Anstoß

Danke, Mesut Özil!

Es ist nicht nur gut, daß Mesut Özil aus der Fußball-Nationalmannschaft zurückgetreten ist, sondern auch, wie er es getan hat. Denn seine auf Twitter in englischer Sprache vorgetragene Erklärung zeigt vor allem eins: Die Integration ist grandios gescheitert.

Insofern sollten wir Mesut Özil dankbar sein:

Danke, daß du deine Verachtung für Deutschland so deutlich auf den Punkt gebracht hast.

Danke, daß du die Nazi- und Rassismuskeule gegen jedermann schwingst. Das macht sie noch unwirksamer.

Danke, daß du noch einmal gezeigt hast, was für eine Memme du bist. Deutschlands Nationalmannschaft braucht echte Männer. Auf Jammerlappen kann jede Mannschaft verzichten, gleich welcher Nation und ganz egal, um welche Sportart es sich handelt.

Mesut, du wirst nicht ausgegrenzt, weil deine Eltern aus der Türkei stammen und du stolz auf deine Herkunft bist. Gerade aus patriotischer Sicht soll sich bitteschön jeder seinem Erbe verpflichtet fühlen.

Du grenzt dich wie viele andere Migrationshintergründler und Einwanderer selbst aus, indem du nicht fähig bist zur Selbstkritik und zur Anpassung an »dein« neues Land. Denke doch nur einmal an unsere Nationalhymne, die du dich weigerst mitzusingen.

Integration kann nur gelingen, wenn ein »Migrant« die volle Bereitschaft dazu mitbringt. Genau das fehlt dir. Und genau das haben unsere Politiker auch von euch immer viel zu wenig eingefordert. Zeit, daß sich das ändert. Denn nur dann kann die Integration derjenigen, die es wirklich wollen, gelingen. Alle anderen sind in der Heimat ihrer Vorfahren besser aufgehoben.

(Bild: Mesut Özil in Madame Tussauds Berlin, von: Luke Rauscher, flickr, CC BY 2.0)

Verwandte Themen

#metwo: Die Fälle Alexander Tassis und Laleh Hadji... Ein Hashtag, viele Schilderungen. Unter dem viralen Hashtag #MeTwo, der von Ali Can ins Leben gerufen wurde, schildern Migranten auf Twitter „diskrimi...
Seht es ein! Die Integration ist gescheitert! Der Kampfbegriff „Integration“ – ob von Türken, Arabern, Syrern oder Marokkanern: Die Integration von Menschen dieser Volkszugehörigkeiten ist mehrhei...
Anti-Integration: Die Videos der „Kanaken“ Dass Integration eine Lüge ist, dürfte mittlerweile bekannt sein. Allerdings ist nicht nur ihre Inexistenz besorgniserregend, sondern auch die Beobach...

9 Kommentare zu “Danke, Mesut Özil!

  1. https://medium.com/@fpoeticker/das-abc-der-unseri%C3%B6sen-quellen-eine-%C3%BCbersicht-e5fe1322fb2f

    Ist ein bisschen schade, einen Menschen abzustempeln, der integriert ist und nur weil er kein Lied singt, so zu diskriminieren… was hat die englische Sprache mit Integration zutun? Ich dachte immer ihr (rechtsorientierten) wollt eher die deutsche Sprache als die Internationalität… Was hat er falsch gemacht?

  2. Vadderland

    Das er einem türkischem Diktator Wahlkampfhilfe geleistet hat, ist unwichtig, gelle?! Zumal er seine englischen Stellungnahmen dazu noch Ghostwritern lies… Ja ja, der Splitter im Auge…

  3. Trautmann,Hans henning

    Sailor

    Danke für den tollen Kommentar.Auf den Punkt gebracht.

  4. Phaidros

    Großartig: die aktuell stärkste patriotische Stimme bringt es mal wieder voll auf den Punkt

  5. Willi Halletz

    Danke für den tollen Text, er trifft den Nagel auf den Kopf. Den Text in englisch hat er, und da gehe ich jede Wette ein, gar nicht verfasst, sondern der ist von seinem Berater veröffentlich worden. Weil er nicht wusste, was er sagen soll, hat er auch kein Interview gegeben. Ich kenne das aus meinem Verein. Wenn ein Ausländer bei uns kritisiert wird, kommt er einfach nicht mehr und fühlt sich nicht als Mensch sondern als Ausländer angegriffen. Verkehrte Welt.

  6. Ein Glück, dass wir den Özil jetzt los sind. Soll er ruhig zu Erdogan gehen und dort glücklich werden. Und alle Migranten die so denken wie er, sollen ihm folgen.

  7. Carlos Wefers Verástegui

    @ Lisa

    Der »abgestempelte Mensch« hat FREIWILLIG in der DEUTSCHEN NATIONALMANNSCHAFT mitgespielt. Wer da mitspielt, hat nicht irgendein Lied, sondern die DEUTSCHE NATIONALHYME, 3. Strophe, zu singen. Ist das zu viel verlangt für einen überbezahlten Sölder und Freund Erdogans, der sich selbst abstempelt? Ja klar. Wenn ein »urdeutscher« Spieler dem AfD-Gauland lächelnd die Hand gereicht hätter, er wäre umgehend geschasst worden. Özil aber hat den Einwandererbonus und Merkels Segen noch dazu. Pfui!

    »Falsch« hat Özil gar nichts gemacht. Er ist selbst falsch.

  8. Dirk Lenkardt

    @ Lisa
    Schlaf weiter Lisa ??

  9. Mesüt Persül: Wurde von Deutschland und seinen Bürgern zum Multimillionär gemacht.
    Heuchelt Deutschsein als es um die Kohle ging
    Singt nicht die deutsche Nationalhymne als »Fussballprofi«
    Zeigt Kadavergehorsam gegenüber »seinem« Präsidenten

    Und jetzt kommt das Beste: BESCHWERT SICH ÜBER RASSISMUS!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo