Alter Blog

Der Index ist die beste Werbung

Der Skandal-Song »Stress ohne Grund« von Bushido kommt auf den Index. Bessere Werbung im Sommerloch gibt es nicht. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien hat das neue Album »NWA« des Rappers Shindy also als bedenklich eingestuft. Damit darf die CD nur noch an Erwachsene verkauft und nicht mehr beworben werden.

Wie effektiv solche Verkaufsverbote sind, weiß jeder Jugendliche, der zu Silvester Feuerwerk und Böller haben will. Auch diesmal wird es genau das Gegenteil bewirken: verbotene Früchte schmecken am besten und das Lied wird Nummer eins in den Charts.

So auch das Kalkül von Bushido. In einem Interview mit dem FOCUS offenbart er seine Marketing-Strategie: Die Provokation war beabsichtigt – der Skandal für die Presse perfekt. Kritiker verweisen auf die durchschaubare Aktion, um Kasse zu machen. Den schwarzen Peter reicht der Rapper aber gleich an Berlins »schmerzlos geldgeilen« Bürgermeister Klaus Wowereit weiter. Dieser sowie der FDP-Bundestagsabgeordnete Serkan Tören hatten bereits Anzeige wegen des Hass-Videos erstattet.

Mit einer sachten Entschuldigung rudert Bushido nun ein bisschen zurück. Falls er und sein Kollege Shindy – von und mit ihm spricht eigentlich keiner – doch vor einem Richter antreten müssen, wird es wohl wieder nur einen erhobenen Zeigefinger und die Mahnung mit auf den Weg geben, beim nächsten Mal nicht so böse Sachen zu sagen. Das tut man doch nicht.

Der Rapper wird es auf jeden Fall sportlich nehmen, selbst bei einer Geldstrafe – schließlich kann er jetzt wieder einen Medien-Marathon laufen. Und der ist sonst unbezahlbar.

(Bild: Philipp von Ostau/Wikipedia.de/cc)


4 Kommentare zu “Der Index ist die beste Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo