Alter Blog

Solarschwindel in Spanien

Spitze des Eisberges ist heute über der Wasseroberfläche aufgetaucht. Dieselmotoren seien hinzugeschaltet worden, um eine höhere Effektivität vorzutäuschen. Aufgeflogen war der Betrug dadurch, dass es plötzlich Solaranlagen gab, die auch nachts Strom produzieren konnten.

Verwandte Themen

Claudia Roth, die Grünen und das Asylrecht Untersucht man das Phänomen Bündnis 90/Die Grünen auf Inhalte abseits vom plumpen „Wir-sind-gegen-rechts-weil-halt-einfach-so-yolo“, ist man vor nicht...
Wissenswertes für alle Klima-Apokalyptiker Vor einiger Zeit machten Raumfahrt-Biologen bei ihren Experimenten, Pflanzen in Atmosphären künstlicher Zusammensetzung zu entwickeln, eine bemerkensw...
Frankfurt ist der Spatzen Tod Für Klimaexperten war die Sommerhitze 2003 die größte je da gewesene Naturkatastrophe. Mitteleuropa verzeichnete damals etwa 70.000 vorzeitige Todesfä...

1 Kommentar zu “Solarschwindel in Spanien

  1. Der Grinch

    Vielleicht können die Anlagen nun ja auch das Mondlicht verarbeiten. Dann stimmt´s nämlich doch. Alles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo