Alter Blog

Die Merkel-Raute …

merkel_werbung2Als das Aktionsbündnis Mogelhausen den Wahlkampf mit seiner VERARSCHT-Kampagne startete, konnte niemand wissen, welch großer ikonographischer Wurf dem Art Director gelang. Die Merkel-Raute ist nämlich inzwischen 70 mal 20 Meter groß in Berlin zu sehen. Und auch die Netzgemeinde ist begeistert und sammelt auf einem Blog und auf Twitter Fotocollagen mit der berühmten Handhaltung.

Mit diesem Aufkleber könnt ihr in der Endphase des Wahlkampfs noch etwas gegen die Kanzlerin stänkern und die Merkel-Raute verbreiten. Sie steht für Alternativlosigkeit, auch wenn das die Deutsche Welle anders sieht:

Diese Fingerhaltung charakterisiert Merkels Führungsstil perfekt. Wer so die Finger hält, signalisiert: Wird alles gut, macht euch keine Sorgen. Ruhe strahlen diese Finger aus – Spießigkeit auch, okay, aber sehnen wir uns nicht alle nach ein bisschen Spießigkeit im Irrsinnsstrudel der Globalisierung? Und noch besser: Fast jeder, der das Bild betrachtet, weiß gleich, wer gemeint ist. So populär ist die Kanzlerin, so unumstritten. Kann irgendjemand mal eine typische Handbewegung von Peer Steinbrück machen? Na also …

Verwandte Themen

Die westerweiterte DDR Ähnlich der DDR in ihren letzten Jahren, die bis zum Schluss mit Strebsamkeit und deutscher Disziplin sowjetische Ideale hochhielt, die in Russland lä...
Seht es ein! Die Integration ist gescheitert! Der Kampfbegriff „Integration“ – ob von Türken, Arabern, Syrern oder Marokkanern: Die Integration von Menschen dieser Volkszugehörigkeiten ist mehrhei...
Merkels Wir Nicht nur Politiker, die meisten Menschen nehmen Zuflucht zu einem „Wir“, wenn es darum geht, andere zu täuschen. Einer genaueren Betrachtung Wert ist...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

2 Kommentare zu “Die Merkel-Raute …

  1. Alternativer

    Ist das nicht ein Freimaurer-Symbol? Bestimmt die Pyramide nach oben und unten in doppelter Form!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo