Alter Blog

1982: SPD-Kommunalexperte Martin Neuffer pflichtet Sarrazin bei

Sozialdemokrat Neuffer ist bereits seit 6 Jahren entschlafen. ER wusste, was Sarrazin weiß, schon 1982, wie das Spiegel-Archiv enthüllt:

Politische Auseinandersetzungen radikaler Ausländergruppen, besonders der Türken, führen zu zusätzlichen Krawallen und zur Beeinträchtigung der Sicherheit und des Friedens auf den Straßen und Plätzen unserer Städte. … In Städten mit hohen Ausländerquoten ist die Grenze des Tragbaren oft schon überschritten.

Die schwerstwiegenden Probleme sind bei den Türken entstanden.

Diese Verlagerung des türkischen Bevölkerungswachstums in die Bundesrepublik ist, mit Verlaub gesagt, ein gemeingefährlicher Unfug.

Die Gefahr, daß alle Integrationsbemühungen völlig illusorisch werden und daß sich zugleich eine Art türkisch-islamisches Subproletariat bildet, liegt auf der Hand.

Es ist gut, daß unter dem Druck der Entwicklung nunmehr eine intensive öffentliche Diskussion der mit der Türkeneinwanderung zusammenhängenden Probleme in Gang zu kommen scheint. Sie muß zu einer Politik führen, die den weiteren Zustrom, auch von Familienangehörigen, scharf einengt und die Verbote mit starken materiellen Anreizen für eine Rückwanderung verbindet.

Aber unser kleines Land kann nicht zur Zuflucht aller Bedrängten der Erde werden. Es bleibt uns keine andere Wahl, als das Asylrecht drastisch einzuschränken.

Todeszäune haben die Reichen zwar noch nicht errichtet, aber sonst hatte er schon 1982 recht. Vielleicht wird der Neuffer jetzt rückwirkend wegen rassistischer und faschistischer Hetze aus der SPD ausgeschlossen.


3 Kommentare zu “1982: SPD-Kommunalexperte Martin Neuffer pflichtet Sarrazin bei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo