Alter Blog

Identitärer Vortrag in Dresden

BN vor Ort. Am vergangenen Samstag fanden sich 25 Identitäre zu einer Vortragsveranstaltung in Dresden ein. Erst vor zwei Wochen gab es beim Pegida-Spaziergang einen identitären Block mit 40 Teilnehmern aus ganz Deutschland.

identitäre bewegung dresden


Der Vortrag begann mit einer Anleitung zum Aufbau und der Strukturierung einer Ortsgruppe. Danach stand der »Begriff des Politischen« im Zentrum des Abends, ergänzt um »Allgemeine Politikbetrachtungen aus identitärer Sicht«. Der Referent erläuterte zunächst den Begriff des Politischen – definiert durch den Staatsrechtler Carl Schmitt – und ergänzte dies um den modifizierten Begriff des Politischen gemäß Chantal Mouffe.

Die derzeitige Konsensdemokratie bewirkt einen grundsätzlichen Verlust der Sphäre des Politischen. Politische Diskurse und Begrifflichkeiten sind mit moralischen Konnotationen aufgeladen. Zum einen wird das politische Handeln des Nationalstaates auf überstaatliche Institutionen verlagert, zum anderen muß die Identität einer Gesellschaft um so mehr repräsentiert werden, je weniger sie tatsächlich präsent ist (Alain de Benoist). Das identitäre Menschenbild orientiert sich im Gegensatz zum Bild des »Neuen Menschen« an einem konkreten Menschenbild: Menschen haben eine Begrenztheit und Verschiedenheit.

Der Vortrag endete mit einem Ausblick auf die metapolitischen Aufgaben der Identitären Bewegung. Anschließend fand eine lebhafte Diskussion statt, die sich vor allem an den von einigen als überholt angesehenen Begrifflichkeiten Links und Rechts entzündete. Erfreulicherweise hat sich die Identitäre Bewegung Deutschland seit ihrer Restrukturierung aus eher virtuellen Anfängen zu einer vitalen Jugendbewegung entwickelt.

Bild: Identitäre Bewegung

Verwandte Themen

Vom Einen und Trennen Es ist ein altes Thema: „Die AfD und ihr Unvereinbarkeitsbeschluss gegenüber den Identitären: Ist er richtig?“ fragte zuletzt Can Ilgar an dieser Stel...
Wieso die Unvereinbarkeit zwischen AfD und IB rich... Die AfD und ihr Unvereinbarkeitsbeschluss gegenüber den Identitären: Ist er richtig? Fakt ist: Gerade dann, wenn es um die gemeinsame Kooperation z...
IB-Prozess: Die Spiele sind eröffnet Georg Immanuel Nagel erklärt, warum der aktuelle Schauprozess gegen die Identitäre Bewegung (IB) vor allem als Provokation der Bundesregierung gedacht...

2 Kommentare zu “Identitärer Vortrag in Dresden

  1. Lenhardt Günter

    Nehmt mich mal in euren Verteiler auf. Klingt bisher alles sehr interessant was ihr so macht. Ich bin selber Aktiv in einem Kreis bzw. Ortsverband einer Partei ( nicht links ).
    Vielleicht entwickelt sich ja mal was, mal sehen.

    Gruß
    G.Lenhardt

  2. AfD Watch

    Gerade hat AfD-Lucke einen »Mitgliederentscheid« angekündigt, der u.a. eine klare Abgrenzung zu den Identitären – quasi einen vorweg genommenen Unvereinbarkeitsbeschluss – beinhaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo