Alter Blog

Buchtipp: Die ganze Vertreibungsgeschichte für 25 Euro

Der Nachdruck der Dokumentation der Vertreibung der Deutschen aus Ost-Mitteleuropa, die vom Bundesministerium für Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte zwischen 1954 und 1961 herausgegeben worden war, ist jetzt für 25 € als Taschenbuchausgabe in 8 Bänden im Pappschuber erwerbbar. Dieses Werk ist in Verbindung mit Adolf Diestelkamp, Rudolf Laun, Peter Rassow und Hans Rothfels unter Bearbeitung von Theodor Schieder entstanden. Neben den obligatorischen Zeugenberichten enthält es alle relevanten Daten zu den Bevölkerungsdaten der Ostgebiete wie auch die entsprechenden Verwaltungsdokumente (bspw. die berühmtberüchtigten Benes-Dekrete).

Für den angehenden Historiker, aber auch für den historisch interssierten Laien eröffnet sich nun die Möglichkeit die eigene Bibliothek äußerst preiswert mit einem umfassenden Nachschlagewerk zu bestücken. Politisch lehrreich ist auch, wie schnell 800 Jahre Siedlungsgeschichte sich in Nichts auflösen können.

Gefunden habe ich es HIER und HIER.

Verwandte Themen

Der Zug als Alternative Züge haben mich schon immer fasziniert. Bereits als kleiner Junge war es das größte für mich, wenn mich mein Opa einlud, mit ihm in einer historischen...
Zu Ehren des Retters von Wien Die Stadt Wien hat ein kriegerisches Denkmal für den polnischen König Sobieski verhindert und möchte stattdessen um die türkischen Invasoren trauern. ...
Barbarossa und der Zwang zur Politik Morgen jährt sich zum 77. Mal der Angriff der Wehrmacht auf die Sowjetunion. Als am 22. Juni 1941 über drei Millionen deutsche Soldaten, sowie weit...

1 Kommentar zu “Buchtipp: Die ganze Vertreibungsgeschichte für 25 Euro

  1. Hey Wo ist denn der Gefaellt mir Button? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo