Rezension

Recherche D mit Schwerpunkt »Bildung«

Wir sind mit unserer neuen Druckausgabe des patriotischen Wirtschaftsmagazins Recherche D gerade auf die Zielgerade eingebogen. Der Schwerpunkt unseres zehnten Heftes lautet: Bildung und Ökonomie. Damit wir besser planen können, möchten wir Sie bitten, die Ausgabe bereits jetzt vorzubestellen!

Das erwartet Sie:

  • Ein umfangreiches Dossier zu unserem Bildungssystem: Warum fallen wir im „Wettkampf um die Klugen“ (Gunnar Heinsohn) immer weiter zurück? Was ist aus dem Land der Dichter und Denker, der Tüftler und Erfinder geworden?
  • Der AfD-Bundestagsabgeordnete Hansjörg Müller skizziert, wie aus unserer sozialen Marktwirtschaft eine privilegierte Finanz-Oligarchie geworden ist. Als kleinen Vorgeschmack auf diese wichtige, grundsätzliche Abhandlung haben wir mit Müller ein Gespräch zum Wirecard-Skandal geführt.
  • Kennen Sie Leopold Kohr (1909-1994)? Nein? Dann wird es Zeit! Ausgehend von einem Lob kleiner Strukturen hat der österreichische Ökonom eine Konjunktur- und Staatstheorie vorgelegt, die unsere aktuelle Lage beinahe perfekt beschreibt. Deshalb war es Felix Menzel ein besonderes Anliegen, Leopold Kohr zu portraitieren.
  • Lothar W. Pawliczak erklärt, warum eine Neubewertung des Werks von Joseph Schumpeter (kreative Zerstörung) fällig ist.

Recherche D, Heft 10, erscheint Ende Juli und kann hier vorbestellt werden. Noch besser: Abonnieren Sie unseren dritten Jahrgang (Heft 9 bis 12).


1 Kommentar zu “Recherche D mit Schwerpunkt »Bildung«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo