Alter Blog

Nachtrag: Brennende Straßenbahnen

feuerDie neuen Informationen stammen direkt aus der Antifa-Demo. Unser Reporter hat uns einen brennenden Straßenbahnzug gemeldet. Er wurde erst blockiert und dann kurzerhand angezündet. Mehrfach flogen auch bereits Salven von Bierflaschen in Richtung Polizeibeamte. Dem Vernehmen nach gebe es wohl bereits erste Verhaftungen auf rechter Seite. Festnahmen sind bei der Antifa noch nicht bekannt geworden. Die Polizei reagierte auf die Angriffe demnach bislang nur mit Tränengas.

Der Focus berichtet, es seien 2000 Gegendemonstranten.

Süddeutsche redet von überschattetem Gedenken und verschreibt sich auch noch. Hier der lapsus a`la Freud:

Der Brand zerstörte die Dredner Innenstadt von Renaissance- und Barockbauten geprägt fast vollständig. Insgesamt brannte auf zwölf Quadratmetern alles ab.

Auf Welt-Online darf Alan Posener, Springers Leuchte vom Dienst, seinen Deutschenhass auskotzen und Kellerhoff Propaganda für die permanente Reduktion der Totenzahlen des Bombardements machen

MDR berichtet umfassend mit Videomaterial.

Kewil findet die richtigen Worte und auch Thorsten Hinz ist in gewohnter Weise in der JF bei Verstand.

Beim Dresden Fernsehen lauft gerade (14:13) der Livestream zur Menschenkette und reüssiert gegenwärtig mit Afrikaner-Latino-Tänzen und Trommelgeklapper im Schnee. Es erinnert an eine magische Zeremonie, um den brauenen Spuk zu bannen.

Chronik aus Taz-Perspektive.

Nachtrag 14:24 Uhr:

Unsere Aufklärer sind über verschlungene Wege nun im Zuge des Trauermarsches angekommen. Es ist wesentlich ruhiger als auf der Antifa-Seite. Vereinzelt flogen auch hier bereits Bierflaschen und Schneebälle, es sei jedoch kein Vergleich zur aggressiven Grundstimmung in der Gegendemo.


2 Kommentare zu “Nachtrag: Brennende Straßenbahnen

  1. Ausgerechnet Fakten&Fiktionen bzw. Hinz als Kronzeugen zu berufen, erscheint mir dürftig. Regen sich Linke wie Rechte wenigstens noch im Dienst einer Sache, so scheint es mir, als würden Kewil und Hinz die Thematik nur für sich selbst vereinnahmen.

  2. Es gab auch ein brennenden Container mitten auf der Straße mit davor posenden Vermummten… muß ich noch dazu sagen, daß weit und breit keine einzige Nazisocke zu sehen war?

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo