Alter Blog

Schulzwang auf ef-TV

Die libertäre Zeitschrift eigentümlich frei geht neue Wege und hat nun eine erste Folge von »ef-TV« veröffentlicht. Die Folge zieht sich über 20 Minuten. Das ist für meinen Geschmack deutlich zu lang. Liebe Kollegen, kommt schneller auf den Punkt! Ansonsten freue ich mich über jeden Versuch, ohne GEZ-Gelder ein ansprechendes, niveauvolles Fernsehprogramm anzubieten.

(18.1.2013) Das ef-Video ist gerade offline:

Liebe Zuschauer, wir haben unser Erstlingswerk für eine technische Optimierung vom Netz genommen und bitten um Verständnis.

Verwandte Themen

Meinungsfreiheit an Schulen – eine Farce? Die Schule – sie ist der Ort, an dem Kinder, Jugendliche und auch junge Erwachsene Wissen und Kenntnisse erlangen, die sie ein Leben lang prägen. Sie ...
Was passiert, wenn sich ein Schüler als rechts out... Bekennt man sich heute beispielsweise zur AfD, erntet man vom Großteil seiner Mitbürger oft Spott und Häme. An Schulen sieht das nicht anders aus. ...
Verlorene Schulen, verlorene Gesellschaft 57 Frankfurter Grundschulleiter wandten sich kürzlich in einem offenen Brief an den hessischen Kultusminister Alexander Lortz (CDU). Ein Auszug: „I...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

0 Kommentare zu “Schulzwang auf ef-TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo