Alter Blog

Video zur PEGIDA-Demo vom 10. November

Es werden immer mehr: 2.000 Bürger haben sich gestern an der vierten PEGIDA-Demo in Dresden beteiligt. Es blieb wieder friedlich und ruhig. Wir werden diese Montagsdemos weiter genau beobachten und die Proteste in unserer nächsten Druckausgabe ausführlich analysieren.

Verwandte Themen

Aus dem Tal der Ahnungslosen (III): Nationalismus Diesmal muß es direkt mit einem Dávila-Aphorismus losgehen: „Das Aufkommen des Nationalismus deutet in jeder Nation darauf hin, daß ihre Originalität ...
Aus dem Tal der Ahnungslosen (II): Diesmal mit Bie... Es gibt einen Film aus unserer bösesten Zeit, da wird „deutsches Bier“ dazu verwendet, um den politischen Gegner von den eigenen Ansichten zu überzeug...
Höcke in Dresden: Es mußte zum Skandal kommen! BN VOR ORT: Gestern sprach der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke auf Einladung der Parteijugend im repräsentativen Ballhaus Watzke in Dresden. Höcke + Dr...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

2 Kommentare zu “Video zur PEGIDA-Demo vom 10. November

  1. Das ist tatsächlich beeindruckend. Vielleicht stimmt es ja doch: Es muss erst schlimmer werden, bis es besser werden kann.

    Erst wenn die negativen Auswirkungen der Einwanderung jedem augenscheinlich werden, beispielsweise in Form von offensichtlich importierten religiösen Konflikten, findet sich eine kritische Masse an Leuten, die dagegen auf die Straße geht.

  2. fuchs gottfried

    Diese Montagsdemos sind genau das richtige,um den immer noch vielen zögernten
    und unentschlossen Menschen in diesen Land die Augen zu öffnen.
    Maßlose und unkontrollierte Einwanderung führt früh oder später zur Verelendung unseres Landes und zur Verrohung unserer Gesellschaft

    Wacht auf; bevor es zu spät ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo