZEIT hat über Monate mit den Protagonisten der Szene gesprochen, interne Unterlagen ausgewertet, Parteitage beobachtet und...
Greg Gutfeld: Ein „konservativer“ Komödiant? Nicht brüllendes Gelächter sondern selbstzufriedenes Schmunzeln bewirkt der „konservative“ Komödiant Greg Gutfeld. Wie Tomi Lahren bei den republ...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

1 Kommentar zu “GEZ-Irrsinn: Köln verweigert Zahlung / Wer noch?

  1. bin zum erstenmal seit langem wieder auf der bn-seite – meine güte, die seite ist ja richtig professionell geworden! Respekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo