Alter Blog

Macht es so wie Occupy!

OccupyCardIhr könnt von der Occupy-Bewegung halten, was ihr wollt. Die Ziele mögen utopisch, links und schlichtweg am normalen Menschen vorbei sein. Aber eins muß man der Bewegung lassen: Sie ist keine reine Spaßveranstaltung. Zumindest einige engagierte Mitstreiter (auf die es immer ankommt) sind konsequent. Das beweist der gerade begonnene Aufbau einer »Occupy-Bank«.

Eine richtige Bank ist die Occupy Money Cooperative freilich noch nicht. Das würde zu viel Geld und Infrastruktur verschlingen. Aber es ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer »ethischen Alternative«, betont Carne Ross, der Kopf hinter dieser Idee.

Zunächst soll es deshalb eine sogenannte Occupy Card geben, die auf dem Prepaid-System (Guthabenkarte) beruht. Man kann also nur das Geld ausgeben, was man auch tatsächlich hat und nicht in den Dispo reinrutschen. Kosten soll dieses Konto eine Gebühr von monatlich 99 Cent.

Den Bankensektor revolutionieren wird diese Idee noch nicht. Ross nennt als Ziel, in den nächsten Jahren alle finanziellen Dienstleistungen anbieten zu wollen. Nach dem Motto:

Mainstream – nur besser und billiger.

Ich will den Nutzen dieser »Bank« gar nicht beurteilen. Ich finde etwas ganz anderes faszinierend: Daß nämlich aus einer Protestbewegung alternative Institutionen entstehen!

Genau so müßten es auch andere nonkonforme Milieus machen. Nur »Nein!« sagen, reicht nicht. Wir brauchen Gegeninstitutionen – und zwar nicht nur Parteien!

Verwandte Themen

Kalifornien: Wenn Mehrheitsverhältnisse kippen In Europa ist aller Streit um die Politik der offenen Grenzen bis jetzt ein Streit zwischen Europäern. Migranten und ihre Nachfahren spielen in der Po...
Die Verbrechen der NATO Bei jedem Nato-Gipfel werden die Grundprinzipien des Bündnisses wie ein Mantra wiederholt. „Wir streben immer nach Frieden, Sicherheit und  Stabilität...
Greg Gutfeld: Ein „konservativer“ Komödiant? Nicht brüllendes Gelächter sondern selbstzufriedenes Schmunzeln bewirkt der „konservative“ Komödiant Greg Gutfeld. Wie Tomi Lahren bei den republ...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

0 Kommentare zu “Macht es so wie Occupy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo