Alter Blog

Wahlalternative 2013

Neben Linkstrend stoppen haben jetzt prominente »Wertkonservative« einen weiteren Verein gegründet, um sich vom Kurs der Bundeskanzlerin zu distanzieren. Der Verein heißt »Wahlalternative 2013″. Mitgründer ist unter anderem Alexander Gauland. Mehr darüber erfährt man in der WELT.

Verwandte Themen

Greg Gutfeld: Ein „konservativer“ Komödiant? Nicht brüllendes Gelächter sondern selbstzufriedenes Schmunzeln bewirkt der „konservative“ Komödiant Greg Gutfeld. Wie Tomi Lahren bei den republ...
Alles außer links Liberalismus und Konservativismus – das müssen keine Gegensätze sein. Im Herbst 2017 startete die „Krautzone“ mit der ersten Ausgabe. Alle zwei Monate...
Die Fehler der Rechten Abgesehen davon, dass die Rechte als einheitlicher politischer Machtfaktor nicht besteht, krankt sie an zwei vorgeburtlichen Fehlern: pseudoelitärer D...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

1 Kommentar zu “Wahlalternative 2013

  1. Kaum ist die Meldung draußen, werden die Biographien der Protagonisten, die sich aus der Deckung wagen, schon nach möglichen Schwachstellen durchleuchtet, die sich eignen könnten, um die Initiative auf der Meta-Ebene zu erledigen (s. »Finks Krieg«).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo