Alter Blog

Polizeigewalt ist nur deutsch

Wenn deutsche Polizisten gegen Türken vorgehen, schreit Ankara auf. Wenn Ankaras Schutztruppen losholzen, verbittet man sich jegliche politische EinmischungWas war geschehen? Ein in Duisburg lebender Türke mußte nach einem Handgemenge mit einem Polizisten am Flughafen Köln/Bonn eine blutende Wunde am Kopf ärztlich behandeln lassen.

Der türkische Vizeregierungschef Bekir Bozdag verlangt nun, umgehend rechtliche Schritt gegen den Beamten einzuleiten. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Köln sowohl gegen den Beschuldigten wegen Körperverletzung im Amt als auch gegen den Geschädigten. Denn dieser habe zuvor eine Mitarbeiterin einer Fluggesellschaft unflätig beleidigt und dann Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte geleistet.

Wer sich daneben benimmt, muß eben mit einer Reaktion der Ordnungshüter rechnen. In der Türkei wird nun wieder Stimmung gemacht, wie schlecht die Türken in Deutschland behandelt würden. Bozdag vertraute den deutschen Behörden nicht, überall wittert er Fremdenfeindlichkeit gegen Türken.

In der Türkei selbst geht die Polizei bekanntermaßen wenig deeskalierend vor. Statt Schlagstöcke setzt man dort gegen renitente Personen lieber gleich Tränengas oder Wasserwerfer und Räumpanzer ein. Und ein türkischer Polizist würde sich sicher auch nicht von einem Deutschen dreist angehen lassen.

Nach außen wird in der Türkei gerne das Opfer gespielt. Nach innen sind sie oft genug selber Täter. In kaum einem Land sitzen mehr Journalisten im Gefängnis. Einschränkungen der Menschenrechte gibt es in fast allen Lebensbereichen, was auch die EU kritisiert. Der Beitrittskandidat vom Bosporus ist noch weit entfernt von den an ihn gestellten Ansprüchen.

(Bild: agfreiburg/flicker.com/CC)

Verwandte Themen

„Für meinen Präsidenten, hochachtungsvoll“. Mit dem Bekenntnis aus der Überschrift überreichte Ilkay Gündogan (Manchester City) dem türkischen Präsidenten Erdogan sein Trikot. Zusammen mit Mesut...
Interview mit Daniele Ganser: Auch Deutschland bet... Der 1972 geborene Schweizer Historiker sowie Energie- und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser zählt heute zu den medial bekanntesten kritischen Publiz...
Interview: Als Türke in der Jungen Alternative Ali ist 16 Jahre alt, hat einen türkischen Migrationshintergrund und ist Mitglied der Jungen Alternative. Waren vor der Abspaltung von Bernd Lucke und...

3 Kommentare zu “Polizeigewalt ist nur deutsch

  1. So ein blöder Artikel, wenn ein Deutscher an einem Flughafen ohne Grund von der Polizei niedergeknüppelt wird, ist es natürlich berechtigt eine Untersuchung zu verlangen, aber die Türlkei hat kein recht dazu. Wenn die türkische Polizei in der Türkei prügelt, dann hat nach Ihrer Logik die deutsche Polizei das Recht die Gesetze zu brechen und zuzuschlagen. Einfach nur krank, Ihre Vorurteile nehmen Ihnen die Fähigkeit auch nur ansatzweise vernünftig zu denken.

    Das Opfer war verbal ausfällig geworden , aber nicht gewalttätig.

    Warum sind die Aufnahmen der Überwachungskamera nicht vorhanden. obwohl diese funktionierten? Was ein schöner Zufall für die Polizei. Jedoch gibt es genug Zeugen.

    Die Staatsanwaltschaft würde nicht gegen den Polizisten ermitteln, wenn es keinen begründeten Anfangsverdacht gebe.

  2. Das sogenannte »Opfer« war gewalttätig – er hat laut Presseberichten zwei der hinzugerufenen Polizeibeamten bedroht und und einem mit der Faust ins Gesicht gehauen. In der darauf folgenden Rangelei ist er hingefallen und hat sich dabei am Kopf verletzt. So zumindest die Schilderung der Polizeispecherin, der ich eher Glauben schenke als den Äußerungen des sich schon im Vorfeld aggressiven »Opfers«. Die Beamten werden sich hüten, in einem öffentlichen und mit Kameras überwachten Flughafengebäude grundlos auf jemanden einzuschlagen.

    Aber was schreibe ich hier überhaupt – mit diesem Satz haben Sie ja schon bewiesen, dass Sie Gelesenes entweder nicht verstehen wollen oder können:
    »Wenn die türkische Polizei in der Türkei prügelt, dann hat nach Ihrer Logik die deutsche Polizei das Recht die Gesetze zu brechen und zuzuschlagen.«
    In dem obigen Artikel steht nichts, was auch nur annähernd in diese Richtung geht. Deswegen spare ich mir weitere Erläuterungen. Das scheinheilige Verhalten von Bekir Bozdag wurde in dem Artikel bereits treffend thematisiert.

  3. Bitte das Buch lesen »Erdogan – ein Meister der Täuschung«
    Damit ist alles gesagt was wir von der Türkei zu erwarten haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo