Rezension

Was wird aus Ostdeutschland?

Ende Juli verschicken wir die sechste Ausgabe unserer Zeitschrift Recherche D. Kurz vor den Landtagswahlen beschäftigt sie sich mit der Situation in den Neuen Bundesländern und zeigt auf, was beim Aufbau Ost schiefgelaufen ist. Darüber hinaus enthält sie aber ebenso interessante Beiträge zu anderen Themen.

  • Die Eröffnung bildet eine 13-seitige Studie über wirtschaftsschwache Regionen in Ost- und Mitteldeutschland. Es wird dabei der Sinn von Sonderwirtschaftszonen diskutiert, die Bedeutung der Infrastruktur für den Wohlstand analysiert und ein neues Steuersystem vorgestellt.
  • In einem Interview legt Linken-Ikone Gregor Gysi seine Sicht der Dinge auf die Zeit seit der Deutschen Einheit dar.
  • Johannes K. Poensgen stellt das Buch „Zur Tyrannei der Werte“ (Eberhard Straub) vor, in dem es um die juristische und ökonomische Bedeutung von Werten geht.
  • Über das Verhältnis der Gemeinschaft zum Bruttoinlandsprodukt schreibt Felix Menzel mit Bezug auf ein Buch des Soziologen Alexander Dill mit dem Titel „Die Welt neu bewerten. Warum arme Länder arm bleiben und wie wir das ändern können“.
  • Udo Nistripke legt ausführlich auf sechs Seiten dar, wie sich das Handwerk und die berufliche Ausbildung historisch in Deutschland entwickelten, welche Hürden sie überwinden mußten und was das mit der aktuellen Diskussion über die Meisterpflicht und Überakademisierung zu tun hat.
  • Auf die Frage, worin die Ursache der Umverteilung von unten nach oben liegt, findet Martin Stirner EZB-kritische Antworten.
  • Auf sechs Seiten präsentiert Christian Schumacher ein umfassendes Plädoyer für die Nutzung der Atomkraft. Dabei geht er auch auf aktuelle zivile Atomprojekte in anderen Staaten ein und beschreibt, wie GAUs der Vergangenheit mit der Technik und dem Wissen von heute aussehen würden.
  • Welcher ist der tiefere Grund für den Brexit? Lothar W. Pawliczak findet eine Antwort in der britischen Geschichte.
  • Ein weiterer Artikel beschäftigt sich mit dem Ökonomen Joseph Schumpeter und der schöpferischen Wirkung der Zerstörung in der Marktwirtschaft.
  • Sieben Thesen als Vorbereitung für Heft 7: Das Heft schließt mit sieben Thesen zur Debatte um den Umweltschutz, weil Heft 7 von Recherche D sich damit schwerpunktmäßig beschäftigen wird. Freuen Sie sich also bereits jetzt auf dieses Themenheft „Ökologie und Ökonomie“.

Zuerst allerdings: Alle Beiträge von Heft 6 können Sie hier einsehen und danach bestellen. Noch besser: Abonnieren Sie unsere Zeitschrift für erschwingliche 26 Euro pro Jahr!


0 Kommentare zu “Was wird aus Ostdeutschland?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo