Alter Blog

Haft aufgrund offensiver Ablehnung von Gender Mainstreaming

Zwei Mütter sind am Mittwoch für wenige Tage in Erzwingungshaft gekommen, weil sie sich weigerten, ihre Kinder im Rahmen des Grundschulunterrichts zu einer Theateraufführung zur Sexualerziehung gehen zu lassen.

MEDRUM berichtet:

Gestern morgen, um kurz vor acht Uhr, wurden zwei Mütter aus Salzkotten, Anna D. und Elisabeth E., zu Hause von Polizisten abgeholt und zunächst in die JVA Bielefeld gebracht. Sie sind Mütter von 14 Kindern. Sie lehnten es aus Gewissengründen ab, ihre Kinder an der Theateraufführungt »Mein Körper gehört mir« teilnehmen zu lassen. Dieses Theaterstück zerstört nach Einschätzung dieser Mütter die Scham der Kinder und begünstigt die Pädophilie, die es angeblich verhindern soll. Die christlich lebenden Eltern sehen dies als Eingriff in ihre elterlichen Erziehungsrechte und ihre Glaubens- und Gewissensfreiheit. Sie können es ihren Kindern gegenüber nicht verantworten, sie an den von der Schule angeordneten Theateraufführungen teilnehmen zu lassen. Wie zuvor bereits bei anderen Elternteilen, war die Grundschule ihrer Kinder jedoch nicht bereit, einer Befreiung der Kinder von der Theateraufführung zuzustimmen.

Die beiden Mütter wurden zwischenzeitlich in die JVA Gelsenkirchen gebracht, in der sie für die Dauer von 6 und 8 Tagen die verhängte Erzwingshaft absitzen sollen.

Verwandte Themen

Gott macht Nationen stark! Der indische Gelehrte, Autor und internationale Referent Vishal Mangalwadi kommt. Sein Bestseller „Das Buch der Mitte“ steht schon überall in den Büch...
Bekenntnisse von Christen in der AfD „Ja, die AfD vertritt christliche Positionen und ja, Christen können AfD wählen, auch wenn viele Kirchenvertreter ständig und mit wachsender Vehemenz ...
Im Gespräch mit Ingo Langner Seit 40 Jahren ist Ingo Langner als Dramaturg, Fernsehregisseur, Produzent und Publizist tätig. Wir haben mit ihm über seinen neuen Kriminalroman „Der...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

10 Kommentare zu “Haft aufgrund offensiver Ablehnung von Gender Mainstreaming

  1. Da greifen Sie durch. Die Idioten. Ich bin mal gespannt wie sich das entwickelt, wenn wir erstmal Kinder haben. Ich sage Euch dann karren wir unsere Truppen aus dem ganzen Bundesgebiet an und machen richtig öffentlichen Druck. Verkommenses Pack.

  2. Schaut mal her,

    ihr braucht die multikulturelle Gesellschaft, weil ihr sonst wirklich vom Erdboden weggefegt werdet, und zwar von euren eigenen Leuten.

    Es sind eure eigenen deutschen Mitbrüder, die euch zu solchen Sachen zwingen.

    Es ist der deutsche Staatsanwalt,
    -der deutsche Richter
    -der deutsche Lehrer
    -der deutsche Beamte (wie sollte es auch sonst klappen???),

    der euch kleinen deutschen Recken immer wieder kräftig in die Fresse schlagen wird, nur um seinem Dienstherr gefallen zu wollen.

    Weder in einem islamischen Land noch in den USA wäre eine solche durch und durch deutsche Tat denkbar gewesen.

    Versucht bitte nicht eine irgendwie ominöse deutsche Sache zu retten, wenn es sie gegeben haben sollte, sie ist längst untergegangen. Schaut nur, wie ihr euch gegenseitig fickt, und zwar ihn allen Bereichen. Gottseidank musste ich keine deutsche Frau sein während 44-48, ich hätte euer Deutschtum ausgegotzt.

    Gruß, Bayern, multikulturell

    BINGO

  3. Nils Wegner

    @ Bingo:

    Du bist sooo langweilig mit Deiner ewigen Oberflächlichkeit.

    Es geht nicht darum, das eh schon Materialisierte und damit Offensichtliche zu beschreiben, sondern zu durchdenken und auf die Grundmotive zu kommen, an die Wurzel zu gehen.

    Und was die angebliche »Einzigartigkeit« derartiger Vorkommnisse angeht, möchte ich im Hinblick auf die USA nur das Stichwort »Waco« in den Raum werfen. In einem islamischen Land wären die beiden Frauen vermutlich längst »verschwunden«, ebenso wie der darüber berichtende Reporter. Genau wie im Stalinismus.

  4. Nils Wegner

    … und bevor ich’s vergesse:

    Nein, NIEMAND braucht die multikulturelle Gesellschaft. Weder hierzulande, noch sonstwo.

  5. Das, was »deutsch« ist und was nicht, kannst du getrost unserer eigenen Urteilskraft überlassen. Jedenfalls sind deine Behauptungen dazu nicht einen Pfifferling wert.

  6. Sigrun Olaffdotir

    Deutschland bleibt Multikulturel!!Und das ist gut so!!!
    No Tears for Krauts!!Deutschland Abwracken!

  7. Nils Wegner

    … wohl eher erstmal Orthographie und Interpunktion for Krauts, gell?

  8. Ja ja, so weit ist die Sache also schon gekommen.

  9. die verleihung der hilde-benjamin-verdienstmedaille für das jahr 2009 an die verantwortlichen für die inhaftierung einer homeschooling-familie scheint den willen der schulbehörden, den gefühlten klassenstandpunkt des weltproletariats offensiv gegen abweichler zu behaupten, immens zu beflügeln:

    http://bluthilde.wordpress.com/2010/02/14/die-kopfe-des-proleten-2009/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo