Alter Blog

Kirchweyhe: Kein Mord, noch nicht mal Totschlag!

Der Prozeß im Fall Daniel S. aus Kirchweyhe, der im März 2013 von einer Horde Türken zu Tode geprügelt wurde, neigt sich dem Ende entgegen. Nun gab das Landgericht Verden bereits bekannt, daß der wegen Mordes angeklagte Cihan A. glimpflich davon kommen wird. Eine Verurteilung wegen Totschlages oder Mord sei ausgeschlossen.

Maximal könne dem Angeklagten eine Körperverletzung mit Todesfolge nachgewiesen werden. Ob es jedoch überhaupt zu einer Verurteilung kommt, ist fraglich, da einige Zeugenaussagen darauf hindeuten, daß der Falsche angeklagt sein könnte. Als Haupttäter in Frage komme auch der Türke Cahit A., der genauso wie der Angeklagte Zeugen bedroht hatte.

Zu Beginn des Prozesses war die Staatsanwaltschaft noch davon ausgegangen, daß der Angeklagte Cihan A. in der Nacht der Tat die feste Absicht hatte, jemanden zu töten. »Einer wird diese Nacht nicht überleben«, soll der Angeklagte vor seiner Attacke geprahlt haben. Danach, als er lange genug auf den am Boden liegenden Lackierer eingetreten hatte, soll er nochmals betont haben: »Er ist tot! Ich habe das Leben gefickt, er mußte mit dem Leben bezahlen!«

(Bild: Initiative »Wir sind Daniel« auf Facebook)

Verwandte Themen

Im Gespräch: Götz Kubitschek über Chemnitz und Köt... Die Turbulenzen der vergangenen Wochen sind weiterhin spürbar. Nach der blutrünstigen Tat in Chemnitz, bei der ein 35-jähriger Deutscher ums Leben kam...
Nach Chemnitz: Was lernen aus dem Trauermarsch für... Am vergangenen Samstag erlebte die Demonstrationswoche in Chemnitz vorerst ihren Höhepunkt. Die Alternative für Deutschland (AfD) und Pegida riefen zu...
Appell an alle Chemnitzer Chemnitz ist meine Heimatstadt und die Ereignisse der letzten Tage zwingen mich dazu, das Wort zu ergreifen. Einerseits sehe ich mich in der Pflich...

46 Kommentare zu “Kirchweyhe: Kein Mord, noch nicht mal Totschlag!

  1. »Er musste mit dem Leben bezahlen«? – So redet niemand, schon gar kein Deutschtürke. Wenn man schon Hörensagen zitiert, dann wenigstens was Glaubwürdiges.

  2. soso…türken treten in horden auf..interessanter und bedenklicher sprachgebrauch
    soll in keinster weise die tat entschuldigen jedoch sollte man aufpassen wessen wortwahl man sich bedient

  3. Wolfgang Meyer

    Ich habe das gelesen, leider haben unsere scheiß liberalen Gutmenschen wider versagt, leider!
    Er wird gerecht, dafür werden 10 Kameltreiber niedergemacht!
    Zahn um Zahn!!!

  4. Besserwisser

    @ peter: was soll an dem sprachgebrauch falsch sein? ob nun »eine horde gewaltbereiter neonazis« oder »eine horde gewaltbereiter türken« ist völlig gleich…in beiden fällen ist diese begrifflichkeit angemessen.

  5. Paul Müller

    So, so , wenn ich also mit Has in den Augen mehrfach mit voller Wucht und Absicht auf einen am Boden liegenden Menschen so lange eintrete, bis er sich nicht mehr bewegt, ist da also eine Körperverletzung mit Todesfolge ??? Zumal er noch sagte : « Ich habe das Leben gefickt, er musste mit dem Leben bezahlen ! «
    In was für einer korrupten Gesellschaft leben wir eigentlich ? Haben wir keine ordentlichen Gerichte mehr ? Seit wann ist neuerdings Mord eine Körperverletzung ?
    Wie würden denn die Gerichte entscheiden, wenn Daniel den Cihan A. totgetreten hätte ?????

  6. Ein Mensch ist in Deutschland nichts mehr wert……die Mörder laufen frei rum….unsere Gerichte haben nicht den Arsch in der Hose diese angemessen zu bestrafen. ….da werden Diebe und Steuerhinterziehung härter bestraft. Hab das gerade bei einem Bekannten gesehen, der wurde von seiner Alten nieder gestreckt und was bekam die???? Nur ab in die Psychiatrie. …

  7. Alexander

    OJ:
    »Ers tot! Isch hab ds Leben geFICKT, den mußte mit den Leben bezahlen!«
    (Dazwischen noch das ein oder andere »Alta« einfügen.)
    Glaubwürdiger?

    Peter:
    Dabei kommt die Bezeichnung Horde den Türken doch sogar in zweierlei Hinsicht entgegen: Zum einen entstammt das Wort möglicherweise dem Asiatischen selbst und bedeutet auf türkisch (ordu) Heer, und zum anderen tritt der Wolf, das wohl bedeutendste Wesen der türkischen Mythologie (Böri), in Lenaus winterlicher Fahrt auch in Horden auf (»Es kracht der Schnee, schnell sind die grauen Horden«).
    Also keine Aufregung!

  8. So jetzt möchte ich mich auch mal zu Wort melden. Es kann doch echt nicht angehen das sowas wieder durch gelassen wird, das ist echt traurig. Sollte ein deutscher egal ob links, rechts oder grade aus das machen bekommt er lebenslang bzw. Höchst strafe.und wenn es ein Ausländer macht ist es scheiss egal. Die haben sich genau so in Deutschland anzupassen wie ein deutscher, und sollten auch die gleichen strafen bekommen.Und sollten meiner Meinung nach nicht noch extra Würste bekommen.

    Wenn man sowas liest ist es auch kein Wunder wenn die Bürger schon nicht mehr zur Polizei gehen und anzeige erstatten (WENN SIE DAZU NOCH IN DER LAGE SIND) weil sie Angst vor denn folgen haben!!!

  9. was soll dieser geschwafel hier ,wie ein türke redet oder nicht .die horde türken hat zweifelsfrei den jungen umgebracht ,da gibts doch nix zu deuteln auch nicht von den politisch korrekten gutmenschen.unglaublich wie der tot des jungen hier teilweise runtergemacht wird.

  10. Freunde; die haben schon seit Jahren kapituliert vor diesem Gesocks ! Ich muß ihnen aber zugute halten, daß mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, auch sie bereits alle im Vorfeld des Prozesses bedroht wurden ?! Nur Mitleid habe ich mit unserer Justiz absolut keines, weil sie eine nicht gerade unbedeutende Rolle dabei gespielt hat, daß man jedes vermeintliche Recht so lange verdrehen und verbiegen darf, bis es mit dem Wort »Recht« auch nicht mehr im geringsten in Verbindung zu bringen ist.
    Harry Wörz, Gustl Mollath und die Anwältin Sylvia Stolz sind nur drei Paradebeispiele, von vielen, daß etwas »Oberfaul ist im Staate Dänemark« !!
    »Ein Deutscher, der in Notwehr einem Ausländer eine Ohrfeige verpaßt, muß damit rechnen, daß er wegen Rassismus und Ausländerfeindlichkeit angeklagt und zu einer Freiheitsstrafe verurteilt wird« !!
    und
    »Ein Ausländer – wie dieser Fall verdeutlicht – darf anscheinend einen Deutschen ermorden und kommt höchstwahrscheinlich mit einer Bagatellstrafe davon« !

    Wie hier noch jemand von »Rechtsprechung« reden kann, wird für mich immer ein Rätsel bleiben.
    Heißt es nicht, daß wir in einem »Rechtsstaat«; aufgebaut auf einer »Freiheitlich Demokratischen Grundordnung« leben ?! Ich möchte hier klarstellen, daß ich, aller Unbilden zum Trotz, nach wie vor – ohne wenn und aber – zu Dieser stehe !!
    Ferner bin ich auch ein absoluter Anhänger (Fan) der Demokratie !
    Aber kann man es mir verübeln, wenn ich solche willkürliche Vorgehensweisen eher in einer Diktatur vermuten würde; ich glaube eher NEIN ???
    In diesem Sinne hoffe ich, daß auch für unser ? Land noch ein Wunder geschieht, weil uns nur noch ein solches helfen kann !!!!

  11. Holzfäller

    Wären die Täter Deutsche und das Opfer Türke gewesen – spätestens zu diesem Zeitpunkt würden ein paar Straßenzüge von Kirchweyhe von jungen Männern zerlegt werden. Aber was machen die Deutschen? Natürlich nix. Oh Moment, vielleicht findet via Facebook noch ein ordentlicher Shitstorm auf dem Profil von Cahit A. statt?

  12. Tja, dann wundert sich jemand nach solchen Taten, das die Rechte Szene Zulauf hat. Kommt mir vor als würde hier jemand Benzin ins Feuer kippen.

    Ich kann mich jedenfalls sehr gut in die Lager vieler Leser und Opfer hier versetzten. Ich selbst wurde bei einer Anti-Ausländerfeindlichkeits-Demo von mindestens 8 Multis in die Mangel genommen weil man mir meine Klamotten abziehen wollte. Ich bin deswegen nicht Rechts noch Links. Ich sage nur ganz deutlich, wer austeilt sollte auch einstecken können und das passiert hier nicht weil die Geschichte unsere Gäste hier fast alles machen lässt was sie wollen. Wie ein kleines Scheidungskind das von den Eltern verwöhnt wird und dem man alles durchlässt.

  13. Ganz Egal was der Gesagt hat, wer absichtlich solange auf den Kopf eines am Boden liegenden Menschen rumtrampelt, nimmt den Tot der Person in Kauf. Damit währe das vorsätzlicher Mord.

    Jeder Deutsche würde dafür die Maximal Strafe bekommen. Wenn der oder die Täter zu billig davon kommen, werden sich halt andere um Gerechtigkeit kümmern müssen… ,

  14. In den Heiligen Büchern heißt es « Du sollst nicht Töten« wer dies tut muß auch bestraft werden. Die Justiz in der BRD ist nicht für Bestrafung gedacht leider kann ein Gesetz das andere Aufheben. Wer hier meind aberSelbstjustiz zu betreiben der gehört nicht in diesen Land. Die Bundstepublik ist das einzige Land wo Demokratie herrscht und Spürbar ist.Ich selber bin in diesem Land geboren und Respektiere die Bürger dieses Landes und im Sinne des Grungestzes bin Ich auch Deutscher.
    Es hat keiner das Recht jemanden das Leben zu nehmen, wer das tut muß auch dafür grade Stehen.

  15. Max Hoffmann

    Und in der Urteilsverkündung steht wie immer: »im Namen des Volkes«! Ein Witz!?!?

  16. Was wohl mit Menschen passieren würde die bei den Schlägern selbst für Gerechtigkeit sorgen? Wären das dann »mediale Neonazis«? Bekäme sie auch einen Prozess wegen Körperverletzung mit Todesfolge oder doch eher einen wegen Mord?
    Justizia hat sich abgewendet von Deutschland 1933 wurde sie hier zum letzten mal gesichtet, seitdem Urteilen Ideologien, Strategien und leider viel zu oft die pure ungefilterte Dummheit.
    Ein Richter oder Staatsanwalt der bei der Klage und dem Urteil vorher abwägt welche politischen Konsequenze sein handeln nach sich ziehen könnte hat nichts aber auch gar nichts auf seinem Posten zu tun.

  17. Gibt es dazu ne gescheite Quelle zum Urteil oder ist das hier nur rechte Krawallpolemik? Ich kann nämlich sonst absolut nix dazu finden…

  18. Die die hier morden sollten alle auf eine einsame Insel abgeschoben werden egal ob deutsch oder nichtdeutsch! Wenn sich dort genügend befinden, erledigt sich der Rest von alleine! Die werden sich gegenseitig irgendwann den gar ausmachen weil ja jeder der bessere Proll ist!

  19. Es ist wirklich schlimm das der Tod des jungen für rechtspropaganda missbraucht wird…

  20. Mein lieber Peter.
    Haben wir in Dir etwa auch so einen »political Corectness Idioten«?
    Die Wortwahl dürfte in unserem relativ freien Land auch noch frei sein.
    So lange man keine Schimpfwörter benutzt a la »Kanacke ect.« ist auch
    Horde OK.Also spiel hier nicht den Moralapostel.
    Sogar Dir dürfte aufgefallen sein dass die meisten jungen ausländischen Mitbürger
    in grösseren Gruppen unterwegs sind.Erst recht zu später Stunde.
    Wer einmal als Zeuge der Anklage so einem Prozess gegen in meinem Fall
    Türken beigewohnt hat,weis von was ich Schreibe und versteht die Welt nicht mehr.
    Einschüchterungsversuche vor und während der Verhandlung sind normal.
    Die ganze Sippe rollt da an.
    Beschimpfungen des Richters und anderer Staatsorgane an der Tagesordnung.
    Respekt den sie von uns verlangen zeigen sie mal gar nicht.
    Und wenn man das bemängelt kommt von berufener Seite der Spruch:>>
    »Die kommen halt aus einem anderen Kulturkreis da muss man Verständniss haben.«
    In meinem Fall hat der Richter die«Herren« 3 mal bitten lassen doch endlich den
    Kaffee auszutrinken und in den Gerichtssaal zu kommen.
    Nach meiner Schilderung wie eine Gang von ca.15 Türken eine Disco überfallen
    und den Türsteher sowie den zuhilfe geeilten Geschäftsführer zusammengeschlagen
    hatten kam die Frage des Richters.:>>
    »Hat einer der Täter eine Waffe benutzt??«
    Meine Gegenfrage>>«
    »Glauben sie wenn 15 Mann 2 Zusammenschlagen dass die noch ne Waffe brauchen??«
    Es gab kein Urteil aus Mangel an Beweisen.
    Wie auch >>Es waren mindestens 50 Leute da und nur einer hatte den Mut
    auszusagen.
    Was also glaubt Ihr wird bei diesem Prozess herauskommen??
    GAR NIX.

  21. Meines Wissens nach war der Täter ein Kurde.
    Ihr solltet nicht alle über einen Kamm scheeren.Mit Sicherheit ist das was dort passiert ist, sehr sehr schlimm.
    Aber deshalb gleich auf ALLE »Türken« abzufahren ist nicht der richtige Weg.
    Denn Türke ist nicht gleich Türke…genauso wie nicht jeder Moslem ein Islamist ist.
    Man sollte sich immer erst ein wenig informieren bevor man den Mund aufmacht.

  22. Hallo … ich habe selber am eigenen Körper Gewalt erlebt. Ich sage nur: Aussage gegen aussage … Sache erledigt! Traurig! Die wundern sich das immer mehr Polizisten verletzt oder getötet werden? Wenn die gesetzte nicht hinter dem freund und Helfer steht ist das doch auch kein wunder mehr! Hier kann jeder machen was er will. Lebenslänglich heißt lebenslänglich nicht 18 Jahre und bei guter Führung nach 10 wieder frei sein. Ich finde jeder einzelne der bei dieser tat dabei war gehört bestraft.

  23. @FlowD dann Benutz mal deine Tastatur vielleicht in einer Suchmaschiene , ich finde keines wegs hier irgendwelche »rechte Krawalpolemik«. Es sind Menschen die ihre Meinung äußern über die Tat und deren Rechtsfolgen.

  24. »soll in keinster weise die tat entschuldigen jedoch sollte man aufpassen wessen wortwahl man sich bedient«

    Aber nein, das soll in keiner Weise die Tat entschuldigen aber bitte, bitte doch nicht die Gefühle der türkischen Kulturbereicherer verletzen nicht wahr? Was wäre Ihnen denn als Bezeichnung für diese verbrecherischen jugendlichen Moslembanden, die bereits unzählige Deutsche ins Koma oder zu Tode geprügelt haben, genehm? Man kann das Kotzen kriegen wenn das alles ist, was ihnen zu diesem unglaublichen Skandal einfällt!

  25. »Ein Mensch ist in Deutschland nichts mehr wert……die Mörder laufen frei rum….unsere Gerichte haben nicht den Arsch in der Hose diese angemessen zu bestrafen. ….«

    Falsch! Ein DEUTSCHER Mensch ist ist Deutschland nichts mehr wert. Wenn da ein Türke von einer Gruppe Deutscher zu Tode getreten worden wäre, das Land wäre im Ausnahmezustand. Erinnern wir uns an den Potsdamer Pflasterneger. Da hat ein Deutscher dem besoffenen Neger EINEN Faustschlag verpasst, nachdem dieser ihn getreten hatte.
    Ergebnis: Nur Stunden nach der vollkommen banalen Schlägerei, die es gerade mal verdient hatte im Polizeibericht erwähnt zu werden berichteten N24 (die ich nur J24 nenne) LIVE vom »Tatort« wo bereits dutzende hirntoter Gutmenschen eine »Mahnwache« gebildet hatten, am nächsten Tag die Standarddemo der Dummheit »gegen Rechts« für solche Fälle, die Systempresse hatte dieses banale Ereignis als SCHLAGZEILE, auch im Fernsehen rund um die Uhr Berichterstattung bei den »Nachrichtensendern« und ganz vorne in der Tagesschau. Der BUNDESSTAATSANWALT zog die Sache am selben Tag an sich und ermittelte wegen versuchtem MORD! Gleichzeitig stündliche Berichte aus dem Krankenhaus vom Gesundheitszustand des Negers, natürlich immer wieder auch Live-Berichte vom Tatort. Und wie ging es weiter? Die »Täter« wurden von der GSG 9 mit einem HUBSCHRAUBER vor den Kameras wie Terroristen abgeholt und in U-Haft transportiert, das ganze Polit-Bonzenpack tönte vom NPD-Verbot, der (vollkommen undemokratische und verfassungswidrige) »Kampf gegen Rechts« müsse intensiviert werden, die ganze kranke antideutsche BRD schien kein anderes Thema mehr zu kennen, Spendenkonto für den Neger usw. usf.
    Später stellte sich dann die Wahrheit heraus und die Angeklagten wurden freigelassen. Der Neger kam später noch wegen Betruges vor Gericht und wurde verurteilt.
    Kann sich jemand vorstellen was in Kirchweyhe los gewesen wäre, wenn die Täter Deutsche wären? Unter Bundeswehreinsatz wäre es wohl nicht mehr abgegangen aber dann schreibt hier so ein verkommenes, antideutsches Pack wie FlowD von »rechter Krawallpolemik (Sie mieser Schweinehund) oder dieser Peter heult rum weil dieser türkische (Ausdruck, zensiert, Redaktion) als Horden bezeichnet wird.
    Dieser antideutsche Staat ist ein institutionalisiertes Verbrechen am deutschen Volk und die Deutschen besitzen kein Rückgrat mehr, nicht mal ein Kirchweyher ist dieser Sozi-Ratte von Bürgermeister entgegen gegangen und hat ihn geohrfeigt oder wenigstens ins Gesicht gespuckt für sein verkommenes Verhalten nach dem Mord, als diese rote Kanaille nichts besseres zu tun hatte als GEGEN RECHTS zu demonstrieren. Und das obwohl die Beerdigung unter POLIZEISCHUTZ stattfinden musste, das Opfer wurde noch im Tod verhöhnt und NIEMAND hat etwas dagegen getan.
    Es fehlen einem wirklich langsam die Worte, um das Ausmaß an moralischer Verkommenheit in diesem antideutschen Drecksstaat überhaupt noch adäquat ausdrücken zu können.

  26. da ist es wieder mal: ich glaube eher an die unschuld einer 50 jährigen hure als an die gerechtigkeit der deutschen justiz. in solchen fällen wünsche ich mir manchmal den freisler zurück.

  27. Anscheinend trifft schon wieder der Satz »Im Zweifel FÜR den Angeklagten« in Kraft und keiner kann es nachvollziehen. Ich kann diesen Richter nicht verstehen. Körperverletzung mit Todesfolge?
    Wenn man schon vorher ankündigt, dass einer den Abend nicht überleben wird, dann ist das doch Sowas von mit Vorsatz getan worden, dass die schlimmste Strafe folgen müsste, aber nein…
    Eigentlich sollte man denken, dass dieser Rechtsstaat noch weiß was er tut, aber schon die letzten Jahre zweifelt man daran und gerade dieser Fall, der sollte doch wachrütteln, aber hier dürfen die, die nicht gerade danach aussehen, dass ihr Heimatland Deutschland ist,
    einfach tun und lassen was sie wollen – auch, wenn es den Tod anderer Menschen bedeutet. Ganz egal, ob es ein Deutscher ist, der sterben musste. Man bringt niemanden um – egal welcher Herkunft!

    Wenn wir im Ausland auch nur einen Stein durch den Zoll bringen wollen und man erwischt wird, dann muss man um sein Leben fürchten und bei uns kann man einfach mal so morden, wenn einem danach ist. Das klingt ja nach einem absoluten Paradies für Mordlustige. Schrecklich. Hier kann man sich anscheinend alles erlauben. Ich sage nur, wenn ich als Deutsche auf die unglaubliche Idee käme, einen Türken o. ä. Herkunft töten wollen würde, dann würde ich auch verknackt werden und nicht nur 2 Jahre auf Bewährung!!!

    Ich finde, dass alle, die sich bei uns nicht benehmen können, die sollten sofort wieder in ihr Land abgeschoben werden – egal, ob da Krieg herrscht. Das hätten sie sich ja auch vorher überlegen können. Da können sie dann wenigstens Zahn um Zahn kämpfen.

    Ich bin keinesfalls Rassistisch, aber wenn das so weitergeht, was soll man dann von dem ganzen Pack halten?

  28. jeder deutsche richter sollte sich drei mal überlegen ob er die worte »im namen des deutschen volkes« in den mund nimmt.

    und zu flowd, vieleicht könnte man von krawallpolemik sprechen, bestimmt aber nicht von rechter seite denn es waren türken. und wenn du sonst nix dazu finden kannst das ein deutscher von türken ermordet wird dann sollten die türken dir auch mal eine vor die fresse hauen.

  29. Hat ne weile gedauert bis ich alles durchgelesen habe , ich kann euch einfach nicht verstehen es läuft so viel schief hier in deutschland und ihr habt nix anderes zutun als euch hier zubeschweren die justiz zu kritiesieren über ausländer herzuziehen . aber es ist doch so ihr habt euch das alles ausgesucht habt gewählt wieder mal die falschen !!! und jetzt wo es kritisch wird ruft ihr laut nach gerechtigkeit , wenn ein mensch auf solch eine weise stirbt ist das wahrlich nicht sehr schön doch eigentlich ist unser aller schuld das die bande so reagiert und auch agieren kann wie sie es möchten und nicht mal respekt dem gastland und deren einwohner erbringt . so reagieren muss , in dieser elbogengesellschaft die ihr so herlich auslebt weil ja jeder sich selbst am nächsten ist das ist doch die weise die ich jeden tag sehe , und unsere gäste sind da kulturell schon anders ausgelegt niemals alleine immer in grp und ihr nur in gruppen und bereit etwas zutun wenn jemand verprügelt oder ermordet wird , ihr solltet vorher handeln damit sowas erst garnicht passiert , das nennt sich ursachenbekämpfung nicht auswirkungen . so viel spass euch allen beim kommi schreiben , das war das einzige und letzte mal das ich so ein blödsinn hier nochmal durchlese den nur ihr könnt was ändern das deutsche volk unter der herschaft von drei mächten die nicht wissen was der andere macht , macht das beste draus

  30. @FlowD:

    Du sagst, du kannst sonst nichts dazu finden?

    Hier ein paar links, die aus nicht ganz so unbekannten Medien stammen:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/tod-von-daniel-s-in-kirchweyhe-prozessauftakt-gegen-cihan-a-a-921427.html

    http://www.sat1regional.de/justiz-und-polizei-video/article/wende-im-kirchweyhe-prozess-mord-oder-totschlag-nicht-nachweisbar-136464.html

    http://www.bild.de/regional/bremen/prozess/nicht-nachweisbar-34467088.bild.html

    Außerdem ist es eine Frechheit, bei solch einer Angelegenheit den Leuten wiedermal eine Rechtsextremen-Rolle zuzuschreiben. Kaum hat es etwas mit Migranten zu tun, dann kann es nicht sein, dass die im Fehler sind, sondern es sind wir Deutschen, die das einfach nur aus einer zu rechten Perspektive betrachten?? Hab mal ein bisschen Respekt vor dem armen Jungen.

  31. Warum will keiner der Richter/Staatsanwälte den rassistischen Aspekt in dieser Tat sehen?
    Antideutscher Hass ist AUCH RASSISMUS !!!

  32. »Ich bin keinesfalls Rassistisch, aber wenn das so weitergeht, was soll man dann von dem ganzen Pack halten?«

    Solange Sie es immer noch für nötig halten, sich vor dem antideutschen Regime und seinen Schergen trotz all dieser unterträglichen Zustände und Verbrechen zu rechtfertigen »Nein, ich bin kein Rassist´«, solange werden Sie verlieren.
    Erst wenn einem vollkommen egal ist, was dieser antideutsche und amoralische Verräterstaat und seine hirnlose Masse von verblödeten gutmenschlichen Rot-Grün-Schwarz-Wählern über einen denken, erst dann ist man wirklich souverän.
    »Ich habe nichts gegen Ausländer aber…« ist falsch und feige. »Ich habe etwas gegen Ausländer wenn sie..«, so muss man argumentieren. Nicht aus der Defensive heraus sondern aus der Offensive. Viele haben das immer noch nicht gelernt, sie werden es lernen müssen. Oder untergehen.

  33. Bernd Schulze

    Egal Ob Türke, Kurde, Chinese oder Deutscher, wer einen Menschen bewusst zu Tode tritt, sollte auch mit aller harte bestraft werden. Es wundert mich nicht , das der Rassismus immer grösser wird. Der Ausländer der hier das Gesetz nicht Respektiert sollte hier Verurteilt werden und in seinen Land in den Knast gehen! Vieleicht überlegen die es sich zweimal bevor sie zutretten.

  34. Leute , über kurz oder lang wird es in diesem Land richtig knallen , denn unser Staat tut alles dafür das der Ausländerhass geschürt wird .
    Würden sie alle gleich behandeln , hätten wir 1. weniger Ausländer bei uns , weil sie
    merken würden hier ist es ja auch nicht anders als bei uns und 2. gäbe es weniger Hass.
    Aber das werden wir in naher zukunft hier nicht mehr erleben , eher den GROßen KNALL

  35. Also ich muss echt sagen, wie dumm bzw. primitiv einige von euch hier sind.
    Es geht doch in erster Linie nicht darum, dass ein Deutschtürke etwas verbrochen hat, sondern darum, dass ein Mensch ermordert wurde und der Täter wahrscheinlich davon kommt.
    Genau dort versagt die Justiz und dort muss angesetzt werden!!!

    Es bringt doch keinem etwas, verschiedene Ethnien aufeinander zu hetzen bzw. die Herkunft dafür verantwortlich zu machen. Solche Menschen wie der Täter gehören in den Knast und Punkt.
    Dass ein Richter und das deutsche Rechtssysem völlig versagt, das ist das große Problem. Dort müssen wir etwas machen.

    LG

  36. von Windheim

    Gut erkannt Ibo

    Das eigentliche Problem sind nicht die kriminellen Ausländer, sondern die Politikdarsteller der Besatzer und die willfährige Justiz der BRDGmbH. Und es gibt eine ganz einfache Abhilfe dagegen, das Subsidiaritätsprinzip. Die Bürger von Kirchweyhe können sich ja darauf besinnen, ihren „Bürgermeister“ rausschmeißen und einen eigenen, Parteilosen wählen. Dann würden sich solche und andere Probleme ganz schnell lösen. Aber dazu müssten die ja ihren Hintern hochbekommen und mit dem Denken anfangen.

    Aber logischerweise wird automatisch jeder der mit solchen und ähnlichen Vorschlägen kommt, mit »Nazi« oder zumindest »Rechtsradikal« betitelt. Und solche Betitelungen kommen immer von genau jenen, die sich in den heutigen Verhältnissen überaus wohl fühlen und selber in den meisten Fällen gar nicht wissen (wissen wollen) wovon sie reden. Hauptsache erst mal die Propaganda nachgeplappert und das eigene Hirn wenig bis gar nicht benutzt.

    Leute, informiert euch doch endlich mal und fangt an selber nachzudenken. Es tut auch gar nicht weh. Und man muss sich für die nötigen Informationen nicht mal auf so genannte »rechte« Webseiten begeben. Es genügt ein Blick in die Gesetzbücher und ein genaues Zuhören, was die Politikdarsteller so erzählen.

    Was meint ihr wohl, warum es hier § 129 StGB Absatz 2 – 1. gibt?

    Oder was hat W. Schäuble wohl damit gemeint, als er vor laufender Kamera sagte, das Deutschland seit 1945 zu keinem Zeitpunkt souverän war / ist?

    Oder Sigmar Gabriel mit seinem Spruch »Wir haben gar keine Regierung …«

    Und das eingangs erwähnte Subsidiaritätsprinzip ist der einzig gangbare Weg um aus diesem Mist rauszukommen (Siehe Besatzergesetze), und wurde uns sogar im »Vertrag von Lissabon« (EU-Verfassung) offen gelassen.

  37. @ibo:

    Ja, du hast in gewisser Weise nicht Unrecht: Die Justiz hat einen Fehler gemacht. Das lassen wir (die, die in deinen Augen primitiv sind) auch nicht aus den Augen. Die Frage, die man sich bei dieser ganzen Sache aber stellen muss, ist die, ob es in der umgekehrten Situation (mehrere Deutsche vermöbeln einen Türken zu Tode) ebenfalls nur Freisprüche statt Verurteilungen gehagelt hätte. Zum Anderen hat es auch etwas damit zu tun, dass diese Leute nun einmal gewaltbereiter sind (und das hat nichts damit zu tun, dass sie einer »niederen Rasse« angehören, sondern weil sie aus Ländern kommen, in denen Gewalt an der Tagesordnung ist).

    Leider verschließen viele Leute (In diesem Fall auch die Justiz) die Augen vor diesem Problem, da alles andere ja rassistisch wäre. Das wiederum ist dann auch der Grund dafür, dass diese Leute denken, dass sie tun dürfen, was sie wollen,
    ohne dass sich jemand traut, etwas dagegen zu unternehmen. Ich würde sagen, dass dieser Fall hier ein guter Beweis dafür ist.

    Du unterstellst uns, wir würden »verschiedene Ethnien aufeinander hetzen« und nennst uns primitiv, doch das eigentliche Problem sehen wir in einer fehlgeschlagenen Anpassung an unsere (!) Kultur. Wenn sich manche Migranten in unserem Land nach unseren Lebensweisen richten würden, dann könnten wir auch alle friedlich zusammenleben, doch im Moment ist es ja sogar schon fremdenfeindlich, so etwas überhaupt zu verlangen.

  38. »Es geht doch in erster Linie nicht darum, dass ein Deutschtürke etwas verbrochen hat«

    Was soll denn bitte ein »Deutschtürke« sein? Wenn es so etwas überhaupt geben kann, dann nur als Ergebnis einer deutsch-türkischen Mischbeziehung, also mindestens ein deutscher Elternteil. Ein BRD-Pass macht aus einem Türken noch lange keinen Deutschen.
    Dieses Stück Plastik wird eines Tages vollkommen wertlos sein, wenn die deutsche Souveränität wieder hergestellt ist und die Besitzer werden die Heimreise antreten müssen.

    »Es bringt doch keinem etwas, verschiedene Ethnien aufeinander zu hetzen bzw. die Herkunft dafür verantwortlich zu machen.«

    Die ist aber entscheidend. Solche unfassbar brutalen Gewalttaten gibt es nämlich in Deutschland erst seitdem wir Millionen von kulturfremden Ausländern in unserem Land haben, die bei kleinsten Anlässen oder auch nur aus purer Lust an Gewalt mit einer bestialischen Gewalt über Deutsche herfallen.
    Und ich habe solche Verharmloser wie Sie GRÜNDLICH SATT! Sie sind mitverantwortlich dafür, daß es überhaupt so weit kommen konnte. Es SIND die Türken (oder sonstige Moslems oder kulturfremde Ausländer) die diese unerträglichen Zustände in unserem Land schaffen und niemand sonst. Und das hier ist UNSER Land und nicht deren. Und das werden die einiges Tages noch merken.

  39. zitiert: >> … doch das eigentliche Problem sehen wir in einer fehlgeschlagenen Anpassung an unsere (!) Kultur. <<

    Diskobesuche und entsprechende Musik sind keine Kultur. Das ist Wohlstandsverwahrlosung mit Speed, Koma-Alk, Aso-TV, Rapmusik usw.. Diese Verfallserscheinungen werden instrumentalisiert, propagiert und monetarisiert (hört euch mal öffentlich-rechtlichen Jugendradiosender an; Zielgruppe 15-25-jährige.) Die jungen Leute werden darüber zu reizüberfluteten, unkultivierten und zappeligen Nichtswissern erzogen. Die entsprechenden Sender hören auch die Kopftreter, genauso wie sie dieselben Diskos besuchen. Das ist eine widerliche Melange aus destruktivem Freizeit-, Drogen-, i-Sonstwas-Konsum und gefährlichem Pornogender-Unsinn.

    MuKu-Toleranz mit Plemmplemm-Musik den Minderjährigen einzuhämmern lautet das pseudo-pädagogische Dogma. Dagegen waren die Krautrockhippies der 70er Jahre Weisenknaben.

    Der vermutlich kultursensible Richter muß sich den Tatsachen stellen und knallhart verurteilen. Danach kann er Jazzmusik, Klassik hören, fein essen gehen – wenn ihm der Appetit darüber nicht vergangen ist.

  40. 2013zauberfee

    Es wird doch immer schlimmer bei uns in Deutschland ! Es wird nicht mehr lange dauern, dass sich ein Deutscher alleine nicht mehr auf die Straße traut. Geschützt werden nur unsere Migranten und uns Deutsche läßt man eiskalt ermorden ! Das geht doch bei unseren Kindern schon los, wenn diese sich nicht mehr in die Schule trauen. Von unserer Justiz werden wir jämmerlich im Stich gelassen, das haben die von den Politikern gelernt !
    Fragt euch doch mal ganz ehrlich, was passieren würde, wenn eine Gruppe deutscher, junger Leute in der Türkei einen dortigen Landsmann todprügeln würden………………..na ?
    Bei uns werden sie mit Samthandschuhen angefasst und es ist fraglich, ab wann die dafür noch einen Orden bekommen. Werden etwa die Richter auch schon von denen bedroht und eingeschüchtert ? oder warum werden diese Mörder nicht anständig verurteilt ? Was ist los in unserem Land, warum haben Ausländer jeglicher Herkunft mehr Rechte, als wir Deutschen ? Ich bin kein Nazi – noch nicht ! Es wird vermutlich aber nicht mehr lange dauern, wenn es bei uns so weiter geht. Dass ich bis zur Selbstaufgabe zu den Gutmenschen gehöre, ist auf keinen Fall so. Mein Großvater, der für unser Land in den Krieg gezogen ist, in Rußland in Gefangenschaft war und dann unser Land an der Seite meiner Großmutter wieder aufgebaut hat, würde sich nicht nur einmal im Grab umdrehen wüßte er, mit welcher Leichtigkeit wir unser Land verscheuern !
    Armes Deutschland, ich trauer um dich !

  41. Deinen 3 Beitägen ist aber auch gar nichts hinzuzufügen; meine Hochachtung !!!!
    Hervorragend Deine Anmerkung: »Ich habe was gegen Ausländer, wenn ….. « !
    Genau SO sieht’s aus und nicht anders !!!

  42. »Ich habe was gegen Ausländer, wenn ….. «

    Das ist eine Binsenweisheit, ein alter Hut; wie ein Tatort-Krimi am Sonntag. Diese Ausredefloskeln – nicht rassistisch zu sein – sind schon physisch spürbar. Um beim Film zu bleiben: Dort gibt es den dauer-angst-besoffenen STEIER neben der notlüsternen May. Alles kein Genuß. Man stelle sich vor, Polizeiwachen sind genauso besetzt. Nein, wir brauchen die Wachmeister nicht. Wir sind brav und Naturburschen. Wenn wir mal über die Stränge schlagen und wütend sind, hat das seinen Grund und Sinn. Aber wir hauen NIEMANDEM den Schädel zu Brei! Richter! Schreib´ das auf, und hinter die Ohren. Oder werden Sie an der Nase rumgeführt?

  43. Mich erschreckt die Tatsache, dass ein Mensch in der Lage ist, ein anderes Lebewesen totzutreten – da ist es egal, ob Frau oder Mann, Deutscher, Türke, Russe oder Araber. (Nur zur Erinnerung die faschistischen Deutschen haben es in dieser Hinsicht zu traurigem Ruhm gebracht.)
    Wir müssen und doch alle fragen, warum gibt es so viele Perverse unter uns Menschen?
    Damit meine ich nicht nur Tottreter, sondern auch Kinderschänder, Vergewaltiger, Frauenhändler etc..
    Die Gerichte haben die schwierige Aufgabe, diese Taten zu beurteilen und ein Strafmaß festzusetzen, aber rächen sollen sie die Taten nicht. Und wir sollten uns auch vor dem Rachegedanken hüten, denn sonst sind wir nicht besser als die Täter selbst.
    Manchmal kann man verzweifeln, wenn man sich bewusst macht, dass gerade Menschen,
    die freundlich, zugewandt sind, umkommen. Sowie Daniel, Martin Luther King, Ghandi, Jesus …
    Ich hoffe für uns alle, dass irgendwann, das Gute in uns allen siegt.

  44. »Nur zur Erinnerung die faschistischen Deutschen haben es in dieser Hinsicht zu traurigem Ruhm gebracht«

    Mir ist nicht bekannt, daß die »faschistischen Deutschen« (was sind Sie denn für einer? In Deutschland hat es nie einen Faschismus gegeben) haufenweise Türken und Araber tot getreten hätten. Und falls Sie auf die NS-Vergangenheit anspielen sollten, mit dem volkspädagogischen Zeigefinger können Sie vielleicht bußfertige Nationalmasochisten zum Kotau animieren, aber keine Deutschen die gegen den Schuldkult immun sind. Zu »traurigem Ruhm« hat es so ziemlich jedes große Volk in seiner Vergangenheit gebracht, (Russen, Franzosen, Engländer, Japaner. Amerikaner usw.) aber nur die Deutschen bringen es fertig dafür sich so selbst zu erniedriegen und die eigene Nation zu ruinieren.

  45. Nadine Hansen

    1. Es war speziell eine Person (Türke) die für diese Tat verantwortlich ist.
    2. Wenn man bedenkt, dass dieser Spinner nicht einmal einen Hauptschulabschluss geschafft hat ( Ich denke mal, dass sich hier diverse Schreiberlinge mit ähnlichen Defiziten anschliessen können!?), erwarte ich auch nicht mehr viel von so einem Looser.
    3. Schade, dass die meisten von euch armen Schweinen nie die Uni / FH besucht haben, dann wüsstet ihr nämlich, dass dort auch diverse ausländische Menschen studieren und ihre Chancen in Deutschland nutzen, um etwas anständiges aus ihrem Leben zu machen!!
    5. Bildung und der damit verbundene Status ist das höchste und wichtigste Gut eines jeden Menschen, um eine Menge erreichen zu können. Da bleibt einem nur noch zu sagen:« Die meisten Schreiberlinge hier sind Dumm wie Schifferscheisse!!«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo