Alter Blog

Themenschwerpunkt März: Duisburg und der Islam

Heute haben wir mit unserem Themenschwerpunkt für den Monat März begonnen. Ein Autor, der unerkannt bleiben möchte, stellt uns einen Teil seines Romans »Duisburg« zum Vorabdruck zur Verfügung. Der Roman prophezeit der Stadt mit fast 500.000 Bewohnern eine nicht-deutsche Zukunft.

Schon heute ist der Stadtteil Marxloh gekippt. Das Symbol dieser Islamisierung ist die größte Moschee Deutschlands. Für den 27./28. März hat pro NRW nun einen Sternmarsch auf die Merkez-Moschee angemeldet. Reflexartig hat sich außerdem ein Bündnis gebildet, welches diese Kundgebung verhindern will. Bei diesem »Marxloher Bündnis« kommt es zum Schulterschluß zwischen Kirchen, fundamentalistischen Muslimen, Politikern der Mitte und der Linken sowie Organisationen, die als linksextrem gelten.

Wir werden zum Sternmarsch mindestens einen Reporter schicken, der sich alle Seiten anschaut. Des weiteren nutzen wir diesen Anlaß für mehrere Interviews und bringen Hintergrundberichte zur Merkez-Moschee. Wer weitere Ideen hat, selbst einen Beitrag zu diesem Themenkomplex beisteuern möchte oder uns mit Informationen und Bildern füttern will, meldet sich ganz einfach bei der Redaktion.

Verwandte Themen

„Was, wenn die Sintflut vor meinem eigenen Tod käm... Nur 1,92 Millionen Deutsche schauten gestern im Ersten den Film „Unterwerfung“ nach dem gleichnamigen Roman von Michel Houellebecq, der die Islamisier...
Wolfgang Schäuble und der „Gang der Geschichte“... Heutzutage den Menschen irgendwas bezüglich des Menschen beweisen zu wollen, hat etwas von der Masche, die charakteristisch für fiktive Detektivfigure...
Antisemitismus: Ein Gespenst geht um Antisemitismus. Ein Wort, das eine Nation beflügelt. Wohl eher niederknüppelt. Wohl kaum ein Land dieser Welt hat ein so inniges Verhältnis zu diesem ...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

0 Kommentare zu “Themenschwerpunkt März: Duisburg und der Islam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo