Alter Blog

Denkt dran in NRW ist bald Wahl

Trotz aller angebrachten Skepsis gegenüber programmatischen Erklärungen von Pro NRW möchten wir den Blogbesucher auf deren Wahlkampf in NRW, immerhin dem bevölkerungsreichsten Bundesland, hinweisen.

Wer sich nicht durchringen kann, seine Wahlstimme Pro NRW zu geben, sollte -wie immer- wenigstens, um den Profit der Kartellparteien zu minimieren, ungültig wählen. Lediglich gar nicht wählen zu gehen, ist dumm.

Nicht empfehlen können wir die Wahl von CDU oder gar FDP. Diese Parteien sind die größten Verräter, weil sie seit Jahrzehnten den Volkszerstörern eigentlich den Boden bereitet haben, indem sie die konservative Wählerschaft immer kurz vor der Wahl bei Stange hielten, um dann doch das Gegenteil zu tun. Auf Kohls geistig-moralische Wende warten nur noch Bescheuerte und Senile. Manch einer davon seit 30 Jahren. Auch Rot-Rot-Grün ist politisch besehen in NRW allemal besser als Schwarz-Gelb (!) – DENN wo Gefahr ist, da wächst das Rettende auch.

Die anderen empfehlen wir nicht.

Verwandte Themen

„Was, wenn die Sintflut vor meinem eigenen Tod käm... Nur 1,92 Millionen Deutsche schauten gestern im Ersten den Film „Unterwerfung“ nach dem gleichnamigen Roman von Michel Houellebecq, der die Islamisier...
Weshalb ein friedliches Zusammenleben mit dem Isla... „Muslime sind friedlich“ und „Die Gewalt und der IS haben überhaupt nichts mit dem Islam zu tun“ sind Sätze, die wir in Deutschland regelmäßig zu höre...
Israels radikale Rechte Als Dieter Kunzelmann 1969 über den Jordan zur Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) ging, um sich und seine „Haschrebellen“ militärisch ausb...

7 Kommentare zu “Denkt dran in NRW ist bald Wahl

  1. Bertha Dicke

    TYPISCH – direkt eingangs beim PRO-nrw-Video:
    - Das ist das unumgängliche Ergebnis der angeberischen und konfrontatives Polariserung-Taktik, auf die gesetzt wird, um in die Räte zu kommen !
    Und gleichzeitig werden die Chancen zu notwenigen Aufklärungs- und Diskussions-Aktionen verbaut, genau nach dem alten Ost-West/Links-Rechts- Geh doch nach drüben -Schema.
    Nur mit dem kleinen Unterschied, daß damals fast alle Mehr Menschenmaterial zu Verheizen hatten:
    Neonazis, Wertkonservative, Sozis, Staats-/DDRkommis, Protestlinke- und Protestanen wie Neulinke oder Maoisten …

    Dagegen ist die Millionärs-Unterstützung plus ausländischer Rassisten und völkischer Islammachtbewunderer wie i.S. LePen oder DROITe Nouvell mit ihrer zudem antiamerikanischen Einstellung so lächerlich, tragisch wie gefährlich !

    Aber auch kein Zufall: Beisicht, Rouhs und Co. haben sich nie von ihrer neofaschistischen Vergangenheit gelößt, – egal wie Recht sie oder FPÖler in ihrer nationalistisch beschränkten Kritik am Heimat-Islam auch haben !
    - Und so mancher dieser Sorte findet nebenbei auch noch die IRANische antiISRAELisch-antiUSAmerikanische atomaufrüstung geil. -
    WARUM WOHL versuchen sich solche Leute mit großangelegten Miniprotesten hochzuhieven, statt ( ehrlichere PROs zumindest) die ihnen quer durch die Gesellschaft ( noch) offenstehenden Chancen über-parteilich zu nutzen ?!

    Wenn dann eines Tages genug organisations-politischer Klarheit, Übung und Stärke gesammelt wurde – statt nur Angst-, Anti- oder auch wutgesteuert zu sein, während oben die Politzapanus steuern/rudern lassen – um mit und außerhalb Wahlen entscheidende Herausforderungen anzugehen, Forderungen durchzusetzen, – dann werden wir POLARISIERUNG noch genug und not-wendig von selbst erfahren !!
    ——————
    Was regt Ihr Euch also über Thirse auf ?°!
    Ein halbwegs gerichtlich-gesetzlich abgesichertes und praktisches WIDERSTANDSRECHT werdet ihr noch im Kampf gegen die PRO-Islamisierer gebrauchen können !

    Oder meint Ihr, das läuft , wenn weiterhin so toll viel geschrieben wird und weiterhin die PRO-AntiLINKpd, genannt ProNrw & Co. so tolle Events mit so tollen – wie Beisicht gerne betont – so “HOCHKARÄTIGEN” Politikern macht – dazu noch zum Teil hochkarätig bekann seit jahrzehnten als Rassisten, Separatisten und ISRAELfeinden – dann hätte unsere demokratisch-freiheitliche Sache ein CHANCE ?! Wieder aus einer Rechts-Links-(Dumm&blindMach-)Polarisierung ?!

    Gerade die französischen Politiker von der DROITE NOUVELLE und ähnliche sind Beispiel für neue ROT-BRAUN-Kombinationen ähnlich wie es die Nazis für viele “Ehrliche” die scheinbar links-rechts-alternative-VORNE-(Freiheits-)Bewegung war. Eben diese “Querfront”, mit grünen, neo-stalinistisch oder staats-sozialistischen und eben klassisch national-völkischen-antiwestlichen Elementen ist so typisch für die scheinbar die “eigenen” Rechte und Freiheiten “verteidigende” national-sozialistische Formierung. Und ob mit oder ohne US- und ISRAEL-Fähnchen : Die PRO-manager haben dazu ganz ihrer ausländerfeindlichen oder neofaschistischen Vergangenheit gemäß eine durch willentlich-berechenbare( Angeber-) POLARISIERUNGs-Taktik eine die wirklich notwenige breite Debatte ausschließende “Strategie der Spannung” gefahren, wie das in anderen Ländern zur Errichtung von Militärdiktaturen oder zu dem ( geheimdienstlich+faschistischen) “Wegbomben” einer möglichen “KP”-Beteiligung in Italien genutzt wurde ( obwohl diese KP die Sozialdemokraten schon fast rechts überholt hatte) ….

    Fragen dazu ? Also wür müssen uns schon noch taktisch Anderes und Neues, sowie strategisch-erkennnismäßig Gründlicheres und Vielseitigeres einfallen lassen, um wenigstens bescheidene Fortschritte bei einer republikanischen Re-Formierung unserer Demokratie im Kampf für die Festigung und Erweiterung der Rechte und Freiheiten im Kampf gegen die ( Pro-)Islamisierung und gegen den öligen Verkauf ISRAELs zu machen . . . Ich habe ein paar Vorschläge.
    - dubax@ich.ms

  2. Druide

    Politische Wünsche treffen aber nunmal auf die Liste zur Landtagswahl nächsten Sonntag.

    Das Programm von Pro NRW ist doch total egal, solange sie unter 5% sind! Wen interessiert denn das? Das kennen die selbst nicht! Es ist doch nur wichtig, daß Pro NRW gegen Moscheebau ist und gegen weitere moslemische Prekariatseinwanderung in unsere Sozialsysteme! Wenn ProNRW 5% erzielt, dann kriegt doch deshalb niemand Mindestlohn! Es will ja keiner mit ProNRW koalieren. Wenn die aber 5% kriegen, dann wissen alle anderen Parteien, daß den Leuten das Thema Islam immer mehr auf den Nägeln brennt. Und das wäre gut so! Dann werden sich andere Parteien etwas einfallen lassen müssen! Und genau das ist dann der Erfolg und der Brennpunkt der Diskussion! Über Studiengebühren bei ProNRW redet nur Lichtschlag, sonst keiner. Verschrobener geht nicht mehr! Lichtschlag will Lichtgestalten. Er wartet auf eine Partei, die genau das im Programm hat, was er will, auch dasselbe Rasierwasser! Da kann er lange warten! Eine solche Partei kommt nie! Könnte man als politischer Publizist wissen!

    http://fact-fiction.net/?p=4194
    Ich kann nichts anderes über Pro NRW sagen.

  3. Wer ist / sind hier eigentlich »Wir«? (»Die anderen empfehlen wir nicht.«) Die Autoren der BN?

    Und die Vergangenheit wieder in Form einer rot-grünen Regierung aufleben zu lassen, soll eine Alternative darstellen? Welche »Rettung« hat sich denn in deren Herrschaftsjahren in NRW entwickelt? Und falls dies nicht der Fall war, wieso sollte es nun anders sein?

    Rothämel: »Wir« ist die lokale Chefetage. Keinesfalls alle Autoren. Sicherlich aber einige. Die Chefetage glaubt grundsätzlich nicht an Parteien als Problemlöser. Wenn wir andere Parteien nicht empfehlen, heißt das erstens nicht, dass wir von diesen abraten, und zweitens, dass wir hoffen bestimmte Gesetzmäßigkeiten verstanden zu haben. Rot-Grün, Schwarz-Rot oder Schwarz-Gelb – Was heißt das schon? Es muss vermutlich erst noch viel schlimmer werden, damit es wieder besser werden kann. Und Rot-Rot-Grün wäre schon einen Zacken schärfer.

  4. Früher bezeichnete man die Spekulation darauf, daß nur eine Katastrophe oder ein noch weit schlimmerer Zustand als der jetzige die Möglichkeit zu einer Erneuerung schafen würde, schlicht und einfach als Katastrophenpolitik.

    Für mich erschließt sich grundsätzlich nicht, daß in einer tatsächlichen Katastrophensituation automatisch die besseren Lösungen gefunden werden (von der Möglichkeit der Umsetzung mal ganz zu schweigen) könnten, als es heute der Fall ist. Schon deswegen bin ich ein grundsätzlicher Kritiker solcher Auffassungen.

    Wer in einer Zeit, die er persönlich als »schlecht« bzw. schlimm wahrnimmt, keine rechten Ideen hat, wird diese auch in einer noch schlechteren Zeit mit Sicherheit nicht entwickeln können. Oder spricht etwas für eine gegenteilige Annahme?

    Zudem löst die Katastrophe keine Probleme, sondern sie verursacht nur noch größere. Vielleicht gibt sie manchem kurzfristig das Gefühl der Genugtuung, es schon immer gewußt zu haben. Und es wird natürlich Profiteure der Katastrophe geben. Ob es aber auch nur ansatzweise diesjenigen sind, die man erhofft, auch daran sollte man mit Blick auf eine ganze Reihe von historischen Ereignisse eher zweifeln.

    Daher trotz aller Klagen und Unkenrufe: Die heutigen Aktionsmöglichkeiten sind mit Sicherheit allemal größer, als sie dies höchstwahrscheinlich in einer Katastrophensituation wären. Zumindest dies sollte sich jeder vor Augen halten.

  5. Weg mit der CDU !

    Wählt SPD !

  6. Kann mal jemand erklären, wie das funktioniert: »um den Profit der Kartellparteien zu minimieren, ungültig wählen.«

  7. Orion von Kämpfer

    Da sind ja neue Gesichter in dem Video dabei, na das ist doch mal was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo