Alter Blog

»Junges Europa« in Innsbruck

menzel_grossAm Freitag, den 6. Dezember, spreche ich ab 20 Uhr auf dem Haus der Burschenschaft Brixia in Innsbruck über das Büchlein Junges Europa. Szenarien des Umbruchs. Angesichts der Europawahl im nächsten Jahr betrifft dieses Thema derzeit sowohl die Bundesrepublik als auch Österreich.

Aber, und das ist aus meiner Sicht das Besondere an dem Büchlein, es geht nicht nur um Parteien, die der Brüsseler Bürokratie und der Gemeinschaftswährung Euro skeptisch gegenüberstehen. Vielmehr wollen Philip Stein und ich eine Debatte lostreten, wie es mit Europa generell weitergehen soll. Wir plädieren dabei für eine identitäre europäische Vision, die es – obwohl aktuell unendlich unwahrscheinlich – in den nächsten Jahrzehnten zu verwirklichen gilt.

Auf dem Weg dahin braucht es einen großen Umbruch. Deshalb beschreiben wir acht ausgewählte »Szenarien des Umbruchs«:

  1. Die Renaissance der Familie
  2. Europa der Regionen
  3. Szenario »Ethnische Unruhen«
  4. Umbruch durch Parteien
  5. Wirtschaftliche Not
  6. Décroissance (nachhaltige Wachstumsrücknahme)
  7. Avantgarde und Metapolitik
  8. Intellektuelle Kehrtwende

Mehr Informationen darüber hier. Bestellt werden kann in unserer Verkaufstheke. Österreicher können auch hier zugreifen und damit Porto sparen.

Verwandte Themen

IB-Prozess: Die Spiele sind eröffnet Georg Immanuel Nagel erklärt, warum der aktuelle Schauprozess gegen die Identitäre Bewegung (IB) vor allem als Provokation der Bundesregierung gedacht...
Die FPÖ muss die Distanziererei beenden Viele sind vom Verhalten der FPÖ seit ihrer Regierungsbeteiligung enttäuscht. Man ist mittlerweile dem politisch korrekten Abgrenzungs-Wahn verfallen....
Ihr baut das falsche Europa! Und dann fällt auf einmal diese lieblos über die Tafel geworfene EU-Fahne herunter. Das Gelächter ist groß, doch von einem Zeichen mit großer Symbolkr...

0 Kommentare zu “»Junges Europa« in Innsbruck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo