Alter Blog

Verfassungstreue und Deutsche Burschenschaft

Zwar stellte die Bundesregierung erst vor kurzem fest, daß es in der Deutschen Burschenschaft keine hinreichenden Anhaltspunkte für Bestrebungen gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung gebe, aber selbst die FAZ in Person von Sascha Zoske glaubt weiterhin, eine klare Distanzierung von Rechtsextremismus einfordern zu müssen.

Zoske beendet seinen Kommentar mit drei besonders dummen Sätzen:

Konservative Überzeugungen zu haben ist weder strafbar noch verwerflich. Wer aber Grundsätze der Verfassung in Frage stellt, sollte nicht auf die Toleranz seiner Bundesbrüder vertrauen dürfen. Er muss von der Gemeinschaft ausgeschlossen werden.

Was ist daran falsch?

1. Satz: Zoske suggeriert, es sei in Deutschland vollkommen normal und ungefährlich, »konservativ« zu sein. Das stimmt schlichtweg nicht. Wer in Deutschland konservativ ist, braucht ein dickes Fell. Er muß sich auf Rufmordkampagnen, politische Prozesse und den Verlust der Hälfte seines Freundeskreises nach dem »Outing« gefaßt machen.

2. Satz: Gerade unter Bundesbrüdern muß jedes Thema – so »schwierig« es auch sein mag – im internen Kreis besprochen werden. Warum sollen junge Studenten nicht den Sinn unserer Verfassung, des Grundgesetzes, hinterfragen dürfen? Gehört das nicht sogar zu einer akademischen Kultur dazu? »Demokratiekritik von der Antike bis zur Gegenwart«, das ist ein Thema, dem man sich stellen muß. Die Demokratie zur Zivilreligion zu erklären, wie es Zoske tut, ist auf jeden Fall der falsche Weg – gerade für den eifrigsten Verfechter der Demokratie.

3. Satz: Jemand mit abweichender Meinung muß überhaupt nicht ausgeschlossen werden. Jeder Bundesbruder muß sich den basisdemokratischen Verfahren seiner Burschenschaft stellen. Sofern er mit diesen Verfahren keine Probleme hat, kann und soll munter weiterdiskutiert werden. Am besten allerdings ohne die vorherige Lektüre der FAZ.

Verwandte Themen

Neue Medien braucht das Land! Jetzt haben wir Angst. "Die ZEIT hat über Monate mit den Protagonisten der Szene gesprochen, interne Unterlagen ausgewertet, Parteitage beobachtet und...
Greg Gutfeld: Ein „konservativer“ Komödiant? Nicht brüllendes Gelächter sondern selbstzufriedenes Schmunzeln bewirkt der „konservative“ Komödiant Greg Gutfeld. Wie Tomi Lahren bei den republ...
Mehr Information = mehr Wahrheit? Kurvenmodelle sind ziemlich langweilig. Oder manipulativ. Oder zu kompliziert. Oder alles zusammen. Jeder erinnert sich an seine Schulzeit, als m...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

2 Kommentare zu “Verfassungstreue und Deutsche Burschenschaft

  1. Bellin45

    Da gibt es nur eine Antwort:

    http://www.youtube.com/watch?v=mtU6Fs2Jyn0

  2. Michael Paulwitz

    Lieber Herr Menzel,
    ein guter und richtiger Kommentar, in jeder Hinsicht.
    Beste Grüße, M. Paulwitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo