Alter Blog

Historiker-Preis an Stefan Scheil

Die Erich und Erna Kronauer-Stiftung vergibt in diesem Jahr zum achten Mal ihren Historiker-Preis an Dr. Stefan Scheil (hier im BN-Interview, hier zu einer Rezension) für sein Buch Logik der Mächte. Überlegungen zur Vorgeschichte des Zweiten Weltkriegs. Der Preis ist mit 10. 000 Euro dotiert.

In dieser Studie, die den Auftakt zu einer Reihe weiterer Buchveröffentlichungen Scheils zur internationalen Politik der Weltkriegsära bildet, setzt sich der Geschichtswissenschaftler mit geschichtsphilosophischen Themen auseinander, die zu neuen Einsichten in Ursache und Wirkung dieses Krieges führen.

Die Verleihung des Preises findet im Oktober 2014 im historischen Rathaus der ehem. Freien Reichsstadt Schweinfurt statt. Die Laudatio hält Professor Ernst Nolte.

Verwandte Themen

Wie sich Spanien gegen den Liberalismus stemmte Die Wiege des Liberalismus liegt bekanntlich in Großbritannien sowie in den Vereinigten Staaten von Amerika. An zweiter Stelle rangiert Frankreich, vo...
Ein Spaziergang im Reich der Toten Am 8. September war ich auf dem Kahlenberg, um an die Befreiung Wiens zu erinnern. Meine Gedanken zu diesem Tag will ich mit dem Leser teilen: Wir ...
Zu Ehren des Retters von Wien Die Stadt Wien hat ein kriegerisches Denkmal für den polnischen König Sobieski verhindert und möchte stattdessen um die türkischen Invasoren trauern. ...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

1 Kommentar zu “Historiker-Preis an Stefan Scheil

  1. Wolfgang Nowack

    Wo kann man Prof.Noltes Laudatio nachlesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo