Alter Blog

Titten (r)aus!

Immer wieder gern gesehen und für einen kleinen Skandal gut: die Gruppe FEMEN. Mit bemalten blanken Brüsten machen die feministischen Aktivistinnen auf sich aufmerksam. Mit ihren Aktionen wollen sie Frauenrechte einfordern oder Sextourismus in der Ukraine anprangern.

Durch den Dokumentarfilm »Ukraina Ne Bordel (Die Ukraine ist kein Bordell)« der Australierin Kitty Green ist nun allerdings herausgekommen, was hinter der Fassade steckt: Die mehr oder minder schönen Frauen werden natürlich nach Aussehen ausgewählt. Sie werden beschimpft, erniedrigt – und bezahlt. Von niemand geringerem als Viktor Swjazkij, der als Berater und Ideologe im Hintergrund von FEMEN gilt.

Er selbst verteidigt seine Rolle als »Anführer«: Den Frauen mangele es an Disziplin, Entschlossenheit und Tatkraft. Sehr emanzipierte Einstellung.

(Bild: Djidiouf/flickr.com/CC)

Verwandte Themen

Die 5P-Strategie für patriotische Aktivisten Wer regiert Deutschland, die Konservativen oder die Progressiven? Beim Blick auf die Wahlergebnisse der Bundesrepublik Deutschland fällt auf, dass in ...
Wie kann man heute noch links sein wollen? (II) Warum muss ich mir von linken Wohlstandskindern, von ehemaligen Stasi-Mitarbeitern oder Profiteuren eines Unrechtsregimes, die noch nie für ihre Überz...
Die Rückkehr der Erotik Georg Immanuel Nagel erklärt, warum die Rechte eine ästhetische Ausdrucksform des Sexuellen für sich erschließen muss. Erotik ist rechts, weil Sc...

0 Kommentare zu “Titten (r)aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo