Alter Blog

Sachsen schiebt ab

Der Freistaat Sachsen ist Spitze. Zumindest was du Umsetzung geltenden Rechts angeht: Wie die FREIE PRESSE berichtet, liegt Sachsen bundesweit vorn bei Abschiebungen von Asylbewerbern. Gemessen an der Bevölkerungszahl war Sachsen Spitzenreiter.

Insgesamt wurden jedoch nur 863 Personen aus Sachsen abgeschoben. Nach absoluten Zahlen belegt der Freistaat damit Platz vier. Bundesweit wurden nach offiziellen Angaben des Bundesinnenministerium im Jahr 2013 fast 10.200 abgelehnte Asylbewerber und Migranten abgeschoben.

Das Thema »Asyl« beschäftigt auch die BN regelmäßig: So berichteten wir mehrfach über den Massenansturm auf Europa und die Pläne des Innenministeriums, kein Asyl für Balkan-Staaten zu gewähren, da dort keine politische Verfolgung herrsche. Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) unterstützt den Kurs: »Die EU-Perspektive mancher Balkanstaaten macht deutlich, dass es sich um sichere Herkunftsstaaten handelt. Weniger Missbrauch ist auch im Sinne der Flüchtlinge, die Hilfe benötigen.«

Verwandte Themen

Mit dem Zug nach Metz Wie gehen eigentlich Polizisten mit der Kulturbereicherung um? Die Frage hört man immer wieder, nicht selten gefolgt von wilden Spekulationen. „Im ...
Das „Hauptproblem“ der Migrationskrise Die Zahl der neuen Asylanträge ist 2017 gefallen. „Nur“ noch 186.644 Neuanträge im Gegensatz zum Vorjahr mit rund 280.000 Anträgen oder gar im Verglei...
Asylrecht aus dem Grundgesetz streichen? Ich wundere mich wirklich, dass ein Grundgesetzartikel, der zu ca. 90 Prozent für illegale Wirtschaftseinwanderung missbraucht wird, nicht zur Disposi...

0 Kommentare zu “Sachsen schiebt ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo