Alter Blog

Rezension zum Rilke-Buch »Erste Worte nach dem Gedankenstrich«

Eine zwar recht kurze und für meinen Geschmack etwas oberflächliche Rezension zu unserem Rilke-Buch Erste Worte nach dem Gedankenstrich findet sich hier. Bestellungen des Buches erfolgen am einfachsten über uns.

Verwandte Themen

Ich lebe mein Leben "Ist es möglich, dass nicht die anderen die Masse sind, sondern Mittelmäßigkeit ein auch Dich knechtendes Phänomen ist? Ist es möglich, dass Du dem Zw...
Über die Instinktbrücke: Rilke, Celan und Jaar                       Der Dichter Paul Celan (1920 – 1970)...
Geschenk für Weihnachten: Unser Sonderangebot zum ... Unser Rilke-Buch ist das beste Weihnachtsgeschenk für Freunde und Verwandte, das es überhaupt gibt. Davon sind wir felsenfest überzeugt. Am besten ist...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

1 Kommentar zu “Rezension zum Rilke-Buch »Erste Worte nach dem Gedankenstrich«

  1. Enkel des Wolfes

    »Ihr Text erscheint zunächst wie ein aktueller Kommentar zur Causa Ursula Sarrazin – und führt dann doch in eine andere Richtung, die mit einem weiteren Zitat, diesmal von Kafka, endet: „Wege entstehen dadurch, daß man sie geht.««

    Die Rezension ist ja wirklich grottenschlecht. Da wurde offenbar nur das Vorwort gelesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo