Alter Blog

»Du gehörst erschossen mein Freund«

Das Internet ist ein Tummelplatz für allerlei Verrücktheiten. Eine davon möchte ich dem geneigten Leser heute zumuten. Beim Surfen im digitalen Meer stößt man immer mal wieder auf Seiten, deren Betreiber das Internet zu ihrer Freizeitbastion gemacht haben. Eine davon ist trinkerheim.com. Auf dieser Seite hat sich schon allerlei Unsinn gesammelt, z.B. eine Spendenaktion für Haiti, die mich sehr erheiterte. Natürlich ist das eine Seite, die keinerlei Anspruch auf Seriosität erhebt. Bestenfalls darauf so seriös unseriös wie möglich zu sein.

Das sollte nur geklärt werden, damit ihr das Folgende besser einsortieren könnt. Denn nun hat sich »Desperado«, Hauptakteur des Trinkerheims, etwas geleistet, dass ihm etliche Nutzer des WWW nicht mehr verzeihen werden:

Nachdem Robert Enke, der unbekannte Torwart, den Sprung ins Ungewisse wagte, und die deutsche Fussballmeute dies Ereignis zu ihrem Volkstrauertag erhob, und nicht zu vergessen die anschließende öffentliche »bischöflich-kässfräuische«, völlig unchristliche Weihe der Selbsttötung; nachdem das alles geschehen war und Rhein und Elbe mit Tränenströmen vollgesuppt waren, wagte Desperado erschüttert von den Wogen der Traurigkeit dieses Video bei Youtube zu platzieren.

Unbestreitbar ist es von bitterbösem Zynismus getragen. Daher erfolgt auch keine Einbettung, um die fussballerischen Gefühle, des ein oder anderen Lesers nicht zu verletzen. Nichtsdestotrotz ist es erstaunlich, erschütternd, erschreckend, aber auch faszinierend zugleich den Ausbrüchen der tumben deutschen Masse, wenn es um so weltbewegende Dinge wie den Tod eines Fussballers geht, beizuwohnen. Das Video wurde  selbstverständlich am alten Platz von den Youtube-Betreibern gelöscht, aber die Kommentare (wiederum selbstverständlich) gespeichert.

Bis hin zu Todesdrohungen ist alles dabei. Viel Spaß beim Schmökern.

Verwandte Themen

Der Zug als Alternative Züge haben mich schon immer fasziniert. Bereits als kleiner Junge war es das größte für mich, wenn mich mein Opa einlud, mit ihm in einer historischen...
Greg Gutfeld: Ein „konservativer“ Komödiant? Nicht brüllendes Gelächter sondern selbstzufriedenes Schmunzeln bewirkt der „konservative“ Komödiant Greg Gutfeld. Wie Tomi Lahren bei den republ...
Wer gehört zu Deutschland? Der Islam gehört zu Deutschland! Der Islam gehört zu Deutschland? Die einen sagen „Ja“, die anderen „Nein“, oder „ein bisschen“. Aber fragt man d...

6 Kommentare zu “»Du gehörst erschossen mein Freund«

  1. Nils Wegner

    »Er nahm einen kräftigen Zug…«

    Hach, wenigstens ein Grund, heute mal bitterböse zu grinsen. :>

  2. Der Grinch

    Große Titanic-Haiti-Hilfe

    So können Sie bequem von zu Hause mithelfen:

    1. Ein Erdbeben-Opfer (im Fernsehen) fotografieren
    2. Das fotografierte Gesicht auf eine Voodoo-Puppe kleben
    3. Ein Huhn köpfen und die Puppe mit Blut bespritzen
    4. Zwei Schmerztabletten in die Puppe geben
    5. Mit der Schere ausgewählte Gliedmaßen amputieren
    6. Verband anlegen – fertig!

  3. Ilsemarie Gansbichler

    Hallo Christoph Rothämel .

    Bitte gehen Sie sterben.

    Vielen Dank!

  4. kann mich nur ilsemarie anschliessen. bin SO FROH das es trinkerheim gibt. du schnallst eben nix. R.I.P.

  5. ps noch ein wort zu enke.desperado spiegelt doch nur das verlogene.jeden tag bringen sich menschen um.oder werden umgebracht.da jault nicht die nation auf.ich sag ja, verlogen.

  6. @ Pashia
    Lesen und Textverstehen will gelernt sein.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo