Alter Blog

»Mehr Migranten im ÖD – Aber wie?«

Die WELT reagiert auf Maria Böhmers Vorschlag zur Einführung einer Migrantenquote und fragt ganz dümmlich: Mehr Migranten im öffentlichen Dienst – aber wie?

Es handelt sich hierbei um den üblichen Polit-Quatsch weltfremder IdiotInnen, die tatsächlich glauben der Import orientalischer Kultur in das Staatswesen habe alles nur nicht orientalische Bestechungs- und anderweitige Korruptionskultur zur Folge. Ein Blick in das aktuelle Bundesbeamtengesetz zeigt, dass schon heute nicht einmal die deutsche Staatsangehörigkeit benötigt ist, wenn die Arbeit des Migranten im ÖD den »besonderen Anforderungen der Integrationsgesellschaft« dient.

Entschuldigt bitte die Polemik. Doch anders als zynisch ist die selbsgewählte Staatszersetzung nicht mehr zu ertragen.

Die kleinen Gags des Weltartikels verbergen sich zum einen in der Umfrage, in der über 85% der Weltleser (wie üblich bei diesen Themen) gegen die Einführung einer Quotenregelung votieren und zum anderen in der darunter angesiedelten Bilderreihe mit den Migrantenquoten für Deutschland, bei der man die Länder des Beitrittsgebietes geflissentlich auspart, um Migrantenquoten im zweistelligen Bereich als deutsche Normalität zu verkaufen.

Verwandte Themen

#metwo: Die Fälle Alexander Tassis und Laleh Hadji... Ein Hashtag, viele Schilderungen. Unter dem viralen Hashtag #MeTwo, der von Ali Can ins Leben gerufen wurde, schildern Migranten auf Twitter „diskrimi...
Seht es ein! Die Integration ist gescheitert! Der Kampfbegriff „Integration“ – ob von Türken, Arabern, Syrern oder Marokkanern: Die Integration von Menschen dieser Volkszugehörigkeiten ist mehrhei...
Danke, Mesut Özil! Es ist nicht nur gut, daß Mesut Özil aus der Fußball-Nationalmannschaft zurückgetreten ist, sondern auch, wie er es getan hat. Denn seine auf Twitter ...

Datenschutzinfo