Alter Blog

Die Homo-Lobby bei Facebook

Facebook-Screenshot

Bei Facebook kann man im Chat sogenannte Emoticons – kleine, zumeist lustige Bildchen – verschicken, passend zu seiner Stimmung. Diese Smilies gibt es in den verschiedensten Ausführungen: als »klassisches« gelbes Smilie-Gesicht, mit Katzen, LEGO-Figuren, Monstern oder Fußball-Spielern.

Doch Facebook geht jetzt noch einen Schritt weiter – einen großen politisch-korrekten Schritt: Die neuesten Emoticons firmieren unter dem Namen »Stolz« (engl. »Pride«). Wer jetzt aber, passend zur Fußball-WM, irgend etwas mit Nationalsymbolen und -farben erwartet hat, liegt falsch. Denn »Stolz« präsentiert Homosexuellen-Propaganda. Das Package mit 28 verschiedenen Motiven steht unter dem Motto »Liebe ist universell«.

Ein Sprecher von Facebook erklärte dazu: »Wir feiern den Pride, indem diese kostenlose Facebook-Messenger-Aufkleber im Sticker Store hinzugefügt werden. Wir sehen dies als eine weitere Möglichkeit, wie wir Facebook zu einem Ort machen können, wo Menschen ihre authentische Identität zum Ausdruck bringen können. Happy Pride!«

Seit Februar gibt es bei Facebook bereits die Möglichkeit, zwischen 50 Geschlechter-Optionen zu wählen. Es gehe darum, das eigene Geschlecht »exakter« bestimmen zu können. Die neuen Emoticons sind ein weiterer Erfolg der Schwulen-, Lesben-, Bi- und Transsexuellen-Lobby.

Wer ein Zeichen gegen GLBT-Propaganda setzen will, kann unseren Aufkleber »Ganz normal heterosexuell« hier bestellen.


1 Kommentar zu “Die Homo-Lobby bei Facebook

  1. Hallo!

    Artikel/Zeugnis: http://www.idealisten.net/beitrag/article/liebt-mich-auch-wenn-ich-anders-bin.html

    Video – »Jesus Christus rettete mich nach 27 Jahren Homosexualität«:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo