Alter Blog

Grundbegriffe zum Mythos

Ergänzend zu den zwei Artikeln Alles atmet einen Hauch Mythos und Das Mythische wirkt fort möchte ich mithilfe kurzer Auszüge aus Mircea Eliades »Das Heilige und das Profane. Vom Wesen des Religiösen« einige Grundbegriffe erläutern.

Das Numinose …

… steht abseits von allem, es ist das »Ganz andere«: nichts Menschliches und keine Erscheinung des Weltalls ist ihm vergleichbar. Dem Numinosen gegenüber fühlt der Mensch seine völlige Nichtigkeit, er hat die Empfindung, »nur eine Kreatur« zu sein oder, wie Abraham zum Herrn sagte, nichts als »Staub und Asche« (Genesis 18,27).

Das Heilige …

Der Mensch erhält Kenntnis vom Heiligen, weil dieses sich manifestiert, weil es sich als etwas vom Profanen völlig Verschiedenes zeigt. Diese Manifestationen des Heiligen wollen wir mit dem Wort Hierophanie bezeichnen. (…) Es handelt sich immer um denselben geheimnisvollen Vorgang: das »Ganz andere«, eine Realität, die nicht von unserer Welt ist, manifestiert sich in Gegenständen, die integrierende Bestandteile unserer »natürlichen«, »profanen« Welt sind. (…) Der heilige Stein, der heilige Baum werden nichtsd als Stein oder als Baum verehrt; sie werden verehrt, weil sie Hierophanien sind, weil sie etwas »zeigen«, was nicht mehr Stein oder Baum ist, sondern das Heilige, das Ganz andere.

Der Mythos …

… verkündet das Erscheinen einer neuen kosmischen »Situation« oder eines primordialen Ereignisses. Er ist also immer der Bericht einer »Schöpfung«: man erzählt, wie etwas ausgeführt wurde, wie es zu sein begann.

Der unreligiöse Mensch …

Für den unreligiösen Menschen sind alle vitalen Erfahrungen – Sexualität, Ernährung, Arbeit, Spiel – entsakralisiert. Das heißt, daß es allen diesen physiologischen Akten an einer geistigen Bedeutung und damit an der wahrhaft menschlichen Dimension fehlt. (…) Die meisten »religionslosen« Menschen verhalten sich immer noch religiös, auch wenn sie sich dessen nicht bewußt sind. (…) Der moderne Mensch, der sich als areligiös empfindet und bezeichnet, verfügt noch über eine ganz verkappte Mythologie und viele verwitterte Ritualismen. (…) Diese Menschen sind manchmal unter einem ganzen Wust religiös-magischer Vorstellungen begraben, die jedoch bis zur Karikatur entstellt und deshalb schwer zu erkennen sind. (…) Ein reiner Vernunftmensch ist eine Abstraktion, die in der Wirklichkeit nirgends auftritt. Jedes menschliche Wesen setzt sich aus seiner bewußten Aktivität und aus seinen irrationalen Erlebnissen zusammen.

Die religiöse Aura …

… die Inhalte und Strukturen des Unbewußten sind das Resultat unvordenklicher existentieller Situationen, insbesondere kritischer Situationen, und aus diesem Grund eignet dem Unbewußten eine religiöse Aura. (…) Die religiöse Lösung löst nicht nur die Krise auf, sondern macht zugleich die Existenz »offen« für Werte, die nicht mehr zufallsbedingt oder privat sind; sie ermöglicht es also dem Menschen, die persönlichen Situationen zu überschreiten und Zugang zur Welt des Geistes zu finden.

Verwandte Themen

Bekenntnisse von Christen in der AfD „Ja, die AfD vertritt christliche Positionen und ja, Christen können AfD wählen, auch wenn viele Kirchenvertreter ständig und mit wachsender Vehemenz ...
Im Gespräch mit Ingo Langner Seit 40 Jahren ist Ingo Langner als Dramaturg, Fernsehregisseur, Produzent und Publizist tätig. Wir haben mit ihm über seinen neuen Kriminalroman „Der...
Deutscher Katholikentag: Kirche abseits vom Weg Vergangenes Wochenende war der diesjährige deutsche Katholikentag. Diesmal in Münster. Über 90.000 Menschen nahmen daran teil. So viele, wie seit über...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

1 Kommentar zu “Grundbegriffe zum Mythos

  1. Nils Wegner

    Zu diesem Thema möchte ich auch noch wärmstens die diversen Vorträge von Dr. Eduard P. Koch zum Thema »Das Wesen des Mythos« empfehlen… Zutiefst inspirierend und rhetorisch von einer kristallenen Schärfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo