Alter Blog

Kleine Randnotiz zu Nazi Leaks

Anfang Januar erhielten einige unserer Autoren und ich beleidigende Anrufe von einem »Zentralbüro der Antifa«. Unsere Telefonnummern waren durch »Nazi Leaks« bekannt geworden. Ich stellte damals Strafanzeige gegen Unbekannt, damit die Fälle wenigstens in der Statistik landen.

Mein Pessimismus hat sich nun bestätigt: Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hat mir inzwischen die Einstellung des Ermittlungsverfahrens mitgeteilt.

Verwandte Themen

Wenn aus Hetze brutale Gewalt wird Sie sind wieder da. Und genau wie die nationalen Sozialisten denken die internationalen Sozialisten, sie wären im Recht. Das führt, wie die letzten W...
Sichtungen in Deutschland, 2018 Am 17. November wandte sich Leserin A.S. mit folgendem Hilfeschrei an den Moralphilosophen Rainer Erlinger, der für das SZ Magazin Gewissensfragen bea...
Der Links-Staat garantiert die Bürgerrechte nur no... Im Gespräch mit Christian Jung geht es um sein neues Buch „Der Links-Staat“, die Vorgehensweise der Antifa sowie die staatliche Subventionierung des L...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

1 Kommentar zu “Kleine Randnotiz zu Nazi Leaks

  1. Die Staatsanwaltschaft Köln hat sich bei mir noch nicht gemeldet…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo