Rezension

Recherche D mit Schwerpunkt »Bildung«

Wir sind mit unserer neuen Druckausgabe des patriotischen Wirtschaftsmagazins Recherche D gerade auf die Zielgerade eingebogen. Der Schwerpunkt unseres zehnten Heftes lautet: Bildung und Ökonomie. Damit wir besser planen können, möchten wir Sie bitten, die Ausgabe bereits jetzt vorzubestellen!

Das erwartet Sie:

  • Ein umfangreiches Dossier zu unserem Bildungssystem: Warum fallen wir im „Wettkampf um die Klugen“ (Gunnar Heinsohn) immer weiter zurück? Was ist aus dem Land der Dichter und Denker, der Tüftler und Erfinder geworden?
  • Der AfD-Bundestagsabgeordnete Hansjörg Müller skizziert, wie aus unserer sozialen Marktwirtschaft eine privilegierte Finanz-Oligarchie geworden ist. Als kleinen Vorgeschmack auf diese wichtige, grundsätzliche Abhandlung haben wir mit Müller ein Gespräch zum Wirecard-Skandal geführt.
  • Kennen Sie Leopold Kohr (1909-1994)? Nein? Dann wird es Zeit! Ausgehend von einem Lob kleiner Strukturen hat der österreichische Ökonom eine Konjunktur- und Staatstheorie vorgelegt, die unsere aktuelle Lage beinahe perfekt beschreibt. Deshalb war es Felix Menzel ein besonderes Anliegen, Leopold Kohr zu portraitieren.
  • Lothar W. Pawliczak erklärt, warum eine Neubewertung des Werks von Joseph Schumpeter (kreative Zerstörung) fällig ist.

Recherche D, Heft 10, erscheint Ende Juli und kann hier vorbestellt werden. Noch besser: Abonnieren Sie unseren dritten Jahrgang (Heft 9 bis 12).


1 Kommentar zu “Recherche D mit Schwerpunkt »Bildung«

  1. Carlos Wefers Verástegui (Spanien)

    Von Kohr habe ich zuerst im Jahre 2008 gehört, und zwar in Wien. Ich fragte den Ökonomen J. Hanns Pichler nach E. F. Schumacher, auf den war er nicht gut zu sprechen, und gleich darauf hat er mir auch Leopold Kohr genannt, auf den Pichler auch nicht gut zu sprechen war. Sonst muss ich zugeben, weder von noch über Kohr habe ich etwas gelesen und muss es höchstwahrscheinlich auch nicht. Pichler ist wirklich Ökonom, Schüler von Walter Heinrich, ein sehr kompetenter Mann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo