Alter Blog

Fundstück: Russia Today über Kommossas »Deutsche Karte«

Ich weiß zwar nicht, ob wir es schon mal hatten. Aber es ist doch immer wieder angenehm zeigen zu können, dass befreundeten Verlagen, wie dem ARES-Verlag, auch im Ausland Aufmerksamkeit zuteil wird. Aber ganz veraltet ist das ganze nicht: Das Buch gibts immer noch HIER.

Verwandte Themen

Jost Bauch und sein Abschied von Deutschland Vor einigen Monaten bekam ich die Neuerscheinung des kürzlich verstorbenen Soziologen Jost Bauch. Das Werk trägt den reizenden Titel Abschied von Deut...
Der fehlende Mosaikstein: Der monarchische Gedanke In den letzten neun Jahren hat sich einiges getan im politischen Gefüge der Bundesrepublik. Es war Thilo Sarrazin, der 2010 mit seinem Buch „Deutschla...
Verfassungsschutz ermittelt wegen „Pepe, dem Frosc... Die österreichischen Behörden sehen in der Verwendung eines lustigen Cartoon-Frosches eine „Verhetzung“ und wollen unseren Autor Georg Immanuel Nagel ...

0 Kommentare zu “Fundstück: Russia Today über Kommossas »Deutsche Karte«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo