Alter Blog

»Innerer Reichsparteitag«: So schnell kanns gehn

Gestern war Madame Müller-Hohenstein noch Mitglied der totalitären Avantgarde vom Netz gegen Nazis,

httpv://www.youtube.com/watch?v=cdxGvwdnAK8

und heute ist sie schon die BuhmännIn der Entrechteten, Diskriminierten und Dauerbeleidigten.

httpv://www.youtube.com/watch?v=sXj2yddt0ro&feature=player_embedded

Wie tragisch. Denis Yücel darf bei der taz den empörten und integrierten Hippie-Türken mimen und auch Die Welt feiert lustvoll ihren äußeren Reichsparteitag. Wollen wir doch mal sehen, ob sie wirklich gefeuert wird, wie »Experten« bereits fordern. Schön wärs. Noch haben viel zu wenig Leute Schmerzen dieser Art. Na dann Katrin, stell schon mal den Antrag für ein Distanzierungsformular.

Die Idiotie einer neurotischen Tuntengesellschaft.

PS: Ich hab das live gesehen und die Reichsparteitagsnummer gar nicht mitbekommen. Schade eigentlich. Denn wenn, hätte ich einmal mehr herzhaft gelacht. Diese ganzen sogenannten Journalisten kramen ihre Zauberworte hervor und schon sind sie da: der Eklat, die Empörung, das Entsetzen und die Wut. Dabei sind sie wahrscheinlich innerlich genauso leer wie sonst auch. Jämmerlich.


4 Kommentare zu “»Innerer Reichsparteitag«: So schnell kanns gehn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo