Alter Blog

Wiedereröffnung des Jünger-Haus in Wilflingen am 29. März 2011

(Pressemitteilung) Die Oberförsterei im oberschwäbischen Wilflingen, in der der Jahrhundertschriftsteller Ernst Jünger von 1951 bis 1998 gelebt und gearbeitet hat, wird zu seinem Geburtstag am 29. März 2011 nach eineinhalbjähriger Sanierung wiedereröffnet. Die Festrede zur Wiedereröffnung hält der ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Erwin Teufel. Unter Federführung der ›Arbeitsstelle für literarische Museen in Baden-Württemberg‹ haben Mitarbeiter des Deutschen Literaturarchivs und der Ernst-Jünger-Stiftung Biberach die ursprüngliche Ordnung der Bibliothek Ernst Jüngers, mehr als 9000 Bücher, und etwa ebenso vieler Gegenstände (Gemälde und andere Objekte) im Wohnhaus des Dichters wiederhergestellt. Die Sanierung dieser einzigartigen Gedenkstätte konnte vor allem dank der Unterstützung der Denkmalstiftung Baden-Württemberg durchgeführt werden.

Das Jünger-Haus, das von der Ernst-Jünger-Stiftung Biberach als Literaturmuseum betrieben wird, war bereits ein Jahr nach Ernst Jüngers Tod der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Im November 2009 wurde es dann für dringend notwendige Sanierungsarbeiten vollständig ausgeräumt. Die wertvollen, in Marbach zwischengelagerten und konservatorisch betreuten Bestände wurden jetzt zurück nach Wilflingen überführt. Ernst Jünger hatte seinen schriftstellerischen Nachlass schon zu Lebzeiten ins Deutsche Literaturarchiv nach Marbach gegeben. Ein Großteil seiner Bibliothek und etliche Kunst- und Einrichtungsgegenstände sind jedoch nach seinem Tod in Wilflingen geblieben, um seine Wohn- und Arbeitsumwelt zu erhalten. In einer in der Geschichte der deutschen Personengedenkstätten einmaligen Aktion wurde der authentische Zustand des Hauses nun mit großer Sorgfalt wieder hergestellt und durch eine museale Infrastruktur ergänzt.

Die Eröffnungsveranstaltung findet am Dienstag, 29. März 2011, um 10.30 Uhr, im Schloss Stauffenberg (Wilflingen) statt. Eine Presseführung durch das Jünger-Haus findet am Donnerstag, 24. März 2011, um 11 Uhr statt. Um Anmeldung wird gebeten: Edith Mattern, Arbeitsstelle für literarische Museen, Tel. 07144 848-603, edith.mattern@dla-marbach.de

Mehr über Ernst Jünger aus dem BN-Archiv:

Verwandte Themen

Europäischer Heroismus in reinster Form „Anabasis – der Zug der Zehntausend“. Die Überschrift gibt mehr über das Buch preis, als man sich vorstellen kann. Anabasis (Marsch oder Aufbruch ins ...
„Der souveränste, permanent scheiternde Autor des ... Vom 23. bis zum 25. März versammelte sich die Ernst und Friedrich Georg Jünger-Gesellschaft im Kloster Heiligkreuztal zum 19. Symposium. Das dies...
Eine Vorhersage: „Sea Changes“ von Derek Turner... „Politische Korrektheit am Durchdrehen“, die gegenwärtigen Zustände der Masseneinwanderung und des nationalen Selbsthasses präzise beschrieben und vor...

Geboren 1985 in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL in Halle. Lebt in Dresden.

3 Kommentare zu “Wiedereröffnung des Jünger-Haus in Wilflingen am 29. März 2011

  1. Ich war bei der Veranstaltung und kann nur sagen – das war ein schöner Tag. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo