Alter Blog

Vortrag in Berlin am 17. Mai: „Skandalokratie – Sarrazin, Guttenberg und der Super-Gau in Japan“

Am 17. Mai um 20 Uhr spreche ich bei der Berliner Burschenschaft der Märker (Podbielskiallee 15, 14195 Berlin) über die „Skandalokratie“ und insbesondere die Fälle Sarrazin, Guttenberg und Fukushima. Meine These: Der Skandal ist der letzte Modus in der heute völlig entideologisierten Konsensdemokratie, mit dem sofortige politische Kehrtwenden erzwungen werden können. Geltendes Recht wird dann notfalls ignoriert. Dies läßt sich am Fall Sarrazin ebenso gut ablesen wie etwa an den Konsequenzen des medialen Ausnahmezustandes nach dem Atomunglück in Fukushima. Die bürgerlichen Parteien warfen trotz der Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke ein halbes Jahr vorher ihren bisherigen Kurs komplett über den Haufen.

Ich möchte aber noch mehr zeigen: Genauso wie das „verdammte 20. Jahrhundert“ mit einem Skandal, der Dreyfus-Affäre, begonnen hatte, kann das derzeitige Zeitalter auch nur mit einem unvorstellbar großen  Knall zu Ende gehen. Wer sich also fundamentale Veränderungen unserer Gesellschaft wünscht, der muß genauso wie Émile Zola oder Charles Murras vor über 100 Jahren einen gewaltigen Skandal provozieren – Ausgang ungewiß …

Ich würde mich freuen, am kommenden Dienstag viele von euch persönlich anzutreffen! Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion und natürlich auch zum persönlichen Gespräch.

Verwandte Themen

Babylon Berlin Am 13. Oktober startete „Babylon Berlin“ als teuerste deutsche Serie aller Zeiten auf dem Bezahlsender Sky 1. Was wird euch erwarten? Der Start w...
Die Narrenfreiheit des Boulevard Im Kosmos der Lügen- und Lückenpresse ist die Qualitätspresse streng politisch korrekt. Doch welche Funktion hat die Narrenfreiheit der Boulevardpress...
So läuft die Vertagung des Bürgerkriegs! Nach dem islamistischen Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt ist es trotz der ungeheuerlichen Hintergründe des Falls relativ ruhig in Deutschland...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

0 Kommentare zu “Vortrag in Berlin am 17. Mai: „Skandalokratie – Sarrazin, Guttenberg und der Super-Gau in Japan“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo