Rezension

Weg mit Flinten-Uschi!

„Flinten-Uschi“ ist gerade dabei, unsere Bundeswehr von jeglicher Tradition zu säubern.

Zudem glaubt sie anscheinend, man bräuchte nur „soft skills“ und ein paar Wattebällchen zur Verteidigung des Vaterlandes. Zu so viel Blödheit kann man nur eins sagen: Weg mit solchen Politikern! Auf Nimmerwiedersehen!

Doch da sie uns leider noch etwas erhalten bleiben wird, ist Gegenaufklärung gefragt. Wir bieten deshalb für kurze Zeit unser Buch Geopolitik. Das Spiel nationaler Interessen zwischen Krieg und Frieden zum Sonderpreis an. Ihr zahlt nur 5 statt der üblichen 8,50 Euro.

Verwandte Themen

Ein toter Schwarzer und eine weiße Polizistin Am 16. September 2016 wurde der schwarze Terence Crutcher auf offener Straße erschossen. Von einer weißen Polizistin. Die Zeitungen wurden nicht müde ...
Von grüner Seefahrer*innen-Romantik Die Grünen bringen immer wieder ihren Willen zum Ausdruck, Gesetze und kulturelle Gepflogenheiten, die den Erhalt von Deutschland fördern sollen, am b...
Eine Erblast: Die Koreafrage Das Problem Nordkorea wurde über Jahrzehnte weiter der Zukunft zugeschoben. Wie lange kann das so weiter gehen? Im Rückblick wünscht man sich in ...

1 Kommentar

  1. Die Weiber in diesen politischen Sphären, sind sakrosankt, die bekommt man nicht weg. Genauso wie Merkel, erschütternd, aber wir dürfen uns nach dem Sept. auf weitere Jahre ihrer Herrschaft einrichten. Offenbar sind die meisten der Wähler davon überzeugt, 2rg würde dieses Land noch schneller in einen failed state verwandeln und sie wollen lieber eine langsame Ausführung von diesem Plan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.