Alter Blog

Schreib-Wettbewerbe

houellebecq_preisEs gehört zu unseren Kernaufgaben, junge Autoren zu fördern. Das gilt sowohl für journalistische als auch künstlerische Talente. Aus diesem Grund gibt es seit vier Jahren unseren Jugendkulturpreis. Neben diesem möchte ich heute noch auf einen zweiten Schreib-Wettbewerb hinweisen, da dort in einer Woche Einsendeschluß ist.

Die Rede ist vom Jungautoren-Wettbewerb der konservativen Wochenzeitung Junge Freiheit. Dieses Jahr sind Autoren bis 30 Jahre dazu aufgerufen, bis zum 30. September 2014 Reportagen oder Meinungsbeiträge zum Thema »Europa« einzureichen. Ihr könnt Texte mit maximal 10.000 Zeichen anfertigen. Eure Wettbewerbsbeiträge schickt ihr an: presse@jungefreiheit.de!

Zu gewinnen gibt es für den Erstplatzierten ein iPad im Wert von 599 Euro sowie eine Einladung zum JF-Jungautoren-Seminar nach Berlin im November 2014. In den letzten Jahren haben Blaue Narzisse-Autoren den Wettbewerb mehrmals gewonnen und auch dieses Jahr gibt es Einsendungen unserer Autoren. Mal sehen, wie sie abschneiden.

Für die Dichter und Künstler unter euch ist hingegen der diesjährige Michel-Houellebecq-Jugendkulturpreis unseres Fördervereins mehr von Interesse. Teilnehmen kann jeder bis 30. Eingereicht werden können Lyrik, Kurzprosa bis 15.000 Zeichen sowie visuelle Künste. Es ist also auch möglich, mit Videos, Fotographien oder Malerei an dem Wettbewerb teilzunehmen. Das Thema lautet dieses Jahr »Sprung in die Kampfzone«. Einsendeschluß ist der 30. November 2014.

Der Sieger erhält 300 Euro Preisgeld, der Zweitplatzierte 200 und der Drittplatzierte 100 Euro. Die besten Beiträge werden zudem im Mai 2015 in unserer Druckausgabe veröffentlicht. Mehr Informationen über den Houellebecq-Preis gibt es auf dieser Internetseite. Eure Beiträge schickt ihr bitte an: info@nach-dem-gedankenstrich.de.

Unser Jugendkulturpreis findet aller zwei Jahre statt. Der Namenspatron wechselt jeweils, damit wir uns immer mit einem neuen Schriftsteller beschäftigen können. 2010/11 war es Rainer Maria Rilke, 2012/13 Franz Kafka.

Zum Rilke-Preis entstand das Buch Erste Worte nach dem Gedankenstrich. Die Siegerbeiträge des Kafka-Preises haben wir in der letzten Ausgabe der Thesen-durch-Fakten-Anschläge veröffentlicht.

Verwandte Themen

„Was, wenn die Sintflut vor meinem eigenen Tod käm... Nur 1,92 Millionen Deutsche schauten gestern im Ersten den Film „Unterwerfung“ nach dem gleichnamigen Roman von Michel Houellebecq, der die Islamisier...
Das linke Schiff steuert nach rechts: Fünf Beispie... Ganz leicht weicht das stinkende linke Narrativschiff von seinem seit Jahren festen Kurs ab. Ob heraufziehende Klippen den Steuermann umdenken lassen?...
SPIEGEL skandalisiert unseren Houellebecq-Preis Ehrlich gesagt, sind wir chronisch ein bißchen angepißt, weil sich kein Schwein für unseren Jugendkulturpreis interessiert. Das war bei dem Wettbewerb...

1 Kommentar zu “Schreib-Wettbewerbe

  1. Der sieht inzwischen ja wirklich aus, wie einer seiner Romane:

    http://zentropista.tumblr.com/post/98249498664/michel-houellebecq-aout-2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo