Alter Blog

Weißrußland hat neuen Staatsfeind entdeckt: Rammstein

Der »Gesellschaftliche Rat für Sittlichkeit« in Weißrußland hat die Band Rammstein zum Staatsfeind erklärt. Sie verbreite »Gewalt, Masochismus, Homosexualität und andere Abartigkeiten«. Außerdem kritisierte die von Staatspräsident Alexander Lukaschenko unterstützte Kommission pornographische und faschistische Elemente in den Texten und dem Auftreten der Band.

Rammstein wollte am 7. März ein Konzert in Minsk geben. Der Sittlichkeitsrat gab bekannt, daß er dieses nur unter strengsten Auflagen genehmigen werde. Ob das Konzert nun noch stattfinden wird, ist mehr als fraglich. Einige Medien berichteten bereits, Rammstein habe das Konzert abgesagt.

Verwandte Themen

Kollegah und Farid Bang: Weder Opfer noch Täter Seit der Echo-Verleihung sind sie in aller Munde: Die beiden Rapper Kollegah und Farid Bang. Doch wieso eigentlich? Ihnen wurde der Echo in der K...
Die Enteignung auf dem Bildschirm Warum Videospielkultur wichtig ist. Und warum sie bedroht ist. Als 2014 in Amerika „Gamergate“ ins Rollen kam, hagelte es von Seiten altgedienter...
Warhammer 40.000 Das 41. Jahrtausend ist hart, grausam, völlig überdreht und gegen alles, was man euch in der Schule beigebracht hat. Was fasziniert immer mehr Kinder ...

8 Kommentare zu “Weißrußland hat neuen Staatsfeind entdeckt: Rammstein

  1. Sehr gut!

    Rammstein ist die ekelhafteste Bands, die es gibt.

    Da quillt die Gewaltaffinität und übelster Chauvinismus aus allen Poren.

  2. Ramstein.

  3. oh nein, wie peinlich. nein. neeein. Nun, manches gefällt, mehr aber weniger.

  4. klerikalfaschist

    Gut so!

  5. Nun, ganz objektiv zum Thema »faschistische Elemente«:
    Rammstein sprechen sich offen gegen Rechtsradikalismus in jeglicher Form aus. Wenn nur jemand ein kleines Bisschen Zeit auf Recherche verwendet, wird ihm das Lied mit dem ach so martialischen Titel »Links 2,3,4″ auffallen. Darin heißt es »Sie wollen mein Herz am rechten Fleck doch,
    seh ich dann nach unten weg, Da schlägt es links.«, später noch ausführlicher: »Sie wollen mein Herz am rechten Fleck doch,
    seh ich dann nach unten weg, Da schlaegt es in der linken Brust.Der Neider hat es schlecht gewusst.«

    Nun gut, wenn man Homosexualität und Sadomasochismus, beides in Deutschland mittlerweile zum Glück legal und von der breiten Masse akzeptiert, als Abartigkeit betrachtet, ist das jedem seine Sache…

  6. Ja, aber der Liedtext geht doch noch weiter: »Da schlägt es links… ZWO, DREI, VIER!« ^^

  7. Linksfaschisten!

  8. 5kernschmelze5

    die band stellt einfach nur dinge in den raum ohne affinität oder drohenden moralischen zeigefinger. die sagen einfach nur « luete es gibt diese dinge« nicht mehr und nicht weniger. jeder darf selbst seinen kpf einschalten und sich fragen wie er über diese dinge denkt und genau darin liegt die kunst und der reiz der musik v rammstein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo