Alter Blog

Regierungsberater: Euro scheitert in den nächsten fünf Jahren

kai_konradErste Umfragen sehen die Alternative für Deutschland bei fünf Prozent. Die Nazi-Keule, die etwa die BILD ausgepackt hat, indem sie irgendeinen älteren Herren porträtierte, der auch schon einmal irgendwas mit der NPD zu tun gehabt haben soll, taugt jedoch nicht so recht. Deshalb versuchen es CDU, Spiegel und einige andere jetzt mit sogenannten »Sachargumenten«. Ungelegen kommt dabei, daß ein Regierungsberater in der Welt am Sonntag dem Euro nur noch eine Überlebensdauer von fünf Jahren gibt.

Kai Konrad ist Finanzprofessor und berät die Bundesregierung als Vorsitzender des Wissenschaftsbeirates beim Bundesfinanzministerium. Gegenüber der Welt verrät er nun überraschend offen, was er von der Euro-Rettung hält.

Zunächst spricht er sich dafür aus, daß die einzelnen europäischen Staaten so viele Schulden machen dürfen, wie sie wollen. Einzige Bedingung: Sie müssen für die Konsequenzen die volle Verantwortung tragen. Nichts also mit Transferunion!

Als nächsten Schritt fordert Konrad die Bekämpfung der »Bastard-Ökonomie« (Gabor Steingart):

Banken sollten sich aus der Staatsfinanzierung am besten ganz zurückziehen. Dann könnte man im Falle einer Insolvenz die Gläubiger des betreffenden Staates zur Kasse bitten, ohne gleich eine Systemkrise zu riskieren.

Und dann kommt die entscheidende Stelle im Interview:

Welt am Sonntag: Sie plädieren damit für eine Rückkehr zum Nationalstaat.

 

Konrad: Sagen wir es so: Europa ist mir wichtig. Der Euro nicht. Und dem Euro gebe ich mittelfristig nur eine begrenzte Überlebenschance.

 

Welt am Sonntag: Was heißt mittelfristig? Fünf Jahre?

 

Konrad: Konkrete Zeiträume zu benennen ist schwierig, das hängt von vielen Faktoren ab. Aber fünf Jahre klingen realistisch.

(Bild: Kai Konrad / David Ausserhofer / Wikipedia / CC)

Verwandte Themen

JA-Konferenz über Europa der Völker und Regionen Während die Mainstreampresse über die AfD am liebsten und beinahe ausschließlich berichtet, wenn jemand eine unglückliche oder möglichst fehldeutbare ...
Die Zukunft des Euro In der Theorie könnte der Euro sehr wohl funktionieren. Nur mit der Praxis hapert es. Was ist folglich zu tun? Sollten wir die Realität so lange mit d...
Ihr baut das falsche Europa! Und dann fällt auf einmal diese lieblos über die Tafel geworfene EU-Fahne herunter. Das Gelächter ist groß, doch von einem Zeichen mit großer Symbolkr...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

1 Kommentar zu “Regierungsberater: Euro scheitert in den nächsten fünf Jahren

  1. Bei fuenf Jahren werden wir aber noch sehr viel »alternativlose« Bankenrettungen sowie Staatenrettungen ueber uns ergehen lassen muessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo